Warum macht ein Mann sowas

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von nichtvergessenkann 06.05.10 - 12:54 Uhr

Hallo
ich habe vor ein paar jahren jemanden kennen+lieben gelernt.
Es kam dann so ein typisches Männer gespräch rüber wer was,wo schon mit einer frau angestellt hat.(ich würde das prahlen nennen)

Als ich das erfuhr war ich entäuscht und regelrecht angepisst.

Wie kann ein Mann (damals junger Mann) in einem Zug eine junge Frau sehen,sich merkwürdige blicke zuwerfen,und sie steht auf geht in die Zug toilette und der wildfremde mann hinterher um dort ne nummer zu schieben?????Sie kennen sich nicht/kannten sich nicht/wußten nichtmal den namen voneinander.

Angeblich mit verhütung~keine ahnung~
wie geht sowas?

Habe ihn auch mehrfach drauf angesprochen,auch wenn es weh tat,und eine ordentliche antwort nie bekommen.Als er älter wurde und auch mit dem Zug zur firma mußte kam genau diese aussage von damals hoch und panik machte sich bei mir breit.

Es kam irgentwann später ein gespräch wo es hieß....hätte ich vorher gewußt das ich dich kennen lerne hätte ich das nie getan oder auch dir nie erzählt wenn dich das nach diesen jahren immer noch so verfolgt.

Ich weiß manchmal einfach nicht wie ich mich verhalten soll,es ist verdammt lange her,ich war auch zu dem zeitpunkt nicht mit ihm zusammen,habe auch gefragt ob das nur so eine blöde erzählung war und habe mir gewünscht das es sich alles als falsch rausstellt,aber so ist es nicht.

Hat jemand sowas schon erlebt?Wie soll man genau dieses thema entlich aus den kopf bekommen?!:-(



Beitrag von ehemaligeFremdgeherin 06.05.10 - 13:06 Uhr

Mir gehts ähnlich, aber umgedreht.

Ich habe eine echt heftige Vergangenheit hinter mir, was Männer betrifft. Damals habe ich meinem Mann alles erzählt. Aber damals waren wir noch nicht zusammen.
Ich denke nicht das ich alles so Haargenau erzählt hätte wenn wir schon zusammen gewesen wären.
Ich hab ihm wirklich viele krasse Dinge erzählt.
Da finde ich das mit dem Zug noch harmlos.
Ich erzählte von meinen fremdgehgeschichte, die Jährlich stattfanden, meinem dreier mit 2 männern,Meinem dreier mit Mann und Frau(das wobei ich nen Partner hatte,also auch wieder fremdgegangen und dann noch doppelt so schlimm)
...meine Jugendsünden, das ich auch teilweise mir fremde Typen eingeladen hab,wo ich vll grad mal den Namen wusste.....

Das sind wirklich harte Brocken, die mein Mann verdauen muss. Und es fällt ihm sau schwer mir zu vertrauen.
Denn ich war vor ihm noch NIE treu.
Aber nun habe ich meinen Traummann gefunden und ich würde nie im Leben fremd gehen.

Mach dir nicht solche Sorgen! Vertrau ihm!
Ich weiß es ist schwer, auch für ihn ist es schwer.
Redet drüber, immer wieder und lerne damit umzugehen!
Was anderes bleibt dir nicht übrig.

LG;-)

Beitrag von borstie2000 06.05.10 - 13:09 Uhr

Also verstehe ich das jetzt richtig ?

Bist Du nun sauer, weil das erlebt hat ?

Oder weil er Dir das erzählt hat ?

Bei ersterem könnte ich ehrlich gesagt überhaupt nicht verstehen, was Dich daran so aufregt - für Erlebnisse in der Vergangenheit, die mit Dir nun rein gar nichts zu tun haben, kannst Du Deinen Freund doch nicht an den Marterpfahl stellen#kratz

Bei zweiterem kommt es drauf an: hast Du ihn wegen seiner sexuellen Erfahrungen ausgefragt ? (Manche) Frauen machen das nun mal gerne! Oder hat er Dir das so ungefragt präsentiert ?
Dann kann ich zumindest Verstehen, dass Du sowas taktlos findest.

