19 Monate und im Moment total das Gegenteil von früher.

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bienemirja 06.05.10 - 19:20 Uhr

Hallo

Kennt das jemand von euch. Seit kurzer Zeit ist meine Tochter wie ausgewechselt. Wenn sie was nicht darf oder ihr was nicht passt, dann schmeisst sie das oder irgendeinen Gegenstand wild durch die Gegend oder sie fängt tierisch an zu weinen, als wenn ich sie gerade gequält hätte.

Wenn wir bei meiner Mutter oder meiner Schwester sind, dann bin ich nur luft.

Egal was ich mach oder tu es ist immer falsch.

Kennt das jemand?

Ich muss dazu sagen, es ist eine Erkältung im Anmarsch, aber ich glaube nicht, dass das Extreme Verhalten im Moment durch die Erkältung verursacht wird.

Liebe Grüße bienemirja

Beitrag von engel7.3 06.05.10 - 19:35 Uhr

Hallo,

ich kann Dir leider nicht helfen, aber ich kann DIr sagen, wir haben das selbe Problem. Habe vorgestern auch schon gepostet, leider keine Antwort bekommen.

Bei uns sieht das genauso aus, allerdings schon ca. 2 Monate.

War heute beim Heilpraktiker mit ihm, und, siehe da..........Er hat zu viele Spannungen im Körper. Heute, nach der Sitzung, war er schon wie ausgewechselt, hat kaum gemeckert und NICHTS geschmissen, was sonst bei uns an der Tagesordnung ist.

Sorry das ich nicht weiterhelfen konnte.

Vlg

Beitrag von schlafbear 06.05.10 - 19:53 Uhr

Hallo,

herzlich willkommen in der Trotzphase. Die geht von jetzt bis.... warte, ich muß nachdenken... ich glaub, bis die Kinder dann mal ausziehen :-)

Die Zwerge testen gerade aus, wie weit sie gehe können, was wir uns alles gefallen lassen, was passiert wenn ich das mache,.... Ich könnt hier noch ewig so weiterschreiben :-)

Bei uns war es genauso. Mittlerweile ist er 21 Monate alt und es ist immer noch so, aber nicht mehr so schlimm. Dafür testet er gerade andere Dinge. ;-)

Ich glaube kaum, daß die Erkältung das aulöst oder sonstwas. Die Kinder merken in dem Alter einfach nur, daß sie eigenständige Persönlichkeiten sind, mit einem mehr oder minder starkem Willen. Sie wollen schon so viel und können es doch noch nicht selbst und das ist natürlich für sie Frust pur. Wohin aber mit der Wut???? Erstmal raus.
Und das sind dann eben auch die Tobsuchtsanfälle wenn sie was machen wollen, wir das aber verbieten. Sie können die Wut nicht kontrollieren und dann passiert eben sowas.
Man kann den Zwergen in der Zeit nur konsequent gegenübertreten, was nicht geht geht eben nicht, und versuchen aber auch zu erklären warum das so ist. Hat bei uns ab und an geholfen. Nicht immer.

LG und gute Nerven

Tanja + Maximilian 21 Monate