Beistellbettchen fürs Ehebett? Sinnvoll?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sam239 06.05.10 - 14:38 Uhr

Hallo,

ich bin noch am überlegen, ob ich mir so ein Babybay (Beistellbett) anschaffe. Es ist unser 2. Baby und unser Sohn schläft bei uns in der Mitte, das wird wohl auch so bleiben.

Denke, da ist es doch sinnvoll fürs Baby einen eigenen "Bereich" neben mir zu haben, oder?

Sind 150 Euro für das Babybay + Matratze und Nestchen günstig, oder gehts noch günstiger?

Was habt ihr für Erfahrungen mit dem Babybay?

Wir haben auch noch einen Stubenwagen und das Gitterbett von unserem 1. Kind.

Danke für Eure Tipps.

LG SAM

Beitrag von koerci 06.05.10 - 14:41 Uhr

Hallo!

Ich persönlich habe mich gegen so ein Bettchen entschieden, da ich finde, dass die viiiiel zu klein sind. Ruck zuck und die Maus hätte nicht mehr reingepasst.

Wir haben die Kleine zu uns ins Bett genommen, und als sie größer war, haben wir das Gitterbett mit einer Seite offen an unser Bett drangestellt (das ist heute noch so).

LG
koerCi

Beitrag von susasummer 06.05.10 - 14:41 Uhr

Wir haben unseres jetzt knapp 5Monate genutzt und ich fand es toll.Es lohnt sich schon.Vor allem muss man nicht dauernd raus,wenn was mit dem Baby ist.
lg Julia

Beitrag von waffelchen 06.05.10 - 14:41 Uhr

Ich LIEBE mein Beistellbettchen.
Es ist so toll den Kleinenneben mir zu wissen und mein Bett trotzdem, für mich allein zu haben.
Hab meins bei 3..2..1.. bekommen, für 40€, mitsamt Matratze, Nestchen, Himmel

Beitrag von dragonmother 06.05.10 - 14:42 Uhr

Ich hab für meines über E*** 100 bezahlt. Bett, Matraze, Nest,...und auch das Gitter um ein geschlossenes Bett draus zu machen.

Es zahlt sich auf jeden Fall aus. Ich hab jetzt eines und bin so froh darüber. Es ist sehr entspannt das die Zwerge da schlafen können und man nur rüber greifen braucht.

lg

Beitrag von yvy1981 06.05.10 - 14:46 Uhr

Hallo,
ich finde es sinnvoll.
Allerding haben wir nicht diese teuren Beistellbetten gekauft sondern eingünstiges Bett von Ikea(120x60) das hat glaub ich mit Madratze 50 Euro gekostet. Da haben wir einfach an einer Seite das Gitter weggelassen und stattdessen eine Latte drangeschraubt das es stabil bleibt. Vorteil ist, das es größer ist wie die normalen Beistellbettchen und die Kleinen also viel länger reinpassen. Unsere Maus schläft inzwischen in Ihrem eigenen Zimmer, aber das Bettchen ist noch neben meinem Bett. Wenn sie Zähne bekommt oder krank ist kann sie so bei uns schlafen und hat trotzdem Ihren eigenen Schlafplatz, und man kann trotzdem prima mit Mama kuscheln :-)
LG
Yvonne

Beitrag von emilylucy05 06.05.10 - 14:47 Uhr

hallo!

Wir haben das Gitterbett neben unser Bett gestellt und das eine Gitter entfernt. Das ist die günstigere Alternative denn diese BEistellbetten find ich teuer.

LG emilylucy

Beitrag von lachris 06.05.10 - 14:48 Uhr

Ich habe ein BabyBay Maxi.

Von der Verarbeitung her ist es sehr gut.

Von manchen hier habe ich schon gelesen, dass sie Schimmel in der Matraze hatten. Dieses Problem kenne ich nicht.

Allerdings gibt es zwischen den Standard und dem Maxi-Modell den Unterschied,dass beim Maxi Lüftungsschlitze in der Bodenplatte sind.

Faktisch muss ich aber im Nachhinein sagen, dass ich das Beistellbett nicht unbedingt gebraucht hätte (ich stille nicht).

Da der Wiederverkaufswert allerdings sehr hoch ist, ist der hohe Anschaffungspreis kein großer Verlust.

VG lachris

Beitrag von ines01.06.79 06.05.10 - 14:55 Uhr

Hallo!!!

Also ich hätte unser Beistellbettchen bei unseren beiden kindern nicht missen wollen.

Wir hatten allerdings eins von Fabimax!
Das ist länger, breiter und billiger!!!
Den Himmel hatten wir noch von der großen, ein Nestchen haben wir beim 2. nicht benutzt da unsere Große mal darunter geraten ist!!!

lg ines

Beitrag von kimo135 06.05.10 - 15:12 Uhr

Hallo,

wir haben auch unser 2 Kind bekommen und bei unserer 1 Tochter hatte ich ein solches Bett leider nicht.

Ich kann es nur empfehlen und gerade beim stillen war es immer super praktisch!

bei der großen hatte ich einen Stubenwagen und war damit so gar nicht zufrieden.

Empfehlen kann ich dir das Bett von Waldin http://www.waldin.de/ oder bei Ebay. Wir haben Bettchen+Matratze+Himmel für 120 Euro bekommen und die Investition hat sich wirklich gelohnt!