Ich weiß nicht, wie das Gespräch bei Euch entstanden ist, aber ich bin der Meinung, dass Du das ganze ziemlich übertrieben siehst.

Es gibt viele Männer, die evtl früher auch bei einer Prostituierten waren - einfach weil die es mal ausprobieren wollten - das heißt noch lange nicht, dass die es grundsätzlich heute auch alle machen.

Borstie



Beitrag von xbienchenx 06.05.10 - 13:17 Uhr

Nicht jeder denkt so vernünftig wie du. Bzw. schafft es nicht.
Es ist einleuchtend das es vor der Beziehung war und trotz dem tut es weh.
Es ist einfach nen ekliges Gefühl. Mein Mann und ich haben das auch....sobald man von der Vergangenheit erzählt, trifft es mitten in Herz und schmerzt gewaltig.

Beitrag von nichtvergessenkann 06.05.10 - 13:20 Uhr

Hallo
zu dem obersten da haste wohl recht irgentwann wird es mal verschwinden und zu dir Borstie,ne nu krieg das nicht in den falschen hals,wie soll ich mich ausdrücken.
Hm also er hat es ja richtig taktlos gesagt,habe auch geschrieben das es lange her ist und man drüber gesprochen hat.
Das vertauen ist ja da nur hätte mich einfach dieses warum macht man sowas interessiert.

Es passt zb nicht dazu das er nie wirklich ne freundin hatte,die die er wollte die wollten ihn nicht und er war überwiegend kumpel.
Ich kenne ihn jetzt schon 13 jahre lang,und habe mir einfach einen kopf gemacht,so wie kommt man auf so eine idee,was war der auslöser?!

Oder noch anders,man kann es sich bei diesem mann wirklich nicht vorstellen,wenn du ihn kennen würdest,würdest du sagen...ne das hat er nieeeee gemacht.~das ist eine wunsch geschichte und man will nicht sagen das man die sich ausgedacht hat~
Ich weiß alles komisch.Wie gesagt wir haben drüber gesprochen und naja wir sind ja auch mitlerweile ein paar und haben Kids,so ist es ja nicht.

Beitrag von Nachtzug 06.05.10 - 13:23 Uhr

Hallo!

als ich noch wirklich viel jünger war, passierte mir (w damals 17) etwas ähnliches. Es ging nicht bis zum äussersten, aber es war im prinzip eine art Petting, mit einem Mann, den ich nicht kannte und dessen Namen ich auch bald wieder vergass :-D

Wir sahen uns und es war einfach *peng* und es war auch ok so ;-)

Was aber nicht bedeutet, das mir sowas dauernd wieder passiert! Sowas ist mir in meinem Leben EINMAL passiert!
Es war schön und ich finde nicht, das es schlimm ist...

Wieso sollte so etwas nochmal passieren? #gruebel

Alles gute!

Beitrag von lysann 06.05.10 - 13:23 Uhr

Hallo,

also ganz ehrlich, mich würde es auch auf eine bestimmte Art wurmen, daß mein Mann schon diese oder jene Sachen erlebt hat, auf die man eifersüchtig sein könnte...oder besser ist.
Mein Freund hatte auch ein Leben vor mir, es gab auch Dinge, mit denen ich nicht einverstanden gewesen wäre...aber es war eben vor mir. Dazu gehört auch ein ONS u.ähnliches.
Eines darf man allerdings nicht vergessen - erstens weißt Du ja nicht, ob es WIRKLICH an dem war und zweitens...es sind eben Männer, die prahlen sich gegenseitig die Hucke voll, das ist so. Männer können auch nicht verstehen, warum Frauen stundenlang telefonieren, Kaffee miteinander trinken und das manchmal 3x die Woche und dann sehen sie sich noch auf Arbeit...;-) Das ist einfach typisch Mann und typisch Frau.
Desweiteren hast Du sicher auch Geheimnisse oder vielleicht ein Vorleben gehabt, was ihm nicht passen würde...aber Männer sehen das nicht so, sie würden auch die Matratzen nicht austauschen, wenn sie eine neue Freundin haben...wir würden die austauschen.#verliebt
Ich glaube, Du machst Dir´s schwer, wenn Du immer überlegst, was gewesen sein könnte und warum er das tat usw. Es ist doch alles gut, wenn Deine Beziehung läuft??? Er hat sich ausgetobt, laß ihm die Vergangenheit und schau in die Zukunft...und nicht mit ständigen Überlegungen...wenn ihr glücklich seid, dann genieß es!!!#sonne

