unberechtigte Mahnung für KiGa-Gebühren bekommen, was machen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von burbyzahn 06.05.10 - 16:47 Uhr

Ich habe eine Mahnung über 20€ bekommen, die noch für November 2009 ausstehen. Allerdings habe ich einen Dauerauftrag eingerichtet. Und der KiGa kostet 163,-€, da bezahle ich doch nicht nur 143 € und lasse 20 offen. Wisst ihr, was ich da machen kann? Habe leider auch keinen Kontoauszug mehr. Oder kann ich den irgendwie von meiner Bank nachfordern? Weiß jemand Rat?

Beitrag von kanische 06.05.10 - 16:51 Uhr

also erstmal würde ich bei dem Kindergartenträger anrufen und fragen wie diese 20 Euro zustande gekommen sind. Ob die halt extra wegen irgendwas waren oder der ganz normale Kindergartenbeitrag. Dann geh zu deiner Bank schilder das Problem und lass dir den entsprechenden Kontoauszug nochmal geben!

LG

Beitrag von sohnemann_max 06.05.10 - 17:06 Uhr

Hi,

natürlich kannst Du die Kontoauszüge nachdrucken lassen. Auf der anderen Seite ist es aber Pflicht, private Kto.Auszüge über einen gewissen Zeitraum aufzuheben.

Ansonsten frag doch mal nach, wie es zu der Differenz kommt. Evtl. Buchungsfehler seitens KiGa?!?! Kann doch auch mal sein, dass der Bearbeiter ausversehen 143 Euro ins System eingegeben hat statt 163 Euro - also Tippfehler.... passiert mir auch mal in der Buchhaltung....leider...

LG
Caro mit Max bald 6 Jahre und Lara 11 Monate

Beitrag von kati543 06.05.10 - 17:07 Uhr

Frage mal im Kiga, vielleicht sind das irgendwelche Gebühren für Verbrauchsmaterialanschaffungen.

Beitrag von miau2 06.05.10 - 18:38 Uhr

Hi,
du kannst (eventuell gegen Gebühr) Kontoauszüge nachfordern. Eigentlich hast du eine Pflicht zur Aufbewahrung, solltest du für die Zukunft machen.

Du kannst aber auch zunächst mal beim Träger anfragen, woher dieser Betrag kommt, wenn du das eben per Dauerauftrag eingerichtet hast wäre es schon ein ziemlich merkwürdiger Fehler.

Klingt für mich eher nach dem Gruppengeld, das die meisten KiGä für Dinge wie Bastelzeug, Tee usw. einsammeln. Könnte das nicht sein?

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von gussymaus 06.05.10 - 20:09 Uhr

zuerst: auch als privatmann musst du mittlerweile deine kontoauszüge aufbewahren... mindestens ein jahr... wenn nicht sogar mehr.

du kannst dir aber auch welche nachdrucken lassen, kostet aber.

ich würde einfach in den auszügen nachsehen, ob die buchung richtig gelaufen ist, und wenn ja, den wisch mit zum kiga nehmen und das da direkt in einem freundlichen gespräch klären, "sicher ist da was durcheinandergelaufen... kann ja mal passieren" halt auf die nette tour...

aber da wirst du ja wohl erst zur bank laufen müssen... vielleicht lässt du diesen 25x10cm großen pappschnellhefter mit den auszügen in zukunft etwas länger liegen... so viel platz und arbeit ist das ja nicht, und es erspart einem u.U. viel ärger ;-)

ich würde die mahnung mit zur bank nehmen und denen das feundlich schildern wie es ist, wenn es auch ws kostet, dann heißt es nicht gleich "da können wir leider nichts machen" nur weil der erste keine lust hat...