steißschmerzen

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von angiemaus80 06.05.10 - 11:36 Uhr

hallo mädels,

ich hab seit tage probleme beim sitzen und es wird immer schlimmer. mein steiß tut so arg weh. und je länger ich sitze, desto schlimmer wird es. seit gestern tut es dann auch beim aufstehen richtig weh.
das hatte ich nicht direkt nach der geburt, es fing erst so vor 1,5 wochen langsam an. ich weiß gar nicht was das ist und was ich dagegen tun kann.

kennt das jemand?

lg angiemaus

Beitrag von josili0208 06.05.10 - 12:45 Uhr

Ging mir genauso, irgendwann nach der Geburt fing es an und ich konnte locker 1 Jahr nicht ordentlich sitzen :-[. Jetzt wird meine Kleine bald 15Monate alt und es ist viel besser geworden. Woran das lag (hatte nen KS) weiss ich nicht und tun kann man auch nichts dagegen, nur abwarten #schmoll
´Gute Besserung, jo

Beitrag von lulu06 06.05.10 - 12:59 Uhr

Hallo,

es gibt Frauen die sich unter der Geburt das Steißbein brechen oder anbrechen. Lass das mal überprüfen. Es wird zwar nichts gemacht, aber man will ja doch gern wissen, woher das kommt.

LG lulu

Beitrag von lienschi 06.05.10 - 14:39 Uhr

huhu,

das habe auch immer noch Steißbeinschmerzen.

Das fing schon Mitte der Schwangerschaft an und wurde nach der Geburt nicht besser.

Ich war dann bei einer Osteopathin. Seitdem ist es ein bisschen besser, aber nicht weg. Sie meinte, dass das Gewebe (Muskeln, Bänder,...) durch die Hormonumstellung sehr weich wäre und somit das Steißbein zu locker sitzen würde.

Jetzt muss ich halt abwarten, ob es nach dem Abstillen besser wird... was aber wohl noch dauern wird, mein Kleiner ist erst 7 Monate alt und nimmt keine Flasche.

In Deinem Fall würde ich mal zum Orthopäden gehen. Wenn das eine Entzündung der Knochenhaut des Steißbeins ist, vielleicht eine Folge der Geburt, kann man das gut mit Medikamenten beheben.

lg, Caro

Beitrag von renade 08.05.10 - 13:13 Uhr

Hallo,
bie mir ist während der Geburt auch irgendwas mit meinem Steißbein passiert. Ich war schon einmal bei einer Osteopathin, muss aber am Dienstag nochmal hin. Bin mal gespannt, ob es dann endlich mal besser wird. Es ist schon etwas besser geworden, aber lange sitzen ist immer noch nicht....und das fünf Monate nach der Entbindung.

LG
Ingrid mit Elias