Magenprobleme beim Säugling???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sunnygirl77 06.05.10 - 11:03 Uhr

Morgen Ihr Lieben,

nachdem wir jetzt mal wieder eine Höllennacht hinter uns haben :-( (von 10h drei geschlafen und sonst nur geschrieen und geweint) würde mich mal interessieren wie sich Magenschmerzen äußern?

Vorab: Dass meine Kleine Probleme mit dem Darm hat wissen wir, und seid sie Saab und Kirschkernkissen und Bauchmassage etc bekommt ist das auch wirklich viel viel besser geworden. Sie hat auch keine so starken Krämpfe mehr und nicht mehr oft einen harten Bauch. Aber sie schreit und weint die letzten Tage wieder so viel. Ihr trännenverschmiertes Gesicht bringt auch Mama zum weinen :-(

So, und nun ist mir aufgefallen dass Sie immer nach dem stillen sich krümmt und sehr schwerr aufstößt, in den Schlaf kommt sie dann nur sehr schwerr und wenn dann tut sie sich auch immer winden. Sie hat sehr viel Speichel und schluckt sehr schwerr. Ich stille mit Stillhütchen und zu Beginn bekomm ich sie recht schwerr an die Brust (sie dreht immer den Kopf weg). Vielleicht ein Zeichen dass sie nicht will weil es ihr weh tut??? Außerdem trinkt sie nie sehr lange. Von Anfang an immer nur 5 min alle zwei Stunden, immer nur eine Brust. Bis zur 5-6 Woche hat sie gut zugenommen, aber jetzt liegen wir doch sehr weit unten:-( Versuche auch immer nochmal anzulegen, aber nützt nichts!

Könnten das Magenschmerzen sein? Was kann ich dagegen machen? Beim Doc war immer nur die Rede vom Darm, nie vom Magen.

Vielleicht weiß ja jemand Rat.
Ganz liebe Grüße Sandra mit Julia ( 8 Wochen)

Beitrag von sarah-sophie 06.05.10 - 11:42 Uhr

Hallo Sandra,

warum stillst du mit Stillhütchen, vielleicht geht es ohne besser? Vielleicht schluckt sie viel Luft beim trinken? Hast du schon mal die Stillpositionen verändert? Im Liegen oder du hälst sie seitlich?
Was ißt du denn so? Wir hatten neulich Blumenkohl zum Mittag und danach hatten wir auch ne Horrornacht hinter uns, weil unser Kleiner den wohl auch nicht vertragen hat. Viellei ht ißt du was, was sie nciht verträgt? Ansonsten fällt mir nix weiter ein, hast du keine gute Hebi die du fragen könntest und die sich das stillen bei dir mal ansehen kann? Oder du fragst mal eine Stilberaterin, die wissen sicher Rat.
Viel Glück und alles Gute.
Sarah

Beitrag von sunnygirl77 06.05.10 - 11:59 Uhr

Danke für Deine Antwort.

Am Essen kann es nicht liegen, da achte ich sehr drauf. Gestern gab es Kartoffeln mit Fisch, also nichts Blähendes.

Meine Hebi ist für 4 Wochen in Urlaub :-( und der Vertretungshebi hab ich schon zweimal auf AB gesprochen:-[

Nach einer Stillberaterin habe ich mich schon umgeschaut, aber nirgens gefunden:-( Muss leider die Hütchen nehmen, weil ich Flachwarzen habe und die Kleine sie sonst nicht zu fassen bekommt.

Trotzdm Danke