Frühe Fehlgeburt...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lauranie 06.05.10 - 14:42 Uhr

Hallo!

Ich bin normalerweise meistens stille Mitleserin, aber ich muss mir heute bei euch Luft machen. Fühl mich grad unendlich traurig und ich weiß nicht, wie ich den heutigen Tag schaffen soll...
Hab am 24.04. positiv getestet und hatte heute morgen meinen ersten Vorsorgetermin beim Frauenarzt. Wir haben uns alles so schön zurecht gelegt mit meinem Mann. Er hat sich frei genommen für den Arztbesuch, unsere Tochter war mit und wir dachten uns, dass es schön wird heute das erste Mal unser neues, kleines Baby zu sehen.
Der Arzt hat Ultraschall gemacht (bin heute genau 6+0) und es war nichts zu sehen, die Gebärmutter war einfach leer...
Der Arzt hat auch die Eileiter nach geschaut, aber da war nichts verdächtiges zu sehen.
Er meinte heute hätte man auf jeden Fall den Dottersack, die Fruchtblase und vielleicht das Herzchen sehen müssen. Es war nichts da, einfach nichts da...

Er hat mir Blut abgenommen und meinte es gibt zwei Möglichkeiten:
1. Fehlgeburt
2. Eileiterschwangerschaft
So oder so, das Baby ist wohl gegangen und ich trage jetzt für immer einen Stern bei mir.

Da mir Persona am 7.04. einen Eisprung angezeigt hat, gehe ich nicht von einem verschobenen Eisprung aus.
Bin einfach nur unendlich traurig.

Hat so etwas ähnliches schon einmal jemand von euch erlebt und kann mir etwas Mut zusprechen oder einfach sagen, wie der weitere Verlauf war? Ich bin grad wirklich überfordert.

Stiller Gruß
lauranie

Beitrag von sexy-hexe 06.05.10 - 14:45 Uhr

mein sohn hing auch mit der entwicklung hinterher...vielleicht sieht man ja nochmal was.Ich wünsche euch viel glück und hoffe das es doch noch klappt.

Beitrag von liv79 06.05.10 - 14:46 Uhr

Das tut mir sehr leid!!!

Hattest du denn eine Blutung? Denn sonst müsste ja die Schwangerschaftsanlage noch irgendwo sein, wenn sie nicht durch eine Blutung rausgespült wurde! Ist deine Gebärmutterschleimhaut denn noch hoch aufgebaut?

Der Arzt wird ja jetzt hoffentlich weiter nachforschen, wegen der Möglichkeit der Eileiterschwangerschaft, oder?

Alles Gute!

Liv79 mit 2 #stern im Herzen und #baby 24+5

Beitrag von lauranie 06.05.10 - 14:50 Uhr

Ich hab bislang keine Blutung, kein Schmieren gar nichts!

Er hat mir Blut abgenommen und meinte, dass er mein HCG kontrollieren will und anhand dessen könnte man eine Eileiterschwangerschaft auch ausschließen?!
Ich hab immer mal wieder Ziehen im Bauch, mal links, mal rechts, aber keine Schmerzen und auch sonst auch keine Beschwerden.
Ich verstehs nicht, aber natürlich will ich jetzt wissen, was da eigentlich los ist!

Beitrag von isabell83nrw 06.05.10 - 14:50 Uhr

Warte erstmal auf deine Blutergebnisse, bei meiner Schwangerschaft hat erst der 4. Arzt die Fruchthöhle gefunden.
Das Baby hatte sich wohl versteckt und mir wurde vorher das selbe erzählt wie dir.

Ich wünsche dir alles Gute!

Beitrag von lauranie 06.05.10 - 14:53 Uhr

Bist du dann einfach von Arzt zu Arzt? Auf eigene Faust? Mit welcher Begründung hast du dich bei den verschiedenen Ärzten angemeldet?

Ich will ja die Hoffnung nicht aufgeben, aber es fällt mir schon schwer.

Beitrag von bobderbaumeister 06.05.10 - 14:58 Uhr

Hallo, Ich würde auch sagen abwarten. Bei mir haben auch drei Ärtze nichts gesehen war sogar in der Frauenklinik erst in der 8 ten woche als ich wieder bei meiner Fauenärtzin war,war die Fruchthöle zu erkennen... Ichdrück dieDaumen...

LG Lina

Beitrag von isabell83nrw 06.05.10 - 15:03 Uhr

Ich hatte das Gefühl das ich Schwanger bin und hatte einen Termin beim Frauenarzt der hat nichts gesehen und Blut abgenommen, 2 Tage später sollte ich wiederkommen weil der HCG hoch war und er nochmal schauen wollte.
Sie hat nichts gesehen nochmal Blut abgenommen und der HCG ist weiter gestiegen, weil Wochenende war sollte ich am nächsten Tag ins Klinikum wegen verdacht auf eine Eileiterschwangerschaft, Samstags haben sie nichts gesehen ich sollte Sonntags nochmal wiederkommen und erst dann wurde die Fruchthöhle gefunden.

Beitrag von cristina-m. 06.05.10 - 15:11 Uhr

Hallo Lauranie,

lass Dich davon nicht gleich entmutigen, nach Fehlgeburt sieht es noch nicht aus, sonst hättest Du wohl Blutungen gehabt, denn der Körper muss das, was abgeht, ja ausschwemmen.

