Kann mir mal jemand helfen???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lillyfee12 06.05.10 - 20:33 Uhr

Hallo,

ich bin gerade Koffer am packen und meine zwei Koffer sind schon so voll und es ist noch lange nicht alles drin. Ich hab das Gefühl ich müsste das halbe Haus einpacken!!!! #schock
Man packt ja immer zuviel ein, aber bei dem Wetter weiß man ja nie was man braucht. AAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHH.
Achso, wir fliegen eine Woche nach Mallorca in ein AI Hotel.

Habt ihr ein paar Tips für mich?

Dankeschön.

LG
lilly

Beitrag von lillyfee12 06.05.10 - 20:44 Uhr

Mein Kleiner ist 17 Monate und ich habe das Gefühl ich müsste für ihn alles 3fach einpacken zum Beispiel 3 jacken plus regenjacke.

Beitrag von la-le-lu 06.05.10 - 20:50 Uhr

Hallo, versuche mal die Sachen einzurollen. dann passt mehr in den Koffer rein! ohne Witz#liebdrueck

LG la-le-lu

Beitrag von simsalabim999 06.05.10 - 20:52 Uhr

Hallo,

also ich handhabe es immer so bei meinen kids: pro tag 1x frische Unterwäsche, pro tag ein t shirt und langarmshirt, jeden tag ne hose, meist krempelhosen, 3-4 pullover oder sweetjacken, regensachen und normale jacken. du wirst sicher eher dickere sachen brauchen, leider ist es zur zeit nicht so schön auf malle.

schönen urlaub!

Beitrag von jane..doe 06.05.10 - 20:52 Uhr

Alsooo...

ich würde erstmal auf "Wetter.com" schauen, wie das Wetter die nächsten 16 Tage dort ist.
Und wozu brauchst du 3 Jacken?



Pack etwas Handwaschmittel ein und zur Not kannst du garantiert was im Hotel waschen lassen.


Beitrag von maschm2579 06.05.10 - 20:52 Uhr

Huhu,

also ich bin da sehr unkompliziert und weiß nicht wie genau Ihr seit.
Punkt

1. ich würde Windeln vor Ort kaufen
2. Wettervorhersage ist gut, also 1 Strickjacke und eine Regenjacke. 5 T-Shirts und 5 langarmshirts. Natürlich nur kurze Bodys, Socken und 5 Hosen

Rai in der Tube und dann kannst Du mal etwas durchwaschen. Davon ab wirst Du auch shoppen können/wollen und es gibt dort schöne Sachen.

Sandspielzeug dort kaufen.

Spielzeug nur ins Handgepäck, alles andere nicht mitnehmen. Unnötig schwer und wird nicht benutzt. Ein Auto oder ähnliches kann man auch im Urlaubsort kaufen.

Handtücher und Co wird es dort geben. Fraglich ob Badehandtücher, das steht im Prospekt.
Sonnenmilch vor Ort kaufen, auch dort gibt es Kinder ;-)

Mhh... und nun frage ich mich wieso schon 2 Koffer voll sind? Hast Du für Dich 5 paar Schuhe und Handtaschen #rofl

Beitrag von lillyfee12 06.05.10 - 20:56 Uhr

Danke für die Antwort.

Ne nur 2 Paar Schuhe und gar keine Handtasche. Aber wahrscheinlich zuviele Klamotten, werde jetzt doch nochmal ausmisten. Ich will halt immer auswahl haben, man weiß ja nie worauf man Lust hat und wie das Wetter ist.

Beitrag von maschm2579 06.05.10 - 20:58 Uhr

Denk beim packen immer an "shoppen in Spanien" und zara Spain #verliebt

Dann packst Du weniger ein und kannst Deinem Mann sagen: Schatz ich brauche Klamotten ich habe zu wenig mit ;-)

Ich selber habe keine Mann und fliege ohne und nehme nur ca 4 Teile für uns mit. Der rest wird geshoppt und dafür muß Platz im Koffer sein.

