Fremdschämen

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von doreen1975 06.05.10 - 19:52 Uhr

Wann habt ihr euch denn das letzte mal fremdgeschämt? War vor einigen Tagen im Warteraum einer Intensivstation, als zwischen einer Gruppe von ca. 6 ziemlich traurigen Menschen plötzlich ein Handy (nicht meines) mit dem "Ich bin ein Gummibär"-Song klingelte. Da hab ich mich richtig mitgeschämt.

Beitrag von gunillina 06.05.10 - 19:53 Uhr

Das passiert mir hier bei urbia täglich.

Beitrag von hedda.gabler 06.05.10 - 22:30 Uhr

Jo #rofl

Beitrag von echtjetzt 06.05.10 - 23:10 Uhr

Sowas hast du als Klingelton?! #freu

Beitrag von gingerbun 07.05.10 - 00:04 Uhr

:-)

Beitrag von 17876 07.05.10 - 08:36 Uhr

#rofl

Beitrag von s.b.9375 06.05.10 - 20:10 Uhr

Ich schäme mich oft fremd. Im realen Leben denke ich oft : Das hat er/sie jetzt nicht wirklich gesagt#schwitz?!
Auch für meine Kinder - wenn alle Erziehungsmaßnahmen mal wieder nicht greifen und sie in der Öffentlichkeit dringend Aufmerksamkeit benötigen#hicks.

Aber heute habe ich mich hier bei urbia ganz ordentlich fremdgeschämt - einmal ging es um Urlaubsförderung und Hartz4 und das andere Mal um Griechenland. Manches trifft mich so sehr, dass ich nicht einmal mehr etwas schreiben mag, weil ich denke, da ist dann Hopfen und Malz verloren.
Wenn man redet und einem etwas rausrutscht, ist es vielleicht entschuldbar. Aber beim Schreiben???? Wenn man sich einen eigenen Text nochmal durchliest, müssen einem doch die eigenen Kracher auffallen...#kratz

Beitrag von nicola_noah 06.05.10 - 20:22 Uhr

Hallo,


Also wenn das mit dem Handy und dem Gummibärensong nicht so traurig gewesen wäre dann hätte man ja glatt darüber lachen können#schein

Ich schäme mich dauernd fremd!
Wenn andere sich schon nicht für sich selber schämen dann übernehme ich das wenigstens#rofl

Beitrag von nicola_noah 06.05.10 - 20:22 Uhr

Boa Nicola,toller Satzbau übrigens#klatsch#hicks

Beitrag von wurzelkatze 06.05.10 - 20:35 Uhr

Hey....


Da musst du dich jetzt aber selbst schämen....:-p

LG C.

Beitrag von elsa345 06.05.10 - 21:20 Uhr

Als ich das las:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=11&tid=2621098

Beitrag von weltenbuergerin2 07.05.10 - 00:13 Uhr

Ich habe mich da nicht femdgeschämt, warum auch, mit solchen Typen habe ich nchts gemein.
Wobei ich auch glaube, dass dieser Nick nur ein Stänkernick ist.

Beitrag von king.with.deckchair 06.05.10 - 21:23 Uhr

Gestern.

Ich stand in Büdingen mit meinen türkischen und meinem deutschen Kollegen vor einer Bank vor sog. "Stolpersteinen" und wir lasen die Inschriften - als eine ca. 25jährige Deutsche mit ihrem ca. 6 - 7 Jahre alten Mädchen die Bank verließ, wir wohl ihrer Ansicht nach nicht schnell genug beiseite gingen, sie daher einen (!) Schritt zur Seite tun musste und dann relativ laut zu ihrem Kind gerichtet brubbelnd fluchte...

"Müssen da stehen und das lesen, den scheiß Judendreck!" #schock

Ich dachte erst, ich hätte mich verhört, aber meine Kollegen haben bestätigt, dass sie genau das gesagt hat. Wir waren so konsterniert und sie so schnell auf der anderen Seite, wir konnten gar nicht reagieren. Da habe ich mich wirklich fremdgeschämt.

Beitrag von schneckerl_1 08.05.10 - 13:23 Uhr

#contra ich schäme mich mit

Beitrag von nadeschka 07.05.10 - 11:20 Uhr

Ich hab mich total geschämt für die Kleine, die gestern bei GNTM rausflog, als sie bei Stefan Raab zu Besuch war und sich massiv peinlich benommen hat.

Das tat echt weh!#augen

Beitrag von nele27 07.05.10 - 11:30 Uhr

Ich schäme mich oft fremd, wenn jemand so pseudo-rassistische Parolen oder politisches Unwissen raushaut #schock Das höre ich ständig: Am Kiosk, im Flur, auf der Straße, bei Urbia. Das ist mir dann richtig peinich.