Wie gefährlich ist Nabelschnur für Baby?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nutellabraut 06.05.10 - 11:50 Uhr

Kann da viel passieren? Hab gehört, dass Babys oft die Nabelschnur um den HAls gewickelt haben... #zitter

Beitrag von anyca 06.05.10 - 11:52 Uhr

Nun ja, zunächst mal ist die Nabelschnur lebenswichtig fürs Baby ... #gruebel

Meine Tochter hatte die Nabelschnur zweimal um den Hals bei der Geburt, war kein Problem, perfekte Apgar-Werte :-)

Beitrag von mupfel-83 06.05.10 - 11:53 Uhr

wenn man FW verliert und das Baby ist noch nicht tief im Becken, dann ist es gefährlich. Falls nicht, kann eigentlich nichts passieren.

Ist ja erst gefährlich wenn man unter den Wehen steht.
Vorher bekommt das Baby ja Sauerstoff über Blut.

Beitrag von anyca 06.05.10 - 12:01 Uhr

Hä? Ich glaube, Du kriegst da einiges durcheinander!

Nabelschnur um den Hals ist was anderes als Nabelschnurvorfall (da klemmt sich die Nabelschnur zwischen Köpfchen und Muttermund). Um letzteren geht es bei "Kopf noch nicht tief im Becken.

Und den Sauerstoff kriegt das Baby IMMER über Blut, egal ob vor den Wehen oder währenddessen - und das Blut fließt IMMER durch die Nabelschnur zum Baby, wo solls denn sonst herkommen?

Beitrag von dover 06.05.10 - 11:54 Uhr

Huhu
Nicht drüber nachdenken. Es kann auch viel anderes passieren. Von daher nicht verrückt machen und die SS geniessen.

Mein Sohn hatte damals einen Knoten in der Nabelschnur. Hat man aber auch erst nach der Geburt gesehen. Seit wann er diesen hatte wusste niemand, aber auf jeden Fall lange. Denn er muss sich noch komplett drehen haben können in der Gebärmutter. Hätte er sich den zugezogen - #heul...
Zum Glück ist alles gutgegangen und ich bin auch froh das ich das nicht wusste während der SS. Sonst hätte ich wahrscheinlich Todesängste um mein Baby gehabt.

Wünsch dir alles Gute
Dover

Beitrag von emmy06 06.05.10 - 11:58 Uhr

Dito... unser Junior hat das auch vollbracht und ich stehe in der jetzigen Schwangerschaft Ängste aus, das es sich wiederholen könnte und nicht gut ausgehen könnte wie damals.... Aber ich versuche mich immer zu beruhigen so gut es geht....


LG

Beitrag von berry26 06.05.10 - 11:56 Uhr

Hi,

die Nabelschnur ist im Normalfall überhaupt nicht gefährlich fürs Baby, auch nicht wenn sie sich um den Hals wickelt. Gefährlich wird es fast nur bei der Geburt wenn eine Beckenendlage, Lageanomalie oder ein Geburtsstillstand vorliegen, das wird allerdings schnell erkannt da die Herztöne ja normalerweise überwacht werden.

LG

Judith

Beitrag von emmy06 06.05.10 - 11:56 Uhr

Unserc Sohn hatte eine extrem lange (1,60m) Nabelschnur, diese 5x um den Hals, sowie einwn echten und einen unechten Nabelschnurknoten.

Alles in Allem ist nix passiert, aber es hätte schon im Bauch etwas passieren können und bei der Geburt musste es dann schnell gehen und die Hebi hat einen Dammschnitt gemacht als sie die mehrfachen Umschlingungen sah.


LG

Beitrag von saskia33 06.05.10 - 11:57 Uhr

Kommt drauf an!
Mein großer Sohn war sehr am rumturnen und hat sich dadurch 6x die Nabelschnur um den Hals gewickelt #schwitz

Bei mir mußte zum Schluß leider ein KS gemacht werden !


Ich würde mir darüber aber keine Gedanken machen ;-)

lg sas

Beitrag von anom83 06.05.10 - 13:03 Uhr

Hallo,

Niklas hatte die NS auch 6x um den Hals gewickelt und wurde ohne Probleme spontan geboren.

Seine Apgar Werte waren auch super 9/10/10

LG Mona

Beitrag von qrupa 06.05.10 - 11:58 Uhr

Hallo

ca jedes 3. Baby hat die Babelschnur um den hals gewickeltz. Das ist aber erstmal weiter kein großes Problem und auch weiter nicht gefährlich.

Es kommt wirklich extremst selten Vor, dass wenn die Fruchtblase springt und das Baby den Kopf noch nicht richtig im Becken hat die nabelschnur rausrutscht und vom Köpfchen abgeklemmt wird. Aber das ist wie gesagt wirklich extremst selten.

LG
qrupa