Übertragung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mausilinchen85 06.05.10 - 18:44 Uhr

Hallöchen ihr Lieben!

Bin ja heut ET+6 #heul und wenn sich bis Di. nix tut wird evtl. eingeleitet #zitter #schmoll #schock

Naja, hoffe es tut sich bis dahin noch was!

Und nu wollt ich mal fragen, ab wann man von einer "Übertragung" spricht?
Und wie ein solches Baby ausschaut, wenn es denn zur Welt kommt?
Also, hat es z.B. mehr/weniger Käseschmiere, oder hat es schon mehr "Fettpölsterchen"...etc.

Frag nur mal so aus interesse...#bla

glg die ungeduldige Carina

Beitrag von hoepfelchen 06.05.10 - 18:55 Uhr

Hallo Carina,

also medizinisch gesehen ist von einer Übertragung ab dem eigentlichen ET die Rede. Die Frage ist ob der errechnete ET auch dem wirklichen ET entspricht.
Wenn ein Kind übertragen ist gibt es einige "Hinweise":
- wenig bis keine Käseschmiere
- "Waschfrauenhände" (verschrumpelt)
- lange Fingernägel
- trockene Haut
- wenig Körperbehaarung (also nicht am Kopf sondern Rücken, ...)

Aber im Großen und Ganzen schauen sie aus wie "normale" Kinder auch.

Viel Glück

Sabrina

Beitrag von leoniechantal 06.05.10 - 18:57 Uhr

also meine tochter wahr übertragen,das fruchtwasser war schon grün und bei meiner tochter war schon die hautfaltenaufgerissen zudem war ihre haut recht rot wie verbrannt.

sie kam bei et+2 zur welt.
mein mittlerer kam bei et+5 und war ganz normal

solange dein FW und plazenta okay sind mußt du dir keine sorgen machen.

lg
katja

Beitrag von cindy1973 06.05.10 - 19:08 Uhr

huhu,

meine Tochter kam genau 15 Tage später!!!! Ich hab`vielleicht gelitten#schwitz Na ja das Geburtsgewicht ist dementsprechend auch ausgefallen, 4060 gr!!! Sie hatte fast gar keine Käseschmiere und war ganz schön propper...... Na ja ansonsten war alles ok. Ich muß aber sagen, dass das einzige gute bei der Übetragung ist, dass die Kleinen wirklich ein super gutes Immunsystem haben. Jeder Tag länger im Mutterleib ist sehr gut für die Babys. Meine Tochter ist jetzt 8 Jahre alt und sie ist fast nie krank:-)

Dir alles Liebe#herzlich

lg Cindy mit Bauchmausi 18.SSW#verliebt

Beitrag von mausilinchen85 06.05.10 - 19:25 Uhr

Oh man,
wurde gar nicht eingeleitet? einfach abgewartet?
Das hört man ja selten, dass man sooo lange wartet...

Und das mit der Größe und dem Gewicht gibt mir ja auch zu bedenken...wie soll meine Maus denn da unten "durchpassen", wenn sie immer größer wird...#schwitz

Menno...#schmoll

Beitrag von binci1977 06.05.10 - 19:50 Uhr

Hi!

Ich glaube von einer richtigen Überragung spricht man erst ab ET+14.

Meine Kinder kamen alle so 7-12 Tage nach ET. Sie hatten keine Käseschmiere mehr, die Fingernäle warn schon relativ lang und die Haut hast sich angefangen abzuschälen, wie anch einem Sonnenbrand.

Fettpolster...gut, dass kommt immer darauf an. Meine beiden letzten waren halt sehr groß und schwer.

4260g und 57 cm(ET+10)
4040g und 56 cm(ET+7)

Waren also gut beieinander.

meine Große kam bei ET+12 mit 3600g und 52cm.

Ich hatte 2 Einleitungen und einmal habe ich einfach abgewartet. Das war die beste und leichteste Geburt.


Wenn es nicht ntig ist, kann ich nur von einer Einleitung abraten.

Das ist purer Stress für dich und das Baby.

LG Bianca ET-5

Beitrag von qrupa 07.05.10 - 08:17 Uhr

Hallo

also eine echte Übertragung ist es ab ET+15, denn alles was bis ET+14 geboren wird gilt als Termingerecht. Der errechnete ET ist nur ein Mittelwert.

Wenn ein Baby tatsächlich übertragen ist dann hat es keine Käseschmiere mehr und die Haut an den Händen und Füßen sieht aus als wäre es zu lange in der Badewanne gewesen udn auch die Nägel sind schon recht lang.

Meine Tochter kam bei ET+15. Ich habe die Einleitung verweigert, weil es uns beiden gut ging. Nur weil der Kalender 10 Tage nach ET anzeigt würde ich persönlich NIE einleiten lassen und ohne die Zustimmung der Mutter kann da keiner was.
Meine Tochter hatte übrigens trotz der 15 Tage über ET keine Anzeichen für eine Übertragung. Das muß also nicht zwangsläufig sein.

LG
qrupa