Clomifen - wie oft zum Ultraschall

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von marilama 06.05.10 - 21:01 Uhr

Hallo,

im nächsten Zyklus fange ich mit Clomifen an, mein FA hat gemeint ich solle am 11. und 13. Zyklustag zum Ultraschall und evtl., das könne ich entscheiden, am 18.
Wie oft seid ihr zum Ultraschall und hat das bei euch auch jedesmal 40 Euro gekostet?

Danke für die Antworten.

Beitrag von chayenne1973 06.05.10 - 21:16 Uhr

Hallo,

das kostet garnichts, bezahlt die Kasse, da es nur unterstützend ist.

Ich persönlich hab direkt nach meinem ersten Clomizyklus in die KiWuKlinik gewechselt da ich finde das die meisten FÄ keine oder zu wenig Ahnung haben...


LG und viel Glück

Beitrag von metal-monster 06.05.10 - 21:21 Uhr

Moin Moin!

Also bei mir kostet das auch nichts, weil ich schon seit über einem Jahr in KiWU-behandlung bin. So wurde das mir jedenfalls begründet...
Ich drücke dir ganz ganz fest die Daumen, dass es dir hilft ;)
Ich bin zufrieden mit Clomi- auch wenn ich bis jetzt (?) noch nicht schwanger bin (oder es zumindest noch nicht weiß^^)
GlG metal-monster

Beitrag von metal-monster 06.05.10 - 21:22 Uhr

achja und ich muss auch immer so um den 10-11 ZT zum US hin... hab ich eben ganz vergessen zu erwähnen^^

Beitrag von petra2105 06.05.10 - 21:44 Uhr

Hallo

Also ich musste immer zweimal zur Unikid zum ultraschall.

Also ich brauchte nie die Ultraschall Untersuchung bezahlen,das bezahlt die Krankenkasse nur die Medis musste ich bezahlen.


Gruss Petra

Beitrag von sunny0507 06.05.10 - 22:18 Uhr

Hi,

wenn der Kiwu schon seit über 1 Jahr besteht übernimmt die kosten die kk. Vorher musst du selber zahlen, wobei mir 40 Euro viel zu hoch erscheinen!! Hör dich mal um. bin selber Arzthelferin deshalb weis ich das :)

#klee

Beitrag von fraeulein-pueh 07.05.10 - 13:22 Uhr

Nachdem ich vorhin ja grad mit der KK telefoniert hab, weiß ich nun, dass es im Ermessen des Arztes liegt, ob er dafür etwas verlangt oder nicht...


D. h. wiederum für dich, wenn der Arzt dafür etwas verlangen möchte, kannst du jederzeit sagen, du gehst dann zu nem anderen Arzt, der das über die Kasse abrechnet.