Nebenselbständigkeit - Entspannungspädagogin -was beachten?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von zimtstern1079 06.05.10 - 14:40 Uhr

Hallihallo,

ich bin gerade mitten in der Ausbildung zur Entspannungspädagogin - den ersten Teil habe ich bereits und könnte also ab sofort Entspannungsstunden für Kinder geben. Nun müsste ich das Ganze ja als Nebenselbständigkeit anmelden um dann entweder Kurse in einer Räumlichkeit anbieten zu können oder um sagen wir mal in verschiedene Kindergärten zu gehen und dort Kurse zu geben. Nur welche Versicherungen braucht man denn da? Berufshaftpflicht? Weiß gar nicht so recht, wo ich am Besten anfangen soll, worauf ich achten muss und was man wirklich braucht um endlich loslegen zu können.#kratz

Wäre euch also für jede Hilfe total dankbar :-)

Lg Katja

Beitrag von lebelauter 06.05.10 - 17:21 Uhr

besuch ein gründerseminar, schreib einen businessplan, lass dich von der ihk beraten.


lg