Kastration Hund - Eure Erfahrungen und Meinungen

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von minimoeller 06.05.10 - 19:59 Uhr

Hallo liebe Urbianer! :-)

Sehr warscheinlich wurde dieses Thema hier schon rauf und runter diskutiert #bla aber für mich steht demnächst eine Entscheidung zu diesem Thema an.

Mein Hundemädchen ist zwar erst knappe 6 Monate alt aber das Thema "Kastration Pro/Contra" beschäftigt mich so langsam, da es ja durchaus Empfehlungen gibt, den Hund VOR der ersten Läufigkeit kastrieren zu lassen. Bei diesem Gedanken habe ich allerdings ziemliche Bauchschmerzen, da ich mir doch denke, dass man durch diese Verfahren ein "Kind" #baby kastriert. Der Hund kann also folgerichtig nicht richtig reifen. Habt Ihr da andere Erfahrungen gemacht?

Ich kenne alle möglichen Gefahren einer Kastration (Inkontinenz, Änderung des Stoffwechsels...). Mich würde interessieren, warum Ihr Euch bewusst FÜR oder GEGEN eine Kastration entschieden habt. Habt Ihr es danach bereut? Oder würdet Ihr es wieder so machen?

Fragen über Fragen - bin mir halt noch nicht sicher, was ich machen soll #gruebel

Danke für Eure Meinungen.

Beitrag von blueskorpi 06.05.10 - 20:23 Uhr

Hab lange mit meiner TA geredet und wir haben uns für eine Kastration NACH der ersten Läufigkeit entschieden weil ich der gleichen Meinung bin wie Du. Keiner kann mir sagen wann mein Hund "fertig" ist mit seiner Entwicklung. Darum haben wir einfach die erste Läufigkeit abgewartet und dann auch "nur" die Eierstöcke und Eileiter entfernt. Meine Hündin war da 17 Monate alt.
Ich hab mir der Kastration von Frettchen z.B. die Erfahrung gemacht das Tier die vor der ersten Ranz (= Läufigkeit) kastriert werden um einiges öfter an Nebennierentumoren erkranken. Krankheitsbild ist gleich zu setzten mit Morbus cushing.

Also meine persönliche Meinung ist es nach der ersten Läufigkeit zu machen. Und warum wir es machen lassen haben. Weil unser kastrierter Rüde trotzdem sehr interessiert war und beide Stress hatten. Zudem war sie scheinträchtig und damit ziemlich überfordert. Sie hat sich für uns nicht merklich vom Wesen her verändert und ist immer noch der gleiche durchgeknallte Hund wie vorher.

LG
Inka