hallo

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lucaleon0608 06.05.10 - 18:04 Uhr

hätte da mal eine frage, kurz zur vorgeschichte:

Ich bin in der 4. Woche schwanger und habe am sonntag den 02.05.10 im KH den HCG- Wert abgenommen bekommen und der lag bei 986, 36 std später haben sie mir den nochmal abgenommen und da lag er bei 1200, die ärzte sagten mir das es sich um eine nicht intakte ss handelt was ein fester schlag ins gesicht war weil es ein wunschkind ist,

waren jedoch auch nochmal bei meinem frauenarzt der mir am selben tag also sprich am 4.05 den HCG wert auch abgenommen hat und die beiden werte vom KH und vom arzt variieren um 100, dies vom kh war genau eine std später also müsste der wert in dieser stunde um 100 angestiegen sein, oder?? und noch dazu hat mein frauenarzt heute einen richtig schönen dottersack und eine schöne fruchhöhle gesehen und meinte es wäre soweit alles in ordnung und er kann sich den wert nicht erklären! #zitter

man sagt der wert hat 2-2,5 tage zeit um sich zu verdoppeln oder?? dementsprechend hätten wir im KH nochmal 12 std zeit gehabt um den wert abnehmen zu lassen so wäre der wert dann auch im normalbereich gewesen! laut meiner rechnung!

hat denn damit schon jemand erfahrung gemacht und ging es doch noch gut aus??? #zitter

Beitrag von rana1981 06.05.10 - 18:09 Uhr

Hallo,

ich würde da mehr auf das vertrauen, was dein FA gesehen hat. Dottersack in einer Fruchthöhle ist doch super! Bei mir konnte man das allerdings so früh noch nicht sehen! Da war nix...ein mini-Punkt vielleicht.

Ich drücke Dir die Daumen!!!

Liebe Grüße Maike & #ei (13+1)

Beitrag von leeanne09 06.05.10 - 19:21 Uhr

Hallo...

Hatte bei meiner ersten Tochter auch so ein Theater.
Lag eine Woche im Kh wegen Unterleibsschmerzen und keiner wusste was ich habe mein hcg wert ist gestiegen und dann wieder gesunken und das mehrmals(wobei ich die genauen Werte nicht meht weiss).
Erst war ich schwanger dann hatte ich Wasser im bauchraum dann wusste wieder keiner was los ist dann hies es ich wäre Schwanger aber hätte das Kind verloren und dann hatte ich aufeinmal eine Eileiterschwangerschaft.
Nach einer Woche hatte ich die schnauze voll und bin nach hause gegangen.
Und vier Tage später stellte sich beim FA raus das ich in der 6ssw bin.
Ich denke du solltest deinem FA vertrauen .wenn er schon ne Fruchthöhle mit Dottersack gesehen hat ist das für die 4ssw viel.

Ich wünsche dir das alles gut geht und würde mich sehr freuen zu erfahren wie es ausgegangen ist.

Lg Nicole (19+3)