Erfahrungen mit dem MUPPY

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von linchen84 06.05.10 - 20:59 Uhr

hallöchen ihr lieben,

mein sohn hat heute seinen MUPPY vom zahnarzt bekommen. das ist eine mundvorhofplatte, für daumenlutscher oder z.b. schnuller. da er (4,5 jahre) leider immernoch am daumen lutscht und dieser ja auch ganz schwer abzugewöhnen ist.

so, nun is das ding hier! ich bin gespannt wie die erste nacht damit wird!
hatten garde schon 1.000 fragen...was ist denn mama wenn der muppy mir raus fällt in der nacht? was ist denn wenn ich dich rufen will? was ist denn wenn....usw.?!

ich hoffe natürlich das dieses ding hilft ihm den daumen abzugewöhnen, weil bisher hat leider noch nix geholfen.

also würde mich freuen, falls ihr erfahrungen damit habt, wenn ihr mir diese mitteilen könntet. bin nämlich noch recht skeptisch was das angeht.

lg
linchen mit hoffentlich bald felix ohne daumen! ;-)

Beitrag von logomam 07.05.10 - 09:00 Uhr

Hallo Linchen,

ich habe sehr gute Erfahrungen mit Muppy gemacht - sowohl beruflich als auch privat. Das Schnullern hat mein Sohn recht schnell dran gegeben, weil es mit Muppy nicht so schön war und wir seine andren Schnuller gemeinsam entsorgt hatten. Allerdings hat er nie den Daumen benutzt. Den kann man ja schlecht entsorgen. Daher würde ich mal vermuten, dass der Abgewöhungsprozess bei euch etwas länger dauern könnte.
Das Schöne an Muppy ist aber, dass er einen sogenannten Lutschoffenen Biss korrigieren kann und den Kiefer wieder etwas richtet.

Ich wünsch euch viel Erfolg - und starke Nerven!

Liebe Grüße
logomam