Ich hatte in meiner Schwangerschaft schon in der ersten Woche Anzeichen und ab der 2. war ich mir sicher, dass ich schwanger bin und vor allem, dass alles gut laufen wird.

Als ich dann in der laut Schwangerschaftswochen 6. war, ging ich zu FÄ.
Davor musste ich aber beweisen, schwanger zu sein; dass ich es wusste, weil ich es spürte, reichte ihr nicht.
Auf dem Ultraschall sah sie dann fast nichts, nur einen Fleck, der was hätte sein können.
Sie wollte mich deshalb 2 Wochen später wieder schallen, was ich nicht wollte. Sie sagte dann sehr uneinfühlsam, dass sie ja noch keine intakte Schwangerschaft fest stellen konnte und es ja vielleicht eine Eileiter-Schw. sei.
Ich habe mich so aufgeregt!
2 Wochen später sah man dann eine winzige Höhle mit einem kleinen weißen Fleck.
Der kleine weiße Fleck ist jetzt 3 Monate alt und quietschfidel...

Viel Glück und gute Gedanken!

Beitrag von linagilmore80 06.05.10 - 15:30 Uhr

Egal, wann Dein Eisprung war: Kinder entwickeln sich auch schon im Bauch unterschiedlich, d.h. es kann durchaus noch ein Baby bei rumkommen.

Und Dein FA ist milde gesagt sehr unsensibel.

Warte noch eine Woche - hast Du bis dahin keine Blutung, dann lass nochmal ein US machen vllt. auch im KH. Manche Kinder können sich sehr gut verstecken.


Also lass den Kopf nicht hängen und gib nicht auf!

LG,
Lina

Beitrag von schokohase 06.05.10 - 15:45 Uhr

Mir geht es momentan genauso wie Dir !!!
Müsste laut verspäteten ES bei 6+6 sein ... Ich habe am 9 April einen SS Digitaltest gemacht der war Positiv mit 1-2 Wochen schwanger also ca 3-4 SSW war dann am 12.4 beim Arzt man konnte garnichts sehen nicht mal einen punkt nix ... Dann 1 woche drauf nochmals beim Arzt gewesen die fruchthülle war bei 5mm aber leer , dann war ich am Samstag im KH wegen schmierblutung bei 6+1 ssw war alles okay die Fruchthülle war bei 15,0mm aber wieder leer !!! War am Montag beim Arzt was wir beim US sehen konnten ist wieder mal eine leere fruchthülle von 16,5mm :-(

Mein Arzt möchte mich aber noch nicht ins KH zur ausscharbung schicken da es noch Hoffnung auf einen Eckenhocker gibt ... Muss am Montag wieder hin zum US obwohl mein HCG leicht abgefallen ist ... von 25.000 auf 24.000 .

Bin auch so Fertig wie du :-(

Lass uns gemeinsamm Positiv denken .
Ich wünsche dir viel Glück und das dein Baby wirklich ein Eckenhocker ist .

Lg Vero

Beitrag von supergirlandi 06.05.10 - 15:48 Uhr

Hallo Lauranie!

Lass dich mal drücken!#liebdrueck
Ich hab heute fast das Gleiche erlebt!
Ich wäre heute laut meiner Rechnung bei 6+3 und heute war der 1. US.
Es war auch eine Fruchthülle zu sehen, aber viel, viel zu klein. Laut Rechnung des FA wäre ich Anfang der 5. Woche und das sähe alles schlecht aus.
Mein Mann und ich waren auch tottal fertig.
Ich musste dann Blut abnehmen um den HCG Wert zu bestimmen und Montag nochmal und schauen ob sich der Wert verfierfacht.
Ich hab irgendwie ein schlechtes Gefühl-ich hatte schon 2 FG´s-warum kann nicht mal alles einfach normal laufen.

Lass uns nicht mehr so verrückt machen!#zitter

LG Andrea

Beitrag von nadinefri 06.05.10 - 16:15 Uhr

Hi, mir tut es auch leid und ich wünsche Dir das doch noch etwas zum Vorschein kommt!

Geh doch ins Forum: Frühes Ende, da sind nur Betroffene. Hier könnte man mit solch einem Thema die frisch schwangeren noch ängstlich machen...

Wünsche Dir alles Gute!

Beitrag von nani-78 06.05.10 - 16:29 Uhr

Ihr das zu raten,find ich ehrlich gesagt noch zu früh.
Keine Blutung,nichts gesehen,aber keine Schmerzen,
für mich ließt es sich eher so,wie einige schon schrieben,
dass das Baby nur noch sehr klein ist.Denn wenn da nichts
wäre,hätte es ausgepült werden müssen,irgendwie mit Blutungen.
Ich würde echt erstmal noch abwarten!

Beitrag von gemababba 06.05.10 - 18:40 Uhr

Hallöchen ,

hier mal ein Mutmach Posting ,
so war es beimir auch mit meinem dritten Wunschkind !
Ich war in der 8 SSW und man hat nix wirklich sehen können und der Arzt nahm mir auch Blut etc und meinte es könne eine Eileiterss sein.

Naja aber nach den Blutergebnissen war alles okay und beim nächsten US sah man auch das Herzchen schlagen , bleib positiv !!

Drücke dir die Daumen.

LG Jenny