Beste Freundin ss - das zweite mal in meiner Kiwu-Zeit

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von miss_manu 06.05.10 - 15:34 Uhr

Hallo!

Muss mich mal ausheulen #schmoll

Gerstern eröffnete mir meine beste Freundin am Telefon, dass sie wieder ss ist. Es ist ihre zweite Schwangerschaft, die erste verkündete sie mir an meiner Geburtstagsfeier vor zwei Jahren.
Ich habe schon seit vier Jahren einen Kinderwunsch, mehrere negative künstliche Befruchtungen hinter mir und bin momentan ziemlich am Boden, und dann gestern diese Nachricht.
Bitte versteht mich nicht falsch, meine Freundin bedeutet mir viel und ich freue mich für sie und wünsche ihr nur das Beste. Aber ich kann mich nicht so freuen, wie ich gerne würde, denn als ich die Nachricht hörte, war es ein Riesenstich ins Herz.
Sie war sehr einfühlsam und sagte dazu, sie wäre gerne mit mir gemeinsam schwanger und würde es mir so wünschen. Ich habe geweint, sie hat mich getröstet und wir haben sehr offen und lange telefoniert.
Ich würde so gerne locker damit umgehen können, hätte so gerne, dass es mir nicht weh tut. Wie kann ich das schaffen?
Gibt es jemanden von euch, der so weit ist, seinen eigenen unerfüllten Kiwu nicht alles beeinflussen zu lassen? Wenn ja, wie kommt man dorthin?
Ich bin dankbar für jede Antwort!
lg manu

Beitrag von redsea 06.05.10 - 15:52 Uhr

Hallo,

erstmal tut es mir leid, dass du dich momentan so mies fühlst!

Mir ist das leider auch schon zu genüge passiert, dass jemand während meiner Kiwu-Zeit schon zweimal schwanger geworden ist.

Ich denke man hat gar keine andere Wahl, als dass man, wenn man auch wieder mal glücklich sein möchte, den unerfüllten Kiwu ein wenig beiseite legt.

Denn sonst ist es wie ein Kampf gegen Windmühlen, denn man nicht gewinnen kann. Man wünscht sich was, was man aber leider bis jetzt noch nicht bekommen hat und womöglich nie bekommen wird.
Das ist trauig ja, aber eben nur eine Facette des Lebens.. ich habe jetzt genau zwei Möglichkeiten entweder ich lasse mein restliches Leben den Bach runtergehen und bin nur ständig trauig, dass es noch nicht geklappt hat und ziehe alle anderen Bereiche auch damit rein.... oder ich konzentriere mich auf andere Bereiche in meinen Leben, die mir Freunde machen können. Und glaube mir es gibt noch so viele andere Sachen die einem auch Freude bereiten können !!!

Es hat doch auch mal eine Zeit vor deinen Kiwu gegeben und es wird eine Zeit nach deinen Kiwu geben.

Du alleine bist der Architekt deines Lebens und du bestimmt, ob dich an Dinge hältst die dich glücklich machen oder ob du ständig einer verpassten Chance oder noch nicht eingetretenen Chance im Leben hinterhertrauerst.

Ich denke auch der unerfüllte Kiwu ist viel leichter zu ertragen, wenn man nicht zulässt, dass er das ganze Leben bestimmt, sprich wenn man auch noch auf andere Dinge konzentriert die einem Freunde machen.

Wann Kind kommt nicht wann du es möchtest, sondern wann es selber möchte.. deshalb sollte man die Zeit mit anderen schönen Dingen nutzen.

LG

Beitrag von puenktchen006 06.05.10 - 17:38 Uhr

Das kann man kaum schöner schreiben, danke dafür! #pro

Auch wenn mans manchmal vergisst, man sollte sich dessen immer wieder bewusst sein, auch wenns an manchen Tagen schwer fällt :-p

Liebe Grüße, Pünktchen

Beitrag von nicolina1975 06.05.10 - 16:02 Uhr

hallo!

ich habe grad unter "kinderwunsch" geschrieben.
ich kenne deine situation genau. in den letzten vier jahren haben einige freundinnen und bekannte babys bekommen. nur ich nicht. es ist tatsächlich schwer sich zu freuen und schwangerschaften ziehen einen immer runter. meine beiden freundinnen sind gerade frisch schwanger und ich habe mir echt in meinem trotz überlegt den kontakt für einige zeit zu unterbrechen. aber dann habe ich mir gedacht, dass die beiden ja nichts dafür können, dass ich nicht schwanger werde. kopf hoch!!! die trauer löst sich. lg.#klee

Beitrag von muckelchen13 06.05.10 - 16:31 Uhr

Hallo Manu,

ich denke, jede hier kennt dieses Gefühl.

Meine beste Freundin hat auch eine 3 Jährige Tochter und nun wollen sie bald mit dem Üben für das Zweite anfangen und ich kann Dir mit Sicherheit sagen, das es bei denen sofort wieder klappt.

