Dickes Raucher Baby

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 4kinder 06.05.10 - 10:14 Uhr

Morgen

Gestern wurde das Baby meiner Nachbarin geboren.
Sowas hab ich noch nicht gesehen, die kleine kam in der 38 ssw mit 4990 gam und 57 cm#schock#schock#schock

Meine Nachbarin hat wirklich geraucht wie ein Schornstein! Und deswegen dachte ich es wird eher ein Kleines Baby!
Stimmt das etwa nicht das Rauchen aufs Baby Gewicht geht#kratz

LG

Beitrag von laleloo86 06.05.10 - 10:16 Uhr

Meine Bekannte, die die ganze SS über geraucht hatte, hat auch vor zwei Wochen entbunden. 53cm 3600gr. Also absolut normales Gewicht & Grösse!

Ich denke man kann Glück haben, aber es kann eben auch anders ausgehen... genauso wie bei Nichtrauchern auch.

LG

Beitrag von yale 06.05.10 - 10:16 Uhr

In dem fall ja wohl nicht #schock

Aber ich kenn es eig. auch so das raucher babys leichter sind.

Beitrag von sarina23 06.05.10 - 10:17 Uhr

Naja auch Nichtraucher können ein schmales, zartes und leichtes Baby bekommen.

Meine Freundin hat auch die ganze Schwangerschaft über geraucht und der kleine kam mit fast 4 kilo auf die Welt.
Und weil man ssagt es sind schreikinder, der hat ganz selten geschriehen.

Klar rauchen ist nicht gut....

Beitrag von sweet-mama01 06.05.10 - 10:17 Uhr

ja doch du hast vollkommen recht.

aber bei der große und ddem gewicht würde ich schon fast sagen das deine nachbarin evtl. SS-diabetes hatte #kratz

so war es bei meiner freundin ihr kind war auch sehr groß und schwer. sie hatte sich damals aber nicht auch eine SS -diabetes testen lassen.

ihr wurde aber im nachhinein gesagt das sie wohl eine hatte.

lg sonja + max 30. ssw #verliebt

Beitrag von 4kinder 06.05.10 - 10:19 Uhr

SS-Diabetis hatte sie nicht wurde 3 mal getestet.

LG

Beitrag von sweet-mama01 06.05.10 - 10:27 Uhr

WOW #schock

na dann wird der kleine mensch einfach mal ein ganz großer mensch;-):-D

lg :-D:-D

Beitrag von tascha82 06.05.10 - 10:18 Uhr

Es gibt Leute, die haben eben mehr Glück als Verstand! #schock

Rauchen in der Schwangerschaft ist so ziemlich das fahrlässigste, was man in der Schwangerschaft machen kann, oder?!

LG,

Tascha (11 SSW)

Beitrag von lunasxx 06.05.10 - 10:18 Uhr

Hallo Du,

ich glaube so richtig absehen, welche Konsequenzen das Rauchen während der SS hat, kann man nicht genau. Bei manchen gehts gut bei anderen wieder nicht. Insbesondere sind die Spätfolgen schwierig zu prognostizieren.

Ich könnt trotzdem jeder qualmenden Mama erst mal eine runterhauen für so viel Egoismus. Aber ist meine persönliche Ansicht die sicherlich nicht jeder teilt.

Viele Grüße

Kerstin

Beitrag von laleloo86 06.05.10 - 10:21 Uhr

Ich denke das Rauchen in der SS schädlich ist wissen wir alle! Bei manchen geht's gut aus, bei manchen nicht... ich kenne auch genug Mamas die in der SS keine einzige Zigarette angerührt hatten, und dann hatte das Kind ein Loch im Herz etc. p. p., während die rauchenenden Mamas kerngesunde Kinder zur Welt gebracht hätten. Nicht das ich nicht jedem ein gesundes, munteres Kind wünsche, aber da fragt man sich doch wo die Logik ist?!

Kurzum: Das Leben ist manchmal ganz schön unfair. Und ändern kann man eh nichts dran!

Beitrag von tina2802 06.05.10 - 10:25 Uhr

Hallo,


eine Bekannte von mir hat auch geraucht wie ein Schlot... Mehr als 12 Zigaretten am Tag!!!!


Und was soll ich sagen die kleine ist 53cm und 3550 gramm auch kein Leichtgewicht!!!


Keine Ahnung ob es stimmt oder nicht!!!


Von einer anderen Bekannten da kam die kleine auf die Welt mit 48cm und 2400 gramm zur welt... und sie hat nicht geraucht...


Also wie du siehst gibt es beides...


Gruß Tinchen

Beitrag von naddl85 06.05.10 - 10:26 Uhr

Also Meine Mutter hat 2 Brummer bekommen.

Mein Bruder war auch 4900 gr und 58 cm groß. Da wurd die sogar beidseitig geschnitten. Heut ist der 2 Meter.