Viele liebe Grüße, Lysann #klee

Beitrag von nichtvergessenkann 06.05.10 - 13:32 Uhr

Danke Lysann

ich glaube einige hier haben recht,ich möchte erwähnen das ich wirklich mega happy/glücklich mit ihm bin,wir führen eine traumehe.Wir erwarten unser 3 kind ~mehr gibbet nicht~
Ich lese sehr viel hier in diesem Forum und antworte auch,jepp habe das zum erstenmal mit anonym getestet.

Ich schleppe halt diese frage ja schon ewig mit mir rum und dachte naja wer weiß,vieleicht ging es hier auch jemanden so und kann mir sagen wie man es entgültig vergißt.
Verdrängen und vergessen...

es ist halt diese typische warum frage,und ja ich glaube Lysann hat es gut geschildert,der unterschied von mann und frau:-)

Dennoch vielen lieben dank euch allen.

Beitrag von lysann 06.05.10 - 13:51 Uhr

#bitte

Das ist doch was, 3 Kinder, eine super Ehe, Du sollst Dich gaaanz glücklich schätzen, denn das haben nicht alle...ich glaube, daß auch viel kaputt gemacht wird, indem man sich über Dinge den Kopf zermatert, die es bei längerem Nachdenken wirklich nicht wert sind.

Dann wünsche ich euch alles Gute und Millionen schöner Momente zu fünft!!!

Lg, Lysann

Beitrag von nichtvergessenkann 06.05.10 - 13:55 Uhr

Ganz lieben dank#liebdrueck,ja ich bin stolz das ich jetzt so eine ehe führen darf,in meiner 1 ehe war es das krasse gegenteil.

Beitrag von binnurich 06.05.10 - 14:00 Uhr

was meint die Frage: warum ein Mann sowas macht?
was macht? dir erzählen oder es mit fremden Frauen machen?


Ich wollte noch nie wissen, was ein Mann vor mir mit den Frauen gemacht hat und ich glaube, das könnte auch besser so sein

Beitrag von asimbonanga 06.05.10 - 15:26 Uhr

Das glaube ich auch.
Einige hier haben wirklich ein Talent sich unglücklich und unsicher zu machen.
Niemals frage ich meinen Mann wie es mit anderen war-ich möchte auch nicht gefragt werden.

Beitrag von gunillina 06.05.10 - 15:34 Uhr

Ein Mann macht so etwas, weil es geil ist. Ganz einfach.
Manchmal muss man eine Gelegenheit beim Schopf packen, das hat er damals getan.
Deshalb kann er dir trotzdem treu sein. Denn das eine hat mit dem anderen nix zu tun.
Ich finde es okay, wenn man einfach mal etwas tut, weil man Lust dazu hat.

Beitrag von nichtvergessenkann 06.05.10 - 15:36 Uhr

hehe
ja ich weiß ja was ihr meint,manche schreiben ich will es nicht wissen dann wäre es besser so,ich dagegen versuche mich einfach damit auseinander zu setzen anstatt davon zu laufen,und mich dann erschrecke wenn es urplötzlich aus dem nichts rauskommt.

dankeeee

Beitrag von silverstar1983 06.05.10 - 16:32 Uhr

Ich selber hab auch mal so in etwa erzählt *leider*!

ich kann dich da eigentlich beruhigen meistens erzählen wir deppen sowas um den anderen zu übertreffen meistens sind es auch oft wünsche die man(n) gerne hätte!

