Frage zu Plus 12-Fußmessgerät! Wer kann helfen???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lumani 06.05.10 - 15:31 Uhr

Hi

Heute ist mein Plus12 gekommen und ich wollt grad die Füße und Schuhe von Mia mal ausmessen...jetzt meine Frage!

WIE stell ich denn den Fuß drauf??? Muss die Spitze vom Plus12 am großen Zeh vorne anliegen oder stell ich den Fuß "mittig" drauf (ich hoff ihr wisst was ich meine

Genau das gleiche dann am Schuh..."mittig" einlegen oder schauen dass die Meßspitze am längsten Punkt vom Schuh (also dort wo der große Zeh ist) anliegt???

LG Katja

Sorry...ich glaub ich stell mich grad einfach zu doof an#hicks

Beitrag von engelchen28 06.05.10 - 15:35 Uhr

ich kaufe schuhe meiner kinder einfach so, dass sie rundherum PASSEN! dafür brauche ich kein messgerät (insbesondere keins, bei dem nichtmal beisteht, wie's funktioniert), das nur die länge des fußes / schuhs misst und nicht die breite, spannhöhe und was sonst noch alles wichtig ist für den schuhkauf.

Beitrag von lumani 06.05.10 - 16:02 Uhr

Hi

DANKE...auch wennd das meine Frage jetzt mal grad gar nicht beantwortet!

Natürlich achte ich auch drauf dass die Schuhe sonst passen ;-)

...aber ich finde es einfach sehr hilfreich vorab schon mal die Länge auszumessen bevor sie 20Paar probieren muss von denen die Hälfte vorweg schon zu klein und zu groß sind...und meine Tochter dann keine Lust mehr hat bis eine engere Auswahl steht #augen

LG

Beitrag von gussymaus 06.05.10 - 16:10 Uhr

außerdem kann man die länge schlecht anders festsellen, wenn die schueh eine feste zehenkappe haben, was an sich ja sehr gut ist, kannst auch nichts drücken (zumal das so oder so sehr ungenau ist) aber breite und weite kann man gut selber gucken...

nach der länge kommen bei uns vor allem selten schuhe in frage, in denen die entsprechende größe auch drin steht... mein sohn hat nun 33, gemessen hatten wir dann drei exakt gleich lange schuhe stehen: 32, 35, und 34... bei gummistiefeln habe ich sogar zwei verschieden lange bei ein und der selben "größe" (laut etikett) gefunden... ohne nachmessen probieren meine gar nichts mehr an!

Beitrag von ayshe 06.05.10 - 16:14 Uhr

ja, so etwa habe ich auch schon erlebt.

besonders wichtig ist mir mit dem plus12 das messen der schuhe selbst.

Beitrag von gussymaus 06.05.10 - 16:07 Uhr

die breite und weite guckt man dann trotzdem selber nach, nach gefühl. aber ob es vorne drückt kann man nicht sehen, und die kinder sagen es nicht. oder wei guckst du vorne in den schuh, wenn der fuß srin steckt? ich messe die länge nach (allerdings mit BIMS) und ob es dann oben und an den seiten passt muss man schon selber gucken...

Beitrag von kathy04 06.05.10 - 16:16 Uhr

Hallo!
Ob es vorne drückt, sagt mir mein Kind (selbst als mein Kleiner erst 2 war!)und ich taste auch (bei guten Lederschuhen kann man immer den Zeh ertasten von außen). Gute Schuhe haben eine herausnehmbare Sohle, auf die ich den Kinderfuß stelle. Auch vor Messgeräten war es möglich, gute Schuhe passend zu kaufen. Ich finde das Gerät einfach Geldschneiderei und irreführend, weil viele Eltern nur noch danach kaufen.
VG
kathy

Beitrag von gussymaus 12.05.10 - 22:11 Uhr

zwischen nur noch und es zur hilfe nehmen sind ja welten... ich finde es sehr hilfreich, denn die schuhe die ich bisher mit rausnehmbarer sohne gesehen habe sind schlicht unerschwinglich... jeden zweiten monat 60€ für ein paar schuhe hab ich schlicht nicht, für 3 schon gar nicht... im sommer dann noch sandalen dazu... im winter die gummistiefel... so viel hab ich dafür weiß gott nicht...

und ein kind das meckert ist gold wert, tun aber die wenigsten ;-)

Beitrag von 3erclan 06.05.10 - 16:03 Uhr

Hallo

ja da brauchst die längste Stelle.

Wir machen immer Schablonen da weiß man gleich die Länge und die breite.

lg

Beitrag von cori0815 06.05.10 - 18:03 Uhr

hi Katja!
Ich habe das Messgerät auch, die Anwendung steht auf der Verpackung doch eigentlich gut beschrieben.

Der Fuß wird auf das Gerät gestellt, so dass die Ferse an dem blauen Kunststoff hinten anliegt und die hochgezogene rote Spitze den Fuß nach vorn (an der längsten Stelle) begrenzt (du musst natürlich durch Ziehen an dem roten Gnubbel am Ende des Maßbandes die Länge so regulieren, dass sie vorn am Zeh anliegt).

Beim Ausmessen von Schuhen steckst du das Messgerät einfach rein und schiebst das Maßband so weit durch, bis das rote Zehenteil vorn vor die Schuhkappe stößt. Dann liest du oben ab, welcher Größe der Schuh entspricht. Aber Achtung: gerade bei kleinen Größen misst das Gerät ziemlich üppig: da fallen Schuhe schon gern angeblich mal eine Nr. kleiner aus, weil ja volle 12 mm zugegeben werden (und das ist bei einer Gr. 18 schon ganz schön viel im Verhältnis zur gesamten Schuhlänge).

Ich liebe das Teil: so kann ich auch auf einem Kinderbasar gut mal ein paar Zweitschuhe kaufen, wenn die Kinder nicht mit sind (vor allem, wenn man Marke und Passform kennt).

LG
cori