Das Wetter soll gut werden, zur Zeit nur 16 Grad aber ab dem WE ab 20 Grad aufwärts...

Beitrag von lillyfee12 06.05.10 - 21:31 Uhr

Wie ist das denn mit dem handgepäck? Zählt meine handtasche auch zum handgepäck?

Beitrag von maschm2579 07.05.10 - 07:45 Uhr

Handgepäck ist eine Tasche die ca 5 kg wiegen darf. Pro Person ein Teil.
Eine Handtasche zählt auch dazu, oder ein Korb oder ähnliches.

Beitrag von zahnweh 07.05.10 - 00:49 Uhr

als wir letztes Jahr mit dem Zug verreist sind, hab ich mir einen größeren Koffer geliehen (meiner war für eine Person knapp).

2 Wochen Österreich.
1 großer Koffer
1 Rucksack
1 kleiner Klappbuggy
mehr durfte nicht sein für meine damals 2jährige und mich.

erst mal hab ich mir eine Liste geschrieben in drei Teilen
- mein Kind
- ich
- Rucksack/Fahrt

in den Rucksack kamen der Reiseproviant, 2 Bilderbücher und 2 Comicbücher (für mich), unsere Jacken, Windeln für unterwegs und 2 Tage (ca. 7 Stück)
Stift und Block

in den Koffer kamen unsere beider Klamotten
2-3 Sommerkleidchen
mehrere T-Shirts (wenn es heiß wird, sind die am schnellsten durchgeschwitzt)
2-3 Pullover pro Person
2-3 lange Hosen (je ein paar hatten wir ja an)
1-2 kurze Hosen
1 mal Stapelbecher ineinandergesteckt
meine Unterwäsche
und Socken pro Tag ein Pärchen + 1 Reserve
2 Badeanzüge und 2 Badewindeln
1 Waschtasche. Duschmittel für mich kaufte ich dort. Für meine Kleine kaufte ich vorher diese kleine Reisepackung. Mehr brauchte es nicht und so lief auch schon weniger aus, eine kleine Bürste, ein Babykamm, Zahnbürsten und Zahnpasta.

Schuhe hatten wir an bzw. eingepackt habe ich
Für mich Sandalen (für sie nicht, da sie da gerade rausgewachsen war und es September wurde), für sie Fliesenflitzer statt Hausschuhe und für mich eben die Sandalen

Windeln kaufte ich vor Ort. Wobei ich die restlichen Windeln in der Pension gelassen hab, da dort auch kleinere Kinder wohnten. Nur die, die ich für die Rückfahrt benötigte packte ich ein.
und Spielzeug bekam sie noch von Freunden dort geschenkt. Wurde auf der Rückfahrt eine Tüte mehr zu tragen.


Ansonsten hab ich mich vorher schlau gemacht, was es in der Frühstückspension gab - z.B. Handtücher wurden jeden Tag frische ausgeliehen. Für den Pool hätten wir extra welche ausleihen können. Reisebett wurde ohne Aufpreis ins Zimmer gestellt.
Und da ich schon vorher wusste, was wir so vorhatten, brauchte ich auch keine Extra Kleidung für Ausflüge.

für die Mutter-Kind-Kur habe ich es ähnlich gemacht.
Windeln konnten man im Hause kaufen, Gläschen gab es kostenlos vom Kurhaus, zu spielen hatte sie drei Kleinigkeiten dabei (damals 8 Monate)

auch da half mir eine Liste sehr weit. Und wenn ich den Eindruck hatte, dass es mir über den Kopf wuchs, ging ich sie streichenderweise noch mal durch. In der Tat blieb nur noch die Hälfte als wirklich notwendig übrig. Und es war gut, dass ich noch Luft eingepackt hatte. Denn zurück komme ich meistens mit mehr Gepäck, weil man vor Ort eben doch was sieht.