fliegen erstmals mit unserem Kleinen, hat wer Tips

Archiv des urbia-Forums Urlaub & Freizeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Urlaub & Freizeit

Urlaub am Meer oder Ferien auf dem Bauernhof, ein Wochenendausflug ins Grüne oder der Spieleabend zu Hause - hier gibt es Anregungen für alles, was das Leben noch schöner macht! Eine wertvolle Hilfe bei der Urlaubsvorbereitung sind übrigens unsere Urlaubs-Checklisten.

Beitrag von sophie012 06.05.10 - 13:44 Uhr


Hallo,

wir haben uns jetzt doch nochmal spontan für ein paar Tage Erholung und rundum Familie entschieden und wollen mit unserem Sohn (22 MOnate) das erste mal wegfliegen (Mallorca) .
Wir erwarten im August unser zweites Kind, noch arbeiten wir beide und wollen uns so nochmal intensiv eine Woche Familie gönnen bzw auch viel Zeit für ihn haben.

Nun frage ich mich, im Hotel/Club ist alles bestens versorgt, wie das auf dem Flug wird ?
Was wenn er nicht die knapp zwei Stunden stillsitzen mag ? ich habe keine Erfahrung im fliegen mit Kleinkindern oder wenn er evtl. total Angst bekommt in dem Flieger, wobei Flugzeuge und Hubschrauber toootal im Kurs sind !

habt ihr Tipps oder hat jemand Erfahrung auf der "kurzen" Strecke oder mache ich mir einfach zu viel Gedanken ?#zitter

Danke für eure Tipps
sophie012

Beitrag von kaku77 06.05.10 - 14:12 Uhr

Hallo Sophie

Ich bin mit meinem Sohn schon ein paar mal geflogen und es hat immer super geklappt. Gerade bei so kurzen Flügen ist doch alles spannend… Auf einem Kurzstreckenflug durften wir sogar mal ins Cockpit, da ist die Zeit ruck zuck vorbeigegangen. Ich habe immer ein paar Kleinigkeiten zum Spielen mit ins Flugzeug genommen. Dieses Jahr hatten wir einen Langstreckenflug (über 12h) und es ging alles viel besser als ich es mir gedacht habe. Wenn es langweilig wurde, sind wir auch einfach ein bisschen im Flugzeug rumspaziert.

LG Karin

Beitrag von italyelfchen 06.05.10 - 14:21 Uhr

Huhu,

ja, du machst Dir bei der Flugdauer zu viele Gedanken! ;-) Fliegen mit Kindern ist unproblematischer als eine Autofahrt, weil man eben nichts so streng am Sitz festgeschnallt ist! Ein Ganz zur Toilette, dann bisse auf den Sitzen rumturnen usw. Das klappt alles super! Außerdem ist es ja von Haus aus sooo spannend! ;-)

Bei 22 Monaten solltest Du evtl. ernsthaft überlegen, ein Ticket mit Sitzplatzanspruch zu buchen, es kann bei vielen Billigfliegern auch mal sein, dass es preislich kaum was ausmacht! Mußt Du genau die Preise beobachten (ändern sich praktisch täglich) und dann abwägen! Sicherer ist es sowieso. Du brauchst allerdings einen zugelassenen Kindersitz, das sind nicht viel, man kann sie aber bei verschiedenen deutschen Stellen ausleihen (frag mal beim ADAC und schau bei http://www.erento.com/).

Bei Fragen, gern über VK! ;-)

Liebe Grüße
Elfchen mit Vielfliegerkind Sophia (heute nacht schon wieder in der Luft unterwegs ;-) )

Beitrag von 4mausi 07.05.10 - 20:49 Uhr

Er braucht doch nicht still sitzen #rofl
Er kann schon bei euch auf den Schoß oder auch mal stehen, und wenns sein muß lauft ihr einfach mal zusammen zur Toilette. ;-)
Dann hast du sicher was an Spielzeugs in der Tasche, oder hast das Glück, daß der Kleine einschläft.

Unser war ca. 1,5 J. als es nach Mallorca ging.
Alles hatte super geklappt, er mußte noch nicht mal weinen. Das war meine Sorge, daß der Druck Schmerzen macht. Aber gar nix, alles lief super. Für diesen Druckausgleich kannst du gewappnet sein. Lass ihn trinken und essen, schlucken. Schnulli nimmt er keinen mehr, nehme ich an? Meiner hatte auch mit einem Jahr keinen Schnulli mehr. Für diesen Flug packte ich wieder einen aus ;-), zum Saugen in der Hoffnung das dieser Druck uns keine Probleme bereitet.
Auf jeden Fall ging alles gut.

Was ich eher aufreibend fand, die Busfahrt bis zum Hotel. Meistens sitzt man noch mal 1-2 Std. im Bus fest, weil der sämtliche Hotels abklabastert. Das nervte mich.