Gelbe Verfärbung am Zahn- was kann das sein?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hej-da 06.05.10 - 14:26 Uhr

Hallo!

Ich hoffe, es gibt ihr jemanden, der mir helfen kann. Mein Wurm hat die vorderen 4 Schneidezähne- 2 unten, 2 oben.
An dem linken oberen ist eine gelbe Verfärbung zu sehen, wenn man ganz genau hinguckt. Es sieht aus, wie ein gelber Strich von oben nach unten.
Weiß jemand, was es sein kann?

Übrigens: Zahnpflege betreiben wir seit dem ersten Zahn- soweit er es zulässt#augen 2x tgl. ohne Zahncreme. Zymafluor bekommt er seit der Geburt, kein Dauernuckeln oder Tee trinken.......

LG

Beitrag von littleblackangel 06.05.10 - 14:29 Uhr

Hallo!

Hast du in der Schwangerschaft mal Antibiotika nehmen müssen?

Ich war in meiner ersten Schwangerschaft beim Zahnarzt und musst Antibiotika nehmen. Da hat er mich drüber aufgeklärt, das es sein kann, das mein Kind dann gelbe Verfärbungen auf den Zähnen hätte, das aber mit dem Milchzahnausfall wieder weg ist. Naja...mein Sohn hat 16 Stück und keiner ist verfärbt....

LG

Beitrag von hej-da 06.05.10 - 14:31 Uhr

Nö, nur Magnesium.......#kratz

Beitrag von miau2 06.05.10 - 14:30 Uhr

Hi,
die Empfehlung meiner Kinderzahnärztin lautet, ab dem ersten durchgekommenen Zähnchen halbjährlich zur Kontrolle zu gehen.

Nimm doch diese Frage als Anlass, damit anzufangen! Ferndiagnosen sind immer etwas gewagt...möglich, dass in einer Rille Belag hängt, der da nicht hingehört, möglich, dass es total harmlos ist, möglich, dass es ganz was anderes ist.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von hej-da 06.05.10 - 14:35 Uhr

Bist du dann zu deinem ZA gegangen?
Mir wird vermutlich nix anderes übrig bleiben.
Allerdings hatte ich nicht vor, schon so früh zu gehen#kratz
Er wird es hassen und ich hatte gehofft, dass wir Zeit haben, bis er es besser versteht und auch freiwillig den Mund aufmacht.

Beitrag von miau2 06.05.10 - 14:43 Uhr

Hi,
mein Großer geht seit jahren regelmäßig, und der KLeine hatte seinen Einstand auch schon, der nächste Termin ist in den nächsten Wochen fällig.

Es gibt gute Kinderzahnärzte, die eben nicht gehasst werden. Mein Großer freut sich immer schon auf den Besuch, weiß er doch, dass er sich danach immer etwas aus der Schatzkiste aussuchen darf. Und auf dem Behandlungsstuhl fernsehen darf. Und es ein tolles Spiel-Wartezimmer gibt. und und...

Man sollte so früh anfangen, damit es eben Normalität wird - für meinen Großen ist der Besuch selbstverständlich, und der Kleine hatte seinen Erstbesuch sogar verschlafen (lag im Autositz, hat friedlich gepennt, während ihm in den Mund geschaut wurde...). Und ich denke, er wird bald genau so gerne hingehen wie sein Bruder.

Hassen wird es dein Kind besonders dann, wenn es nicht schon früh Normalität ist - und dann mit viel Pech (was man vorher nicht wissen kann) gleich der erste Besuch dann ansteht, weil etwas gemacht werden muss. Und auch bei bester Zahnpflege kann man NIE wissen, ob und wenn ja wann sich das Kind einen Zahn ausschlägt.

Freiwillig den Mund aufgemacht hat mein Großer bei seinem ersten Besuch übrigens auch nicht - nicht zu hause bei mir. Dort schon - die haben etwas mehr Übung im Umgang mit Kindern, die das zu hause nicht machen ;-).

Du solltest wirklich damit anfangen, es macht Sinn - vor allem halt zur Gewöhnung an die Umgebung.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von matell 06.05.10 - 14:55 Uhr

hallo!

zu viel flur ... im trinkwasser ist auch schon flur. du solltest mit eurem kinderarzt sprechen ob die vitamin d tabletten auch ohne flur sinnvoll sind. wenn die ersten zähnchen da sind kann man flur schnell überdosieren. mein bruder hatte das auch ... genau wie dus beschreibst.

lg
matell

Beitrag von hej-da 06.05.10 - 15:00 Uhr

Ich dachte, davon bekommt man weiße Verfärbungen#kratz Da werd ich mal beim KIA nachfragen. Allerdings trinkt er sehr selten Wasser. Er nutzt es eher als Mundspülung und da er auch kaum Brei ißt:-[, kommt keine besonders große Menge an Leitungswasser zusammen....