aus eigener erfarung kann ich dir sagen das er es zu 99,99% nicht gemacht hat und sich jetzt aber schämt sich die blöse vor dir zugeben es dir zu beichten!

das schlimme ist nur das es ein vertrauensbruch ist man wird lange angelogen auch wenn man hinterher vieleicht die warheit erfährt, kann man es nur schwer glauben!

argo dauert es sehr lange bis du es aus dem kopf hast

lg ein ehmaliger depp

Beitrag von engelsmutter 11.05.10 - 10:31 Uhr

Hallo Fremde,

ich habe es einmal erlebt, dass ich im ICE war und beim Zeitung lesen berührten sich meine Hände mit denen meines Nachbarn versehentlich.

Es war ein ganz junger Mann, vllt. Ende 20 und ich in der Blüte meines Lebens.

Ich dachte mir nichts dabei, kann ja mal passieren bei dem Gewackel im Zug.

Ich blätterte weiter und wieder berührten sich unsere Hände. Ich schlug die Zeitung zu und machte es mir gemütlich, um ein wenig zu schlafen. Da merkte ich, wie seine Hand suchend auf der Reise war und plötzlich meinen Schenkel streichelte, obwohl wir in einem vollbesetzten 6er-Abteil gesessen haben.

Ich versuchte zu ignorieren und lies die Augen geschlossen. Als er drängender wurde - er hatte seine Zeitung auf seinem Schoss liegen und agierte darunter - öffnete ich die Augen und sah ihn erstaunt und erschreckt an.

Er setzte sich gerade hin und ich dachte, ok, das war's er hat es kapiert. Aber plötzlich zückte er sein Handy und tippte darauf herum. Er drehte das Display zu mir, dass ich lesen sollte, was er geschrieben hat.

Darauf die eindeutige Aufforderung, mit ihm in die Toilette zu gehen.

Ich drehte mich zur anderen Seite um und schloss wieder die Augen. Er stand auf und ging offentsichtlich zum WC. Gut 10 Minuten später kam er wieder und schaute mich ganz enttäuscht an.

Klar bin ich nicht gefolgt.

Aber.....die Vorstellung war schon prickelnd. So ein junger, gutaussehender Mann möchte mit mir mal im WC verschwinden. Was würden wir dort tun...
Er hätte gut mein Sohn sein können....


Aber....die Vernunft war grösser und ausserdem war ich auf dem Weg zu meinem Liebsten.

Als ich es dem erzählte, lachte er nur und sagte, freu dich doch, dass du so attraktiv bist und so einem jungen Mann den Kopf verdreht hast.


Gruss possible

Beitrag von engelsmutter 11.05.10 - 10:37 Uhr

sorry, doppelt angelegt nach Korrektur...

Beitrag von brauti 11.05.10 - 10:32 Uhr

Hallo Fremde,

ich habe es einmal erlebt, dass ich im ICE war und beim Zeitung lesen berührten sich meine Hände mit denen meines Nachbarn versehentlich.

Es war ein ganz junger Mann, vllt. Ende 20 und ich in der Blüte meines Lebens.

Ich dachte mir nichts dabei, kann ja mal passieren bei dem Gewackel im Zug.

Ich blätterte weiter und wieder berührten sich unsere Hände. Ich schlug die Zeitung zu und machte es mir gemütlich, um ein wenig zu schlafen. Da merkte ich, wie seine Hand suchend auf der Reise war und plötzlich meinen Schenkel streichelte, obwohl wir in einem vollbesetzten 6er-Abteil gesessen haben.

Ich versuchte zu ignorieren und lies die Augen geschlossen. Als er drängender wurde - er hatte seine Zeitung auf seinem Schoss liegen und agierte darunter - öffnete ich die Augen und sah ihn erstaunt und erschreckt an.

Er setzte sich gerade hin und ich dachte, ok, das war's er hat es kapiert. Aber plötzlich zückte er sein Handy und tippte darauf herum. Er drehte das Display zu mir, dass ich lesen sollte, was er geschrieben hat.

Darauf die eindeutige Aufforderung, mit ihm in die Toilette zu gehen.

