blöde Frage Kind krank und Flug

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bienchen23w 06.05.10 - 10:46 Uhr

Hallo zusammen,

wir sind in der Türkei und unsere Motte hat es ziemlich erwischt, Husten und Schnupfen! Jetzt habe ich ne blöde Frage, ich mache mir sorgen das der Flug ihr ziemliche Probleme macht!! Kann ich ihr irgendwie helfen? Kann sie dadurch das sie krank ist, bleiende Schäden durch den Flug zurück behalten??

lg

Beitrag von lulu2003 06.05.10 - 11:24 Uhr

Hallo,

also bleibende Schäden würde ich nicht befürchten. Wann fliegt ihr denn zurück? Das einzige was vielleicht sein könnte ist, dass ihr die Ohren durch die Erkältung wegen dem Druck mehr schmerzen könnten. Helfen kannst du ihr nur indem du ihr wegen dem Husten immer viel zu trinken anbietest. Hilft dann auch bei Start und Landung wegen dem Druck. Habt ihr Medikamente dabei?

Liebe Grüße & gute Besserung
Sandra

Beitrag von wemauchimmer 06.05.10 - 12:29 Uhr

Ist leider oft so, daß im Flugzeug die ganzen Keime so richtig schön umgewälzt werden und Leute - auch Kinder - die vorher schon angeschlagen waren, dann erst richtig krank werden. Also würde ich Dir einfach raten, direkt nach der Rückkehr mal zum Kinderarzt zu gehen. Bleibende Schäden sind nicht zu erwarten.

Beitrag von knueddel 06.05.10 - 13:29 Uhr

Hallo,

hast Du denn Nasentropfen dabei?
Ich würde ihr vor dem Flug welche geben, damit die Ohren nicht noch mehr weh tun, weil der druck ja dann noch größer wird.
Sonst viel zu Trinken anbieten und viel kuscheln.

LG und Gute Besserung für Deine Tochter.
Cindy

Beitrag von summerfeeling 06.05.10 - 22:32 Uhr

Hallo!

Waren kürzlich bei einem Kinder HNO und weil wir am nächsten Tag in Urlaub fliegen wollten (sind wir nicht, wg der doofen Aschewolke - aber das ist ein anderes Thema ;-) ) haben wir gefragt was man bei einem Flug am besten beachten sollte:

- stillen oder was anderes zum trinken/kauen geben
- 30 min vor Start abschwellende Nasentropfen

UND: wenn man merkt, dass die Kinder im Rachenraum angeschlagen sind
- Ibuprofen, weil dies entzündungshemmend wirkt.

(Abschwellende) Nasentropfen würd ich auch jetzt schon geben, dass sie keine Mittelohrentzündung bekommt.....

Aber bleibende Schäden gibt´s sicher nicht.

Liebe Grüße, schönen Resturlaub und Guten Heimflug
Steffi mit Julian (3) und Alex (1)

Beitrag von bienchen23w 07.05.10 - 12:37 Uhr

so, zur info, die Motte hat den Flug gut überstanden ;-)
aber sie hat ne Lungenentzündung.

lg