Bekommt man beim 400 Euro Job auch seine Arbeit aufgehoben?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von froschkoenig25 06.05.10 - 13:35 Uhr

Hallo,

meine Frage steht ja schon oben. Habe bis vor vier Monaten in einem Kinderheim auf 400 Euro gearbeitet und musste aber Beschäftigungsverbot bekommen, weil ich nicht Nachtdienst schieben durfte und aufgrund meiner Risikoschwangerschaft nicht bis um 10 und am So arbeiten darf.

Jetzt mein Problem ich frage mich, ob mir der Job, wie bei einer Vollzeitanstellung 3 Jahre lang aufgehoben wird bzw. ob ich nach 2 oder 3 Jahren wieder genommen werden muss.

Weiß da jemand von Euch Süßen bescheid?

Lieben Dank für Eure Hilfe

Beitrag von mirkonadine 06.05.10 - 13:38 Uhr

Hey,

ja natürlich du hast doch auch einen Arbeitsvertrag wie bei ner Festanstellung und KüSchu hast du doch auch bei nen 400 Euro Job.

Der AG darf dir erst nach der Elternzeit kündigen egal ob 400 Euro Job oder Vollzeit/Teilzeitstelle.

LG Nadine

Beitrag von muffin357 06.05.10 - 13:39 Uhr

hi,

also THEORETISCH hast du die gleichen Rechte, also Ja, du kannst 3 jahre elternzeit beantragen und dann "wiederkommen" und zwar als RECHT.

-- die Praxis sieht leider anders aus, -- oft kriegt man Ärger oder die kündigen einem gleich wieder, wenn man wieder da ist (vorher geht ja nicht), weil sie sich schon anders orientiert haben -- das kündigen von 400eurojobs ist ja leicht...

aber vielleicht hast du ja glück bei deinem AG und er hält sich an die gesetze bzw. auch die Folgen?

lg
tanja

Beitrag von 123456regina 06.05.10 - 13:47 Uhr

Sag mal ich kann deine Frage nciht beantworten, aber bekmmst du trotz des Verbotes weiterhin deine 400 euro???

LG

Beitrag von froschkoenig25 06.05.10 - 13:52 Uhr

Ja, dass hat mich auch gewundert, aber in dieser Hinsicht wird man wie bei einem Vollzeitvertrag behandelt und bekommt das Geld weiter, wusste ich zuerst auch nicht, hat mir der FA gesagt. Aber ich kann halt wirklich nicht mehr arbeiten, auch wenns mir mometan recht gut gehen würde

Beitrag von 123456regina 06.05.10 - 13:56 Uhr

Ich soll eigentlich auch nicht mehr arbeiten, aber ich dachte ich bekomme dann meine 400 euro nicht mehr!

Aber gut zu wissen, Danke!

ALles gute weiterhin