Verschenkte und verlorene Sachen wieder ersetzen?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von psychotroll 06.05.10 - 12:24 Uhr

Hallo in die Runde!

Ich habe ein kleines Problem.

Unsere Tochter (8) hat vor ca. 2 Monaten ein Hannah Montana Mikrofon von einem Medchen aus ihrer KLasse geschenkt bekommen. Ich habe sie mit dem Mikro am nächsten tag wieder zur Schule geschickt, sie sollte es wieder zurück geben. Sie kam mit dem Mikro wieder nach Hause und meinte das Mädchen will es nicht mehr zurück, weil sie das Lied schon kennt und ihre Mutter hat es ihr erlaubt. Ok ich akzeptierte es.

Nun jetzt ruft mich die Mutter des Mädchens an und will das Mikro wieder zurück haben, sie hatte nichts davon gewußt das es verschenkt wurde. Das Problem ist nur, wir finden es nicht mehr wieder. Ich habe aber der Mutter versprochen, das wir am WE noch mal genauer suchen werden.

Falls wir das Teil nicht mehr finden, müssen wir es ersetzen?


MfG

troll

Beitrag von mansojo 06.05.10 - 12:42 Uhr

mmh schwierig

gechenkt ist geschenk
wiederholen ist.....


ich würde nochmal mit der mutter sprechen wenn es denn tatsächlich weg sein sollte

ich persönlich würde keinen ersatz fordern
wenn mein kind sein spielzeug verschenkt ist es eben weg


lg manja

Beitrag von psychotroll 06.05.10 - 13:33 Uhr

Ich denke so wie du.

Danke.

Warten wir mal ab.


troll

Beitrag von 3erclan 06.05.10 - 13:23 Uhr

Hallo

das andere Kind ist auch 8 Jahre oder??
Dann weiß es was es bedeutet.

WEnn meine was herschenken wollen erklären ich es ihnen.ABer ersetzten würde ich es nciht.

lg

Beitrag von psychotroll 06.05.10 - 13:32 Uhr

Ja, sie ist auch 8 Jahre.

Ich glaube ihr ist es egal, der Mutter nicht. Ich glaube das Teil kostet um die 30,- Euro.

Schauen wir mal. Wir suchan am WE noch mal das Haus durch und dann sehen wir weiter, wenn wir es doch nicht finden, was die Mutter dann sagt.

Danke.

troll

Beitrag von gh1954 06.05.10 - 13:40 Uhr

Ich habe mich immer sofort mit den Müttern in Verbindung gesetzt und gefragt, ob sie damit einverstanden sind.

Beitrag von psychotroll 06.05.10 - 13:48 Uhr

Die Kinder verschenken viel in dem Alter, ich kann nicht jedesmal die Mütter befragen. Vieles bekomme ich auch nicht mal mit.

Danke aber für deine Antwort.

troll

Beitrag von gh1954 06.05.10 - 13:57 Uhr

>>>ich kann nicht jedesmal die Mütter befragen.<<<

Doch, könntest du wohl.

Ich meine damit kein verschenktes Glimmerbild, aber bei Dingen, die einen gewissen Geldwert übersteigen, sollte man nachfragen.

Beitrag von juniorette 06.05.10 - 13:58 Uhr

Hallo,

suchen würde ich auch nochmal, aber wenn es weg ist, hat die andere Mutter halt Pech gehabt.

LG,
J.

Beitrag von kloos 06.05.10 - 16:52 Uhr

Wenn das Ding verloren ist, dann hat das andere Mädchen eben pech gehabt. Ich würde nichts ersetzen.

Geschenkt ist geschenkt......


Grüße,

kloos

Beitrag von luka22 07.05.10 - 19:04 Uhr

Wenn ich die besagte Mutter wäre, dann hätte jetzt meine Tochter ein Problem und nicht deine ;-).
Zurückholen würde ich es auf keinen Fall. Das geht nicht. Du musst dich auch nicht schuldig fühlen. Deine Tochter hat es zurückgeben wollen und die Freundin hat sie sogar angelogen. Wenn die Mutter noch einmal anruft, würde ich das so sagen!

Liebe Grüße
Luka