Falsche ware

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von newlife22 06.05.10 - 13:15 Uhr

Ich habe was bei ebay bestellt und nun ein falschen Artikel erhalten(wesentlich teurer, als das was ich bezalhlt habe)
Was ist nun, wenn der verkäufer sich meldet und die Ware zurück haben möchte. -da nun ja sicherlich der andere Käufer meine eigentliche ersteigerte Ware erhält.
Muss ich die Ware zurück schicken? Soll ich dem verkäufer sagen, dass ich falsche ware erhalten hab?- (unbedingt sie wieder abgeben möchte ich nicht)...
für mich ist dieser fehler positiv und kann damit leben, ich verzichte gern auf meine ersteigerte ware... wer weiß, wie es nun läuft?
MfG sunnny

Beitrag von dani.m. 06.05.10 - 13:20 Uhr

Ich würde mit dem VK Kontakt aufnehmen und ihn bitten, das zu klären.
Mal ganz dumm gefragt: was hättest du im gegenteiligen Fall getan? Dich gefreut, dass du was Billigeres bekommen hast? #kratz

Beitrag von binnurich 06.05.10 - 22:11 Uhr

na, da wäre das Geschrei natürllich groß!!!!

Beitrag von gaeltarra 06.05.10 - 13:44 Uhr

Hi,

ich habe echt erst geschaut, ob du ein frisch angemeldetes Schweinchen, sprich Fake, bist.

wie soll es ablaufen? Findest du es fair und o.k., wenn du für billiges Geld teuerere Ware einkassierst? Umgekehrt wäre der Aufschrei aber garantiert groß, oder?

Ich würde an deiner Stelle nicht mal auf die Idee kommen, hier im Forum anzufragen, was du machen sollst - das sollten dir gesunder Menschenverstand, Ehrlichkeit, Anstand und gute Kinderstube eigentlich selbst einflüstern!

Für mich wäre der Ablauf so, dass ich den Verkäufer kontaktieren und um Unterbreitung eines Vorschlages bitten würde. Evtl. darfst du die Ware ja behalten unter Bezahlung eines kleinen Aufpreises. Oder aber du schickst die Ware zurück - DANN würde ich aber, wenn ich Verkäufer wäre und der Unterschiedsbetrag zwischen den Artikeln groß ist - dir als Käufer eine kleine AUfwandsentschädigung fürs Zurücksenden anbieten.

Aber gar nichts machen und behalten - das machen Menschen, die keinen Anstand besitzen!

VG
Gael

Beitrag von ratzundruebe 06.05.10 - 14:30 Uhr

Boah #aerger wie bist du denn drauf?

Das ist ja ziemlich frech was du hier schreibst.
Im umgekehrten Fall hättest du dich sofort an den VK gewendet und dich beschwert.

Hammer #schock ,dank Leuten wie dir macht Ebay echt keinen Spaß mehr.

Sei so fair und schreib den VK an.

Unverständliche Grüße #augen

Beitrag von mysterywomen 06.05.10 - 14:32 Uhr

Eigentlich bin ich selten sprachlos, aber hier fällt mir grad nix ein #schock

Mw.

Beitrag von tosse10 06.05.10 - 19:40 Uhr

Hallo,

ich kann deine Überlegungen irgendwie verstehen, würde mich aber definitiv beim Verkäufer melden und um Klärung bitten. Wieviel beträgt denn der Preisunterschied? Ich habe schon mal versehentlich eine Lieferung Papier für unsere Hochzeitskarten falsch bekommen. Kaufpreis wäre über 90 Euro gewesen. Die durfte ich behalten. Hatte allerdings auch locker mal 600-700 Euro in dem Laden geshoppt.

LG

Beitrag von newlife22 06.05.10 - 19:50 Uhr

Preisunterschied sind um die 800€ und das ist viel Geld.... aber ich sag am besten nichts mehr hier... man wird ja behandelt, als wenn man kleine Kinder essen würde... naja.
Danke für deine antwort

Beitrag von nightwitch 06.05.10 - 21:42 Uhr

Was hasten eigentlich gekauft und was hast du geliefert bekommen?