Ich habe gerade eine neue Stelle angefangen und rate mal für wen??? Ja, sie ist ss und ich bin für sie da und was noch gemeiner ist, sie ist nun genauso weit, wie ich wäre, wenn unsere 2.Icsi erfolgreich gewesen wäre.

Komischerweise komme ich aber damit ganz gut zurecht, weil ich weis, das diese Kinder gewollt sind.

Ich habe noch einen anderen Fall. Mein Schwager hat eine neue Freundin, sie sind jetzt 4 Wochen zusammen und sie ist im 6. Monat ss!!! Dieses Baby ist also nicht von meinem Schwager, sondern ist bei einem One-Night Stand entstanden. Tja, was soll ich sagen, ich kann sie nciht ausstehen, mir ist egal ob sie nett ist oder nicht, ich möchte sie gar nicht näher kennenlernen. Und insgeheim hoffe ich, das die Beiden nicht zusammenbleiben. Ich weis das ist gemein, aber darf man nicht auch ab und zu mal ein paar kleine gemeine Gedanken haben, wenn man immer nur Psychische tiefschläge abbekommt???

LG Muckelchen13

Beitrag von daisydonnerkeil 06.05.10 - 16:32 Uhr

Mir hilft es, dass in meinem Leben viel passiert - ich habe einen neuen Job, reise, treffe mich mit Freunden, genieße meine Unabhängigkeit. Wenn unsere nächste ICSI nichts werden sollte, werde ich meinen Liebsten auf einer Geschäftsreise nach Japan begleiten.

Ich habe zwei "Stieftöchter" (fieses Wort), die mich die Hälfte des Monats auf Trab halten (und manchmal auch an meinem Kinderwunsch zweifeln lassen ;-)). Ich bin schon über 40, was sicher auch hilft, die eigene Kinderlosikeit hinzunehmen. Und ich habe das Glück, dass ich auch noch Freunde habe, die kinderlos sind, und mit denen man auch noch mal um die Häuser ziehen kann.

Genieße die Freiheit, solange du sie noch hast. Fülle dein Leben mit schönen, aufregenden Sachen. Wenn du erst einmal Mutter bist, werden noch viele anstrengende, eintönige Jahre auf dem Nest auf dich zukommen. ;-)

Alles Gute,
Da.

Beitrag von peanutbutter 06.05.10 - 16:43 Uhr

Hallo Manu,


will dir nur schreiben, daß du mit diesem gefühlen nicht allein bist. #liebdrueck

Wir basteln seit 2 Jahren...und ich kann dir nicht sagen wieviele Schwangerschaften in dieser Zeit eingetreten sind bei anderen...z.T. auch schon die 2,3 oder 4.

Wenn ich wieder von einer Schwangerschaft höre, habe ich auch erstmal ganz schön zu knabbern und weine und liege meinem Mann in den Ohren...
Mit der Zeit geht es dann wieder...

Ich habe auch noch kein Geheimrezept gefunden wie ich besser damit umgehen kann, aber ich will nicht, daß dieses Thema mein ganzes Leben bestimmt. Dies ist denke ich schon ein wichtiger erster Schritt.

Peanut

Beitrag von chez11 06.05.10 - 18:07 Uhr

Hallo

es ist sicher nicht einfach, jeder hier kennt wahrscheinlich diese Situation.
Man muss wirklich lernen damit umzugehen sonst macht einen das kaputt.
Ich führe mir immer wieder vor Augen das die Paare ja nichts dafür können das wir nicht ss werden, und das für andere Paare eine ss auch das größte Glück ist egal ob man 4 jahre oder 3 monate gebraucht hat.

sicher hat man auch mal hier und da einen nicht so schönen gedanken, das man aber wie eine userin schreibt menschen deswegen nicht ausstehen kann verstehe ich nicht.

vor 2 monaten erzählte mir meine schwester das sie ss ist, sie bekommt das 3. und der kleine war nicht geplant, sie ist jetzt bereits 26 woche.
zuerst war es komisch aber ich freue mich sehr auf den Hosenmatz#ole du musst wirklich dir immer wieder sagen das andere nichts für deine situation können.

mir hat das geholfen und mitlerweile geht es mir damit sehr gut und ich kann mich auch über das Glück anderer freuen ;-)

lg;-)

Beitrag von birdygrille1 07.05.10 - 08:30 Uhr

das könnte meine geschichte sein! #schmoll

mir gehts grade genauso. nur hab ich mit künstlichen befruchtungen "noch" nix am hut...#schock

aber mit geht es genauso... kannst mir gerne mal eine PN schicken! würde mich freuen mich mit dir zu unterhalten.

lg

Beitrag von kra-li 07.05.10 - 09:04 Uhr

Wir üben seit vier Jahren erfolglos für das 2. Kind, meine Freundin hat inzwischen schon 2 bekommen, eins mit ICSI, eins von alleine hinterher...
Freunde von uns wurden ungewollt schwanger und hier im ort ist sowiso voll der Baby-Boom, kann mich auch nicht immer so richtig für alle freuen, aber es geht, nur bei ungewollten SS bekomme ich sowas wie einen schock- aus versehen schwanger werden und wir schaffen es nicht mal gewollt...