im eignen zimmer schlafen mit 10 wochen ?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von livie 06.05.10 - 19:15 Uhr

hallo zusammen,

meine tochter ist nun 10 wochen alt und schläf mit bei uns im schlafzimmer. allerdings schläft sie seit ein paar tagen super unruhig.

papi klingt wie ne säge, mutti hustet, geht auf klo oder sontiges.

sie teil sich das kinderzimmer früher oder auch später mit ihrem fast 4 jährigen bruder.

die tatsache, das sie erst 10 wochen alt ist macht mir weniger kopfzerbrechen, als die tatsache, das sie regelmäßig mehr mals am tag durch ihr erbrochenes droht zu ersticken. wiederrum habe ich das "glück" mit einem uberwachnungsmonitor aus der klinik entlassen worden zu sein. sprich sollte was sein, würde ich es sofort mit bekommen.

könnt ihr mir da vielleicht ein paar tipps geben, wie ich mit der situation umgehen soll und was ich nun tun soll. bin da gerade echt überfragt.

lg livie

Beitrag von engel-pati 06.05.10 - 19:21 Uhr

Hey..


Und was ist wenn du sie Nachts auf die seite laggerst ? wenn sie erbrehen sollte das es direkt zur seite rausläuft ?

Aber stört es den kleinen Bruder nicht wenn sie mal nachts wach wird? du musst ja auch ins zimmer rein?

Hmm also Naomi schläft seit anfang an in ihrem zimmer aber ich hatte so probleme nicht mit ihr =/

also etwas angst hätte ich doch das was passiert aber du hast ja den Monitor.

Beitrag von lissi83 06.05.10 - 19:22 Uhr

Hi!

Ist denn mit der kleinen irgendwas besonderes, dass sie zu ersticken droht und ihr sogar einen Überwachungsmonitor von der Klinik habt?

Also wenn es bei euch so ist, dass da eine erhöhte Gefahr besteht, dann würde ich garnich lange überlegen und die kleine noch weiter mit im Schlafzimmer schlafen lassen! Dein Husten gibt sich sicher, aufs Klo kann man ja auch leise gehen und wenn der Papa wirklich so extrem laut schnarcht, dann würde ich wohl eher den woanders schlafen lassen als mein gefährdetes Kind!

Auch mit Überwachungsmonitor, bekommst du bestimmte Situationen nicht so schnell mit, wie wenn das Kind direkt neben dir im gleichen Raum schläft! Ist der denn mit Ton? hm, naja, dem würde ich trotzdem nicht vertrauen!

Außerdem kannst du so viel schneller reagieren, wenn sie bei dir schläft!

lg

Beitrag von livie 06.05.10 - 19:37 Uhr

also nachts hat sie dieses probelm mit dem erbrechen nicht. nach der letzten mahlzeit schläft sie ein und schläft dann durch bis 7.30. aber wissen kann man ja nie.

und den monitor haben wir bekommen. da sie 2 tagen nach der geburt in der klinik nachts um halb 3 fast erstickt wäre. aber glücklicherweise war ich in diesem moment wach. sie musste reanimiert werden, dies wiederholte sich dann nochmals. und deswegen wurden wir nach 3 wochen mit monitor entlassen weil keiner die ursache finden konnte. seit der entlassung ist sowas nicht wieder vorgekommen.

mit den mahlzeiten haben wir schon von anfang an schwierigkeiten. allerdings steigern sich die probleme auch von woche zu woche. aber deswegen hab ich schon einen kia-termin.

naja und das mit dem husten ist so eine chronische sache, der ist nie ganz weg. den papi ausquatieren wäre kein problem :)

danke für deine antwort. dann werd ich wohl erstmal meinen mann rausschmeisen :)

lg livie

Beitrag von koerci 06.05.10 - 20:09 Uhr

Das würde ich aber auch sagen!!
Gerade wenn sowas vorgefallen ist, würde ich gar nicht überlegen, ob ich mein Kind alleine in sein Zimmer lege!!

Beitrag von livie 06.05.10 - 19:42 Uhr

achso ja was ich noch vergessen habe. ja das gerät gibt einen lautstarken alarm ab wenn die werte nicht ok sind.