Ich kam 2 Wochen früher und hatte 57 cm und war auch knappe 4 Kilo schwer.

Meine Mum hatte nicht geraucht, aber trotzdem sind wir kleine Buddahs gewesen.


Lg Naddl

Beitrag von saceradivina 06.05.10 - 10:36 Uhr

Also das mit dem Rauchen un kleine Kinder glaube ich trifft nur bedingt zu.
Meine Mutter raucht, seit dem Sie 14 ist und hat auch immer die ganze Schwangerschaft geraucht, bein Bruder war 54cm und 3500g und ich war 56cm und3700g. Mein Bruder ist mittlerweile 2,10m und ich 1,86m.
Wir sind auch beide übergewichtig, also dass rauchen kleine schmächtige Kinder gibt kann ich so nicht sagen.
Aber mein Bruder hatte als Kind Asthma, was wieder weg ist und ich habe heute Asthma was nicht weg geht. Bin aber auch die einzige Nichtraucherin der Familie die nie geraucht hat.

Also das mit den Raucher und nicht Raucher Kindern ist ganz unterschiedlich.
Ich glaube das ist genauso unfair verteilt wie Reggen auf der Welt, die einen bekommen zuviel und die andern zuwenig.

LG
SaDi

Beitrag von haninani75 06.05.10 - 11:42 Uhr

Es heißt ja auch nur, dass die Kinder unter Umständen sehr klein geboren werden. Das heißt nicht, dass sie immer klein und zierlich bleiben.
Im Gegenteil: Diese Kinder haben ein erhöhtes Risiko im Alter an Stoffwechselerkrankungen (z.B. Übergewicht) zu leiden.

Beitrag von ---sabi--- 06.05.10 - 10:38 Uhr

Abgesehen jetzt von dem Gewicht und der Grüße, werde ich auch immer wütend, wenn ich lese, dass werdende Mütter in der Schwangerschaft rauchen. Wie egoistisch muss man denn sein? Ich bin zwar schon immer überzeugter Nichtraucher, würde, aber sofort aufhören... auch wenn es eine Sucht ist, man sollte jedem Risiko aus dem Weg geht, dass dem Kind was passieren könnte! UNVERANTWORTLICH!

Beitrag von kleineshoppingmaus 06.05.10 - 10:50 Uhr

Ich stimme euch allen zu, aber ich kann aus eigener Erfahrung sagen, das es mit dem Rauchen nicht so leicht ist... Ich bin bin selber Raucher.

Seit ich weiß, das ich Schwanger bin versuche ich es konsequent komplett einzustellen.
Aber ich muss gestehen, das ich hin und wieder (aber vllt höchstens 5 Zigaretten in der Woche) rauche.
Ich gebe mir wirklich große Mühe komplett aufzuhören.
Leider ist es nicht so einfach.

Bin aber auf dem besten Weg Nichtraucher zu werden.

lg Nina

Beitrag von getmohr 06.05.10 - 10:44 Uhr

also wenn sie die Kleine auf normalem Wege herauspressen musste, hat sie wohl zumindest schonmal ne gerechte Strafe bekommen . Bleibt nur zu hoffen, dass das Baby keine dauerhaften Schäden davontragen wird.

Statistisch gesehen sind die Rasucherkinder kleiner und leicher wegen schlechter versorgung und häufiger Plazentaverkalkung - ist aber eben nur Statistik!

Beitrag von wuchtbrumme79 06.05.10 - 11:15 Uhr

Völlgi verantwortungslos sowas.... kriege das Kotzen wenn ich höre oder sehe das jemand in der schwangerschaft raucht, da gibt es für mich keine aussreden der frauen warum sie das rauchen nicht sein lassen können! Es geh...t bin selber raucherin aussehalb der Schwangerschaften gewesen und habe nicht eine Zig. in der SS geraucht...

Meine bekannte hat ihr Baby in der 40.ssw geboren.... 2200gr und 45cm... klägliche 5wochen im Rückstand! Baby hatte ganz üble startschwierigkeiten... atmung wat schlecht, wollte nicht trinken, konnte wärme schlecht halten, hat gezittert (entzug) und bekam noch nen Infekt! Sofort nach der Geburt auf intensiv, wurde nochnichtmal gewaschen!

10 Tage intensiv. jetzt sind beide zu hause und täglich kommt die Hebamme!

Ich könnte meine bekannte ohrfeigen... sie hat bis heute nicht verstanden das ihre Raucherei schuld ist!
Wie kann man glauben es sei schon okay wenn man die menge reduziert (ich sag nur von 2 schachteln auf 1)

Leute ich konnte mir das nie ansehen und habe den kontakt gemieden!

Ich finde das so schlimm, wenn die kleinen in mamas bauch bewusst mit diesen giften zugesetzt werden! Absulutes no go..........