schon wieder Breifrage

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jenny.b2006 06.05.10 - 13:31 Uhr

Hallo,
folgende Situation.Ich versuche seit ca.3 Wochen Beikost bei meiner Tochter(knapp 6 Monate) einzuführen.Habe erst mit karotte angefangen das hat auch recht gut geklappt dann hab ich auf Karotte Kartoffel gesteigert davor hat sie sich geekelt okay(dann hab ich Gläschen probiert einmal mochte sie es dann kam auch der ekel).Dann hab ichs mit Zucchini-Kartoffel(Alles selbstgekocht) probiert mochte sie auch nicht.So gestern hab ich dann Pastinake(Glas gibts nicht mehr frisch) probiert hat sie gegessen heute wieder nicht so richtig.Oh man langsam bin ich echt am verzweifeln hatte noch wer solche Probleme und was habt ihr gemacht?
Wollte jetzt erstmal Pastinake weiter geben.Will sie ja auch nicht überfordern.Außer sie Ekelt sich natürlich wieder so davor.
Irgendwas muss sie doch essen.Oder ist sie noch nicht bereit dafür?
Aber Karotte hat sie doch gegessen.Oder sollte ich es nochmal mit nur Karotte probieren.
Kann mir bitte jemand helfen.#gruebel
LG Jenny

Beitrag von dragonmother 06.05.10 - 13:36 Uhr

Setz mal 1-2 Wochen aus.

Vielleicht ist sie wirklich noch nicht so weit.

lg

Beitrag von diana1101 06.05.10 - 13:43 Uhr

Hi Jenny,

setz dich nicht unter Druck. Das bringt nichts. Und deiner Kleinen auch nicht.

Ich würde auch aussetzen.

Oder hast du mal mit Banane probiert? Lass sie sie mal selbst anfassen, vielleicht sogar ein bisschen mit rummatschen..

Johanna wird Ende Mai 1 Jahr alt. Und bisher habe ich nur eine Mahlzeit ersetzt.. mehr nicht. Und sie bekommt auch schon seit 6 Monaten Beikost.
Sie bekommt tagsüber noch mindestens 3 Flaschen (vor dem schlafen gehn), Nachts auch noch 1-2 Flaschen.
Habe alles versucht.

Jetzt lass ich es so wie es ist. Und hoffe auf den Sommer, das dieser mir ein wenig hilft..

LG Diana & Johanna *22 Mai 2009

Beitrag von jenny.b2006 06.05.10 - 13:58 Uhr

nein banane hab ich noch nicht probiert dachte wenn man mal was süßes gegeben hat ist es schwieriger mit gemüse weiterzumachen.
und wenn ich dann pause gemacht hab mit was fang ich dann an wieder karotte danach kartoffel zu so wie zuvor auch schon oder gleich ein anderes gemüse?(Patinake?)
danke für deine antwort
lg jenny

Beitrag von diana1101 06.05.10 - 17:57 Uhr

Wenn du Pause gemacht hast, kannst du auch mit Pastinake weitermachen.

Probier es aus. Das klappt schon.

Beitrag von koerci 06.05.10 - 13:58 Uhr

Hallo Jenny!!

So war/ist es bei uns auch.
Meine Maus wird jetzt schon 10 Monate alt und bekommt seit dem 6.Monat Beikost...mitlerweile kann ich sagen, die Mittagsmahlzeit ist ersetzt, wobei es heute noch Tage gibt, da möchte sie nichts essen und lieber ihre Milch trinken. Ebenso nachmittags. Morgens und abends sind wir noch lange nicht so weit, dass sie ihre Milch nicht mehr möchte.

Ich hab mir anfangs auch zuviel Stress gemacht und ich kann dir sagen: damit machst du dich und dein Baby nur wahnsinnig. Biete ihr einfach täglich was an, und wenn sie nicht möchte, gib ihr Milch.
Irgendwann möchte sie von ganz alleine was essen.

Es soll ihr ja auch Spaß machen und nicht gezwungenermaßen reingeschaufelt werden.

LG
koerCi

Beitrag von jenny.b2006 06.05.10 - 18:50 Uhr

danke für deine antwort
so hatte ich es auch vor.wollte jeden tag anbieten und wenn sie will dann gut wenn nicht dann nicht.
hast du zwischendurch gewechselt oder immer nur das selbe gegeben.
lg

Beitrag von koerci 07.05.10 - 08:54 Uhr

Ich hab zwischendurch auch mal gewechselt.
Mitlerweile mag meine Maus sowieso nicht mehr täglich das gleiche #gruebel
Biete es einfach an und wenn nicht, dann eben nicht.

LG