Ich drehte mich zur anderen Seite um und schloss wieder die Augen. Er stand auf und ging offentsichtlich zum WC. Gut 10 Minuten später kam er wieder und schaute mich ganz enttäuscht an.

Klar bin ich nicht gefolgt.

Aber.....die Vorstellung war schon prickelnd. So ein junger, gutaussehender Mann möchte mit mir mal im WC verschwinden. Was würden wir dort tun...
Er hätte gut mein Sohn sein können....


Aber....die Vernunft war grösser und ausserdem war ich auf dem Weg zu meinem Liebsten.

Als ich es dem erzählte, lachte er nur und sagte, freu dich doch, dass du so attraktiv bist und so einem jungen Mann den Kopf verdreht hast.


Gruss brauti

Beitrag von eine frau 11.05.10 - 10:44 Uhr

Hattest du nie einen ONS?
Wahrscheinlich nicht. #kratz
Was dein Mann getan hat, war nichts anderes, na und?

Beitrag von nichtvergessenkann 11.05.10 - 11:11 Uhr

Hallo
vielen dank,
und @ von einer Frau ....ne stimmt ich hatte keinen ON und bin auf sowas auch nicht scharf.
@engelsmutter,ohjeee da kommt einen gleich alles hoch irgentwo.

Danke euch aber allen es war einfach nur eine frage von mir,ob ihr halt sowas erlebt habt...oder vieleicht ähnliches und wie ihr im nach hinein damit umgegangen seit.

Einige schreiben ja auch na und was solls ect. Ich wollte es einfach für mich persönlich klären.Meine ehe steht nicht auf den spiel deswegen,ich attakiere meinen männe ja auch nicht permanent.
Ich verschweige es und dann kommt es durch blöden zufall halt wieder hoch.

Beitrag von eine frau 11.05.10 - 11:25 Uhr

Es muß ja auch nicht jeder offen für einen ONS sein, und ich meine jetzt kein Fremdgehen, sondern einfach so.
Bei ihm war es eben im Zug.
Es WAR, macht dir das mal klar.
Und nun ist nicht automatsch jede Zugfahrt für ihn ein MUSS so etwas zu tun.
Es ist ein winziger Teil seiner Vergangenheit.
Aber grundsätzlich ist es wohl einfach besser, solche Dinge zu verschweigen, rührt nur den Partner unnötig auf.
Mein Mann kennt auch nicht alle Details meiner Vergangenheit, obwohl ich denke, es wäre ihm egal.

Wahrscheinlich wissen die wenigsten von solchen alten Erlebnissen ihrer Partner.
Das ist genauso mit Sex und Beziehungsdetails aus früheren Partnerschaften. Man sollte eher wenig oder nichts davon erzählen.

Denke daran: jetzt ist jetzt und er dein Partner!

Beitrag von nichtvergessenkann 11.05.10 - 11:37 Uhr

Hallo
danke dir,ich habe erst vor ein paar wochen einen joke damit gemacht,er lachte auch mit und sagte jaja wenn wir zwei über 90 sind,alt mit krückstock dann sprechen wir nochmal drüber...weißt du noch (mit zittriger tiefer stimme) wo ich das und das gemacht habe.

Ihr/du habt ja recht,ich finde es auch schlimm das mir sowas im kopf rumschwirrt und weiß einfach nicht wie ich das noch tiefer verdrängen kann.Ich würde es so gerne,so ist es ja nicht.

Ich bin auch happy das sonst unsere ehe wirklich eine Traumehe ist,und wenn das so weiter geht das ich ihm damit weh tue.#zitter
er kommt auch gerne mit das weiß ich nicht mehr genau,und ich denke ja aber mensch das war doch ein erlebnis,das verdrängt man doch nicht.
Oder zb er sagt äh ja kondom,mit ner fremden,wenn ich an unserem 1 x denke...lache ich mich kringelig da ging nichts und beide wollten.

Beitrag von eine frau 11.05.10 - 11:45 Uhr

Verdrängen bringt auch nichts, nur akzeptieren ;-)


Aber ansonsten hörst du dich doch hier schon viel entspannter an :-)