Beitrag von misslila 06.05.10 - 19:34 Uhr

Guten Abend,

also meine Maus schläft von Anfang an in ihrem Zimmer
- gut sie hat das Zimmer für sich allein
- ich habe ein gutes Babyphone
- und sie schläft schon immer so gut wie durch max. 1-2x nachts muss ich raus

Aber bei deiner Geschichte, hätte ich persönl. doch etwas mehr Bammel und würde mir mal 2 Fragen stellen:
- Bekomm ich es wirkl. auch mit wenn sie im anderen Zimmer ist?
- Wie schlimm ist es für den großen Bruder, wenn du unter Umständen mehrmals nachts ins Zimmer musst !

Und dann entscheide nach deinem Gefühl, wenn es dir Sorgen macht, dann lass sie lieber bei Euch. Denn wenn sie dann doch im anderen Zimmer ist und du eigentl. zu viele Sorgen hast, dann wirst du nachts eh nicht schlafen, sondern gefühlte 100 mal ins Kinderzimmer gucken ;-)

vlg
miriam

Beitrag von livie 06.05.10 - 19:45 Uhr

mein "kleiner großer" schläft nachts auch noch bei uns #schein

er schläft zwar zunächst bei sich im zimmer ein. jedoch nachts um punkt zwei steht er vorm bett.

und die kleine schläft in der regel durch. bisher musste ich nacht noch nicht einmal raus.

Beitrag von misslila 06.05.10 - 19:48 Uhr

och das finde ich aber süss, wenn er nachts zu euch ins bettchen krabbelt :-)

Meine Maus schläft im eigenen Zimmer, weil sie schon immer eine gute schläferin ist, und ich nur so sicher sein kann, das nachts keine meiner Stubentiger sich ins Kinderbett verirrt #schein

Ich drück dir die Daumen, dass deine Kleine Maus noch länger nachts dich schlafen lässt :-)

Bei uns sinds im moment der Schnupfen und die Zähne, warum ich nachts raus muss, aber stört mich gar nicht :-)

vlg

Beitrag von livie 06.05.10 - 19:55 Uhr

ja, sie verwöhnt mich da schon sehr. von 21 uhr bis 7.30 uhr wird durch geschalfen. aber naja wer weiss was die zeit noch bringt. kann sich ja auch noch ändern.

ich danke dir und wünsche deinem würmchen gute besserung !#herzlich

Beitrag von lalal 06.05.10 - 20:07 Uhr

Hallo,

besonders die Tatsache das deine Tochter schon durchschläft ist ein weiterer Grund sie bei euch Schlafen zu lassen.

Auch wenn ihr diesen Monitor habt würde ich das nicht riskieren wollen.

Unsere schliefen/schlafen auch bei uns und werden Nachts nicht wach, weder vom Husten, Wecker oder sonstiges. An die Geräuschkulisse gewöhnen sich Kinder.

Lg

Beitrag von howgh 06.05.10 - 20:11 Uhr

Hi Livie, eins verstehe ich nicht d.h. sie würde nicht ihr eigenes zimmer bekommen aber würde jezt zu ihrem Bruder kommen ?

Wir hatten mit 9 wochen unsere Kleine ausgelagert, genau aus ähnlichem Grund...dann noch mit angelcare, sie schlief dann auch sofort durch..ich musste aber nicht die Rücksicht auf irgendwelchen Bruder nehmen..das finde ich jetzt bisl ,,komisch´´...

Etwas anderes ist, wenn ein Kind dann schon durchschläft..

Lg howgh

Beitrag von livie 06.05.10 - 20:19 Uhr

hey howgh,

wir haben ein kinderzimmer für beide kinder.

die kleine schläft seit der geburt bei uns im elternschlafzimmer. mein großer, der schläft immer zunächst in seinem zimmer ein, und kommt dann nachs zu uns dazu.

die kleine schläft durch. sie muss nachts nicht gefüttert werden oder ähnliches.

was genau ist daran jetzt komisch? #gruebel

versteh ich jetzt wiederum nicht? oder steh ich gerade auf dem schlauch

lg livie

Beitrag von howgh 06.05.10 - 22:38 Uhr

nene, war auch nicht böse gemient...ja, du schreibst, dass sie durchschläft, dann ist echt für euch eine Lösung..wenn der Bruder genauso leise ist, dann könnte dein Kind da mehr ruhe haben..

Nene, ich habe mcih nicht klar geäußert..

LG Howgh

Beitrag von kathrincat 07.05.10 - 10:08 Uhr

unsere hat von anfang an da geschlafen, ist auch alleine ohne uns eingeschlafen, würd es immer wieder so machen, halt alles eine sache der gewöhung, allerdings schläft eure ja bei euch bis jetz, das könnte auch schwierigkeiten geben, wenn sie raus soll, einfach mal testen