Einfach so weitermachen??? Vorsicht lang!

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von einfachich77 06.05.10 - 16:29 Uhr

Hallo ihr Lieben,

nachdem ich ja am 27.04.2010 einen frühen Abgang in der 5. SSW hatte, frage ich mich, wie es weitergehen wird. Erst die Fehlgeburt im Dezember (MA in der 12./13. SSW) jetzt der frühe Abgang. Wird mich das jetzt jedes Mal wieder treffen? Ich habe solche Angst.

Bei der FG meinte man zu mir, dass wir einfach nur Pech gehabt hätten. Das Herzchen hat ohne ersichtlichen Grund aufgehört zu schlagen. Damit hätte ich mich ja vielleich noch abfinden können, wenn es bei diesem einen Mal geblieben wäre. Aber jetzt wieder der Abgang. Was ist da los? Kann es an den Allergien liegen, an der Arbeit, zuviel Stress, zuviel Koffein, das Motorradfahren, die Umräumaktion in der Wohnung mit Möbelschleppen. Ich weiß es nicht.

Ich kann es einfach nicht kontrollieren, nicht beeinflussen und muss es immer und immer wieder über mich ergehen lassen. Ich werde jetzt im nächsten Zyklus ab dem vermuteten ES auf Koffein verzichten und anstelle dessen Magnesium und Folsäure zu mir nehmen. Die Heuschnupfenzeit ist fast vorbei und ich werde mich schonen, schonen, schonen. Und dann kann ich nur noch hoffen. Hoffen, dass es endlich die Chance hat zu bleiben. Ich will das einfach nicht nochmal durchmachen müssen. ICH WILL ES EINFACH NICHT!!! Wir wünschen uns doch so sehr ein Baby, ein Geschwisterchen für unseren Großen. Und es klappt einfach nicht. Ich bin einfach nur verzweifelt und weiß nicht mehr wohin mit mir. Ich könnte nur noch heulen und die Welt anschreien. #heul

Danke fürs ausheulen lassen. Das hat gut getan.

LG

einfachich77 mit T. an der Hand und #stern#stern ganz fest im Herzen

Beitrag von celebrian 06.05.10 - 18:02 Uhr

Hallo,
ich kann dich gut verstehen, hatte auch am 27.04.2010 eine stille geburt in der 16 SSW kein herzschlag mehr. Hatte 2007 das gleiche in der 12 SSW und habe mich total geschont, gesund ernährt u.s.w. und es sollte trotzdem nicht sein. Ich habe mich auch schon gefragt ob es an den Allergien liegen könnte, aber ich habe auch schon 2 gesunde Kinder mit dem gleichen Partner und die Schwangerschaften waren super. Meine Ärztin hat mich und meinen Mann jetzt zu einer genetischen Beratung überwiesen, da wird bestimmt nichts rauskommen aber es ist abgeklärt. Ich weiß auch nicht was man machen soll, aber wir wollen es in 3 Monaten nochmal versuchen.

LG Celebrian

Beitrag von danimitben 06.05.10 - 21:34 Uhr

Hallo,

es tut mir sehr leid, dass du schon wieder eine Fehlgeburt erlitten hast. Ich weiß, dass man wahnsinnige Angst hat und ständig nach dem Warum fragt.

Ich glaube trotzdem fest daran, dass eine Schwangerschaft die intakt ist, sicherlich in diesem frühen Stadium nicht wegen Stress oder Heuschnupfen endet.

Trotzdem würde ich auf das Möbelschleppen verzichten und Folsäure sollte man bereits ab Kinderwunsch nehmen. Ansonsten soll es dir gut gehen. Du sollst das tun was du immer tust. Ich denke wenn man bei allem darüber nachdenkt ob das jetzt gut und richtig ist, setzt man sich vielleicht zu sehr unter Druck?!

Ich weiß dass es unglaublich schwer ist positiv zu denken, aber wir werden sicher auch irgendwann ein Baby im Arm halten. Besondere Kinder brauchen wohl etwas länger - darauf zähl ich!

Liebe Grüße und dass es dir ganz schnell wieder besser geht!

DANI mit BEN im Herzen *29.06.08 +08.07.09 (Morbus Alexander)
http://www.ben-sternenkind.de