Beitrag von dani.m. 07.05.10 - 08:11 Uhr

800 Euro #schock Da würde ich mich aber gaaanz schnell mit dem Verkäufer in Verbindung setzen. Und zwar in deinem Interesse, bevor du ne Anzeige wegen Betrug oder Unterschlagung am Hals hast!

Beitrag von ratzundruebe 07.05.10 - 08:37 Uhr

Also wer 800€ mal eben unterschlägt.... #contra

Gut dass der VK garantiert weiss wie er sich die 800€ wiederholen kann.

Einfach nur #contra #contra #contra

Beitrag von newlife22 07.05.10 - 09:54 Uhr

Damit ihr alle wieder beruhigt schlafen könnt... nach langer Überlegung-ich schicke es heute zurück.Ich hab kein Bock auf anstehenden Ärger ...obwohl es mir ums Geld schon leid tut.
Obwohl ich davon überzeugt bin, dass viele, die hier vorallem meine Kinderstube in frage stellten, doch anders gehandelt hätten.. da bin ich mir sicher. Großatrig klugscheißerische Reden schwingen kann jeder, aber wenn er in meiner Situiatin stecken würde, dann sehe es schon anders aus. Ich denke mal, dass jeder 800 € gut gebrauchen kann... und sich davon freiwillig wieder zu trennen... das ist natürlich schwer.


zum abschluss fällt mir kein passender Gruß ein.

Beitrag von anika.tomai 07.05.10 - 11:20 Uhr

also mir würde es nicht schwer fallen, denn fehler kommen schonmal vor und was zu behalten was einem nicht gehört, auch nich dran zu denken es zu behalten ist naja...
ich hätte ihn kontaktiert und dann gesehen ob er porto schickt und du es zurück oder wie auch immer, aber zurück...

Beitrag von ratzundruebe 07.05.10 - 15:12 Uhr

Ist doch super #pro
Aber die Einzige die hier wieder beruhigt schlafen kann wirst du sein, denn der Schuss hätte auch mal so richtig nach hinten losgehen können.

Und ganz bestimmt wird es hier auch Leute geben sie so gehandelt hätten wie du es vor hattest, die hätten aber garantiert Stillschweigen bewahrt und hätten nicht groß bei Urbia davon erzählt #rofl

Beitrag von anika.tomai 07.05.10 - 11:16 Uhr

hallo
meleden und sagen dass er wohl adresse und artikel verwechselt hat, nit behalten, nein nein,grins...
ist ja nit deine ware!
lg bianca

Beitrag von joann210586 07.05.10 - 22:16 Uhr

Also ganz ehrlich, so wie du denkst, sträuben sich mir die Nackenhaare.

Wegen so Leuten wie dir macht ebay echt keinen Spaß mehr.

Mir ist es auch mal passiert, dass ich zwei Umstandshosen an die falschen Adressen geschickt habe (also auch vertauscht). Eine war 1 € + Porto, die andere glaub ich 10 € + Porto, also wesentlich teurer.

Ende vom Lied war, die teure habe ich nie wieder gesehen da sich der Käufer geweigert hat die Hose zurückzuschicken und dem anderen Käufer, der dann versehentlich die "billige" Hose hatte hab ich die 10 € + Porto zurückerstatten müssen. Auf die Hose hab ich dann auch verzichtet, da das Porto für den Rückversand ja sonst auch noch auf mich zugekommen wäre. Los war ich also beide Hosen, einmal Porto draufgelegt und ebay-Gebühren musste ich auch noch zahlen. Mega Minusgeschäft für mich.

Sauer bin ich deswegen immer noch und wenn ich dann solche Anfragen wie deine lese, krieg ich das ....

Grußlos
Jana