Beikostfrage

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von anteki 06.05.10 - 11:22 Uhr

Hallo ihr lieben

steh mal wieder aufm schlauch

also meine kleine ißt seit ca 2 wochen beikost
mitlerweile gemüse-kartoffel-fleischbrei
und das super gut seit 3 tagen
nur mein selbst gekochtes scheint ihr nicht zu schmecken woran kann das liegen?
also gebe ich ihr momentan gläschen
nur sie schafft immer ein ganzes und wenn ich noch mehr anbieten würde würde sie auch das weglöffeln
wäre das ok?
als nachtisch bekommt sie immer noch etwas obst
trinken tut sie gar nichts außer ihre pre flaschen
reicht das?
und wie macht man das mit den fleischgläschen reicht es wenn ich ihr eins in der wöche verteilt mit unter den brei gebe ?
hab gestern und heute jeweils 3 löffelchen gegeben is das ok?
schon mal vielen dank
anteki

Beitrag von haruka80 06.05.10 - 11:43 Uhr

Huhu,

mein Kleiner hat mein selbstgekochtes auch nie gemocht. Ist dein selbstgekochtes vielleicht nicht flüssig genug?
Ich hab nur Gläschen gefüttert, 2x die Woche mit Fleisch und immer mal wieder was vom Tisch angeboten (gedünsteten Brokkoli, Möhre oder sowas).
Ich finde nur Gläschen kein Problem, mein Sohn fing mit 11 Monaten an, das er nur noch bei uns mitessen wollte,da schmeckte es ihm dann.

L.G.

Haruka

Beitrag von jerk 06.05.10 - 12:16 Uhr

Hallo,

falls Du die Fleischgläschen von Onkel Hipp hast (andere kenne ich nicht), schau mal bitte auf die Zutatenliste. Das ist Reismehl mit etwas Fleisch, böse Zungen behaupten: Mogelpackung.

Wir haben auch selbst gekocht und nach Absprache mit dem KIA unter den Gemüse-Kartoffelbrei 1/2 Glas "Fleischbrei" eingerührt, da man sonst nicht auf die empfohlene Fleischmenge kommt.

Viele Grüße

Beitrag von co.co21 06.05.10 - 13:29 Uhr

Hallo,

ich würde deinem Kleinen nicht mehr wie das Glas anbieten, das sollte ihm eigentlich reichen, wenn er noch Obst hinterher isst. Solange er dann nicht vor Hunger schreit, ist er ja satt...nur wenn er offensichtlich noch hungrig sein sollte, dann kannst du auch etwas mehr geben.

Wegen dem selbstgekochten, vielen Babys ist das meist zu dickflüssig oder stückig, einfach mal mehr pürrieren oder eben mehr Wasser dazu, dann nochmal probieren. Oder er mag die Sorte einfach nicht. Wenn ganichts hilft, kannst du natürlich auch weiter Fertiggläschen geben logischerweise, was natürlich auf Dauer wesentlich teurer ist. Aber für deinen Kleinen ist das natürlich ok.

Was das Fleisch angeht, um die Eisenversorgung zu gewährleisten solltest du 4-5 mal in der Woche ca. 20-30g. Fleisch pro Mahlzeit zugeben, schadet aber auch nicht jeden Tag Fleisch zu geben. Wenn du lieber vegetarisch füttern willst, kannst du Hirse beimischen, allerdings nimmt der Körper das tierische Eisen besser auf, als das Pflanzliche, von daher dann jeden Tag Hirse rein.

LG SImone