gerade mit AG telef. weiß jetzt nicht was ich machen soll

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nani169 06.05.10 - 11:57 Uhr

hallo zusammen

wie es ober ja schon steht hab ich gerade mit meinem AG telefoniert weil mein Vertrag am 30.06. ausläuft und nicht verlängert wird und ich seit fast 4 Wochen wegen meiner kotzerei krankgeschrieben bin.

er hat mir vorgeschlagen das ich mich bis zum 30 .06 weiter krankschreiben lassen soll dann hab ich kein Druck mehr mich jede woche zu melden um zusagen das ich doch nicht komme naja und er hat ein Büro mehr zur verfügung

ich sollte mir das überlegen und wir telefonieren morgen nochmal ich hab jetzt keine Ahnung was ich machen soll und was ist wenn es mir in 1 oder 2 Wochen wieder besser geht?? dann lunger ich nur zu hause rum#aerger und wie ist das dann mit dem Krankengeld wisst ihr wieviel man da bekommt??

außerdem weiß ich ja garnicht ob meine FÄ da mit macht hab zum Glück heute Nachmittag einen Termin werde ihr das auch nochmal erzählen

wisst ihr vielleicht was man in der Situation am besten macht habe gerade keine ahnung was das richtige währe#kratz

lg nani

Beitrag von yale 06.05.10 - 12:00 Uhr

Lass mich nicht lügen ich meien 68 % beträgt das Krankengeld.

also ich würde mich da nicht drauf einlassen wie du schon sagst dann gehts dir wieder gut und stehst da.

Beitrag von tantehuschie 06.05.10 - 12:00 Uhr

rede mit deiner ärztin ob sie es für nötig hält ein BV auszustellen.
wenn es dir so schlecht geht kann sie das tun. dann bekommst du auch dein gehalt weiter und musst dich nicht jede woche bei deinem ag melden.

Beitrag von berry26 06.05.10 - 12:01 Uhr

Hi Nani,

also entweder sprichst du mit deiner FÄ ob sie dir für die paar Wochen ein BV ausspricht und ansonsten könntest du ja mit deinem AG sprechen ob er dich nicht einfach freistellt wenn es ihm eh lieber ist das du nicht mehr kommst. Wenn du dich krankschreiben lässt muss er ja schließlich auch dein Gehalt für 6 Wochen weiterzahlen. Da käme es auf 2-3 Wochen mehr auch nicht mehr an.

LG

Judith

Beitrag von querula 06.05.10 - 12:06 Uhr

Hallo,

verständlich dass dein Chef so reagiert. Er kann jetzt schon eine neue Kraft für dich einstellen und muss nach den 6 Wochen keine Lohnfortzahlung mehr machen. Da du bereits schon 4 Wochen krank bist, hofft er wohl auf noch 2 Wochen.

Ich würds nicht annehmen. So wie du schon sagst kann es ja auch gut sein, dass du gar nicht mehr so lang "krank" bist. Krankengeld ist auf jeden Fall für DICH kein Vorteil. Außerdem bezweifle ich, dass deine FA dich "nur" wegen Kotzerei so lange auf einen Schlag krank schreiben wird.

LG
Querula

Beitrag von nudelmaus27 06.05.10 - 12:25 Uhr

Hallo!

Also ich sage mal ehrlich, was ich machen würde in deiner Situation. Ich würde heute beim FA-Termin die Sache ehrlich erläutern und die Ärztin bitten ein BV zu erteilen. Wenn sie nett ist, wird sie das schon irgendwie hinbiegen, zumindest bis Ende Juni, dann kannst du die Zeit nutzen, deine Kotzerei in Ruhe auskurieren und ab Juni Arbeitslosengeld beantragen.

Geht das garnicht, glaube ich auch nicht dass du eine Krankschreibung bis dahin bekommst. Dann wirst du in den sauren Apfel beißen müssen und wieder arbeiten gehen bzw. es kann auch gut sein, dass dein AG dann noch weniger von deiner Anwesenheit begeistert ist. Denn er könnte ja sonst jetzt schon jemand neues einstellen und müsste nicht erst noch abwarten, bis du Ende Juni gehst. Eine Verlängerung ist wohl nicht drin?

Bei mir war die Sache ähnlich. Ich wurde Mitte September schwanger (mein Vertrag ging bis Ende November). Am Anfang hatte ich ganz schlimm täglich Migräne mit Aura (also mit Seh- und Sprachstörungen usw.) und ich konnte mich nur krank schreiben lassen. Meine damalige Chefin hat mich dann auch ewig hingehalten ob ich nun die Verlängerung bekomme oder nicht (sie wusste nicht das ich schwanger bin). Letztendlich habe ich ihr die Pistole auf die Brust gesetzt, weil ich schon erahnte, dass das wohl nichts wird und habe mich dann bis zum Ende des Vertrages krankschreiben lassen. Insgesamt war ich geradeso 6 Wochen krank.

Du schreibst, du lungerst dann nur daheim rum #augen, ehrlich?; ob du nun 4 Wochen länger oder kürzer rumlungerst ist doch eigentlich egal oder? Außerdem kann man die Zeit doch auch geniesen oder?

Gruß, Nudelmaus