muttermalentfernung und schwimmen???

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von schneeglockerl 06.05.10 - 16:05 Uhr

hallihallo... :winken:

hab heute ein muttermal am handrücken entfernt bekommen...
ärztin sagte zwei wochen nur mit duschpflaster duschen... kenn ich ja schon von meinen zwei entfernten muttermalen am rücken...

hab mit meiner kleinen jetzt aber immer babyschwimmen, dass uns beiden seehr gut gefällt...
wie ist denn eure erfahrung: wie gut halten denn schwimmpflaster?
oder lieber einweghandschuh und gummiband?
möcht die stunden wenn irgendwie geht, nit ausfallen lassen....

vielleicht war ja mal jemand in einer ähnlichen situation...

lg
schneeglockerl

Beitrag von danat 06.05.10 - 18:17 Uhr

Hallo,

meine haben sich damals mit dem Duschen schon relativ schnell wieder abgelöst.

Pflaster plus Handschuh + Gummiband. Vielleicht erst noch Frischhaltefolie mit Pflaster drüber kleben und dann erst den Handschuh. Du bewegst dich dann ja auch etwas mehr im Wasser. Nicht, dass du Probleme mit der Narbenheilung bekommst - wegen dem Chlor usw.

Vielleicht kannst du ja auch danach zum Pflasterwechseln zu deinem Arzt gehen.

Ich hoffe, du bekommst noch fachkundigere Antworten ;-).

Liebe Grüße, Dana.