Ach und von wegen "die liegen da nicht so lange drin" muss ich das Gegenteil behaupten. Leonie ist jetzt bald 9 Monate und liegt immer noch drin!!!!! und sie ist auch groß, allerdings ist das Bett eckig und nicht rund, ich glaub das die runden weniger Platz haben.... vorne am Bett kann man noch fürs Breitermachen ein Brett ran stecken und so haben wir es!!!

und gerade weil euer 1 Kind auch noch bei euch liegt, denke ich wird es wohl besser sein das 2 Kind in ein Bettchen neben eurem Bett zu legen.

also alles Gute für die Geburt und viel Spaß mit den beiden Kids ;-)
Carina und Familie


http://cgi.ebay.de/WALDIN-Beistellbett-Wiege-Babybett-BUCHE-MASSIV-3in1-/230465348923?cmd=ViewItem&pt=Kinderm%C3%B6bel&hash=item35a8ce253b

Beitrag von lucie.lu 06.05.10 - 15:33 Uhr

Wir hatten das von Roba (der Fabrikverkauf ist bei uns in der Nähe) - und unser Sohn hat ca. 6 Monate reingepasst.
Allerdings habe ich es nur als Stubenwagen genutzt und auch als Bettchen für die Nacht, habe es aber nachts nicht zum Beistellbettchen umgestellt, weil ich anfangs noch nicht so sicher im Umgang mit dem Baby war (das Problem hast Du ja nicht *lach*) und es für mich einfacher war, wenn das Bettchen nicht am Ehebett angehängt war, sondern daneben stand.

Ich habe für das Roba-Beistellbett eine Extra-Matratze gekauft, insgesamt haben wir also auch so um die 120 EUR bezahlt, trotz Fabrikverkauf.

Ins große Gitterbett (obwohl wir eins gleich von Geburt an hatten) hätte ich ihn gleich nach der Geburt nicht reinlegen wollen..

LG - Lucie

Beitrag von sanni2411 06.05.10 - 15:45 Uhr

Wir haben auch den Babybay Maxi. Leon ist jetzt 7 Monate alt und schläft immernoch drin. Und er ist recht groß für sein Alter (73 cm).
Die Seite zum komplett verschließen haben wir nicht gekauft, und Rollen auch nicht, da wir es wirklich nur als Beistellbett verwenden.
Ich finde, dass sich die Anschaffung auf jeden Fall lohnt. Ist zum Stillen super und auch ohne Stillen, hätte ich die Nähe, die man zum Baby hat, nicht missen wollen.

Beitrag von blucki 06.05.10 - 15:49 Uhr

hallo sam,

wir haben das gleiche problem mit dem bett. unser großer (wird nächste woche 6!) schläft immer noch in der mitte und ist nicht rauszubekommen.

letztes jahr im mai kam die tochter zur welt und wir hatten das beistellbett von alvi (90x50) und das hat 8 monate gelangt. jetzt danach haben wir ein ikeabett drangebaut und die eine gitterseite ab.

von anfang an so ein großes bett dran wäre mir viel zu groß gewesen. auch wollten wir ihr bett in ihrem zimmer nicht abbauen, da schläft sie ja tagsüber und abends zu anfang drin.

für uns war und ist die lösung so perfekt.

lg
anja

Beitrag von talamira 06.05.10 - 15:53 Uhr

Wir haben ein Beistellbett von Alvi, das inklusive Matratze und Versand nur 110 € gekostet hat. Da es 90 cm lang ist, ist es auch sehr lange nutzbar. Unser Sohn hat, bis er 8 Monate alt war, immer darin geschlafen und noch heute mit 12 Monaten passt er noch rein (wird aber langsam mit seinen 80 cm ziemlich knapp) und schläft meist die zweite Nachthälfte noch drin. Für uns hat sich die Anschaffung auf jeden Fall gelohnt!

Beitrag von melli1509 06.05.10 - 17:05 Uhr

Hallo SAM,

wir waren auch am überlegen ob wir uns eins anschaffen wollen.

Zuerst hatten wir eine Wiege, die habe ich mir von meiner Cousine ausgeliegen. Zum Glück, denn unsere Maus war garnicht begeistert davon und nach einer Woche haben wir sie in ihr Kinderbettchen gelegt und es ans Fußende gestellt. War schon besser aber immer noch nicht gut, da ich die halbe nacht hin und her gewandert bin um ihr den Schnuller zu geben.

Nach ca. 6 Wochen schlaflosen Nächten sind wir dann ganz spontan los und haben uns ein Babybay gekauft. Das hatte sich gleich in der ersten nacht abbezahlt. Meine kleine schlief so gut neben mir, das sie grad mal nur 2x zum stillen kam und auch gleich wieder weitergeschlafen hat. #huepf

ICH GEB MEINS NICHT MEHR HER, musst dir leider selber eins kaufen.;-):-p

LG Melli mit Annalena

Beitrag von bergzicke 06.05.10 - 18:23 Uhr

Hallo,

also ich möchte auf die kleine neben mir nicht verzichten...

Mein Mann hat, nachdem er gehört hat was ein Babybay kostet, eben mal selber eins gebaut. Wir kamen im Baumarkt auf ca. 35€ Materialkosten, die Matraze ist aus dem Stubenwagen und das Nestchen hatten wir schon...

Weck doch einfach das Handwerkergen deines Mannes, oder schau bei Ebay rein, da gibts die Beistellbetten oft günstig...

LG