Was macht ihr.....

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von liablo 06.05.10 - 20:17 Uhr

.... wenn Eure Kleinen mal Ihre 5 Minuten bekommen.
Gegenstände durch die Wohnung befördern, total ausrasten ohne jeglichen Grund.

Im Moment weiß ich nicht, was mit unserem Kleinen (4) los ist. Von jetzt auf gleich bekommt er einen Rappel, ohne Grund. Er wirft Sachen durch die Wohnung, schlägt, tritt, hat sogar schonmal seinen Papa gebissen.

Ich versuche ihn dann zu beruhigen, aber meist vergebens. Er darf dann in sein Zimmer gehen, um mal wieder herunter zu kommen. Nach ca. 10 Minuten hat er sich beruhigt.

Manchmal bin ich einfach ratlos. Was ist nur los mit ihm? Gibt es solche Situationen auch bei Euch?

Schonmal #danke vorab für Eure Antworten.

LG Liane

Beitrag von cherry19.. 06.05.10 - 20:23 Uhr

klar, und wer behauptet, die gibts bei jemandem daheim nicht, der lügt eindeutig. und mein kleiner is erst drei geworden ;-)

anfangs hab ich viel rumgeschimpft, viel geschrien bei solchen sachen, aber fdas hat alles nur verschlimmert.

jetzt sind wir soweit, dass, wenn er das macht, ich auf augenhöhe geh, ihn festhalte und gaanz ruhig sage, dass das so nicht geht. ich sage ihm auch, dass wenn er das jetzt nicht augenblicklich unterlässt, dieses oder jenes erfolgen wird. manchmal klappts, manchmal nicht.. seltens muss ich konseqzenzen, die ich androhe, dann auch durchziehen.

in manchen situationen, die dann nich ganz so schlimm sind, setze ich mich vor ihn und äffe ihn nach.. dann beruhigt er sich auch ganz schnell :-)

Beitrag von 3erclan 06.05.10 - 20:25 Uhr

Hallo

ich nehme ihn auf den Schoss und halte ihn fest.

Das beruhigt ihn schneller

Alleine ins Zimer schicken finde ich schlmm denn sie machen es nicht weil sie es wollen sondern sie können in dem Moment nicht anders.

lg

Beitrag von babe26 06.05.10 - 20:27 Uhr

hallo,

zum glück ist es bei uns nicht so extrem. wenn tobi (4,5 jahre) einen ausraster bekommt, nehm ich ihn in den arm. haut und tritt er da, halte ich ihn fest, bis er aufhört. ich streichel ihm dann seinen rücken, bis er aufhört. in den "spitzenzeiten" hat das 30min gedauert, jetzt "nur" noch 5min. und dann ist auch für den ganzen tag ruhe. ach und wenn er etwas durch die gegend geschmissen hat, dann muss er es nach dem ausraster wieder aufräumen, was dann aber kein problem mehr darstellt.

lg, babe26