Zahnspange Erwachsene?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von apfeltasche 06.05.10 - 17:17 Uhr

Ich(fast 32Jahre) möchte meine obere Zähne koriegieren lassen bw,die sind nicht schön,habe ein überbiss(oben) und würde gerne eine Zahnspange tragen.
Da ich heute bei meinem Zahnarzt war und er meinte oben und unten festklammer würde so um 5000 € kosten,dauer ca. 2 Jahre.
Bei den Kieferorthopäde termin habe ich am 20.05. aber nur ein Gespräch um gucken was man alles machen kann.

Wie schon gesagt obere Kiefer überbiss aber untere Zähne sind perfekt gerade, ausser einen Zahn ganz hinten rechs.
Ich hatte eine freie Lücke(Zahn rausgezogen seit Jahren) und der Zahn neben freie Lücke wurde durch Weisheitzahn geschoben so das jetzt der Zahn in der freie lücke sitzt,aber etwas schief ,stören tut er überhaupt nicht.

Muss der Kieferorthopäde entscheiden ob ich unten auch die Zahnspange tragen muss,oder kann ich das seber entscheiden?
Und gibts ürgendwo unterschied im Preis wenn man nur oben Zahnspange trägt ? Oder ist der Preis gleich ob man auf beide Kiefer Zahnspange bekommt?

Da ich mich nicht auskenne frage ich lieber hier bevohr ich mich blamiere,aber mir währe wichtig das die obere Zähne gemacht werden und 5000€ ist nicht wenig Geld zum verpulvern.
Und ist das wirklich so teuer?
Oder muss ich mehrere KieferO. .fragen ums vergleichen?

Wie würdet ihr machen?

Beitrag von vivia 07.05.10 - 23:04 Uhr

Ich glaube nicht, dass nur oben eine Spange reicht. Schließlich muss der Biss ja - wenn die oberen Zähne verschoben werden - wieder aufeinander abgestimmt werden #kratz (Bin nicht vom Fach aber so stell ich mir das vor)
Ich würde auf jeden Fall zu zwei oder mehr Kiefero. gehen, da gibt es bestimmt gewaltige Unterschiede, preislich und auch von der Betreuung/Beratung.

Beitrag von zahnfee01 08.05.10 - 13:50 Uhr

Hallo Apfeltasche,

ich würde mich auch sicherheitshalber mal bei mehreren Ärzen beraten lassen.

Für mich selber hört sich ja eine Korrektur mit Invisaglin am interessantesten an.

Du kannst ja mal hier schauen:

http://mein-erfahrungsbericht.de/html/asthetische_zahnmedizin_inform.html

Da findest Du auch ein ganz interessantes Video dazu.

Viele Grüße
Zahnfee