Monatsbudget - oder Tagessatz? weiß jemand wie hoch?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von teufelchendani 06.05.10 - 21:10 Uhr

hallo zusammen!

ich habe monatl. ein budget von 500€ für den haushalt. manchmal reichts manchmal nicht. wir sind 2 erwachsene und ein 15 jähriger (zähl ich auch schon als voll-esser, da er mehr isst wie ich) und unser windelpupser fast 2.

wenn man hartz 4 bekommt steht ja fest, wieviel man pro person bekommt im monat, oder? kann mir mal einer sagen wie hoch das ist? ich möchte nämlich versuchen diesen monat mal so wenig wie möglich auszugeben.

danke und grüße

dani

Beitrag von king.with.deckchair 06.05.10 - 22:09 Uhr

http://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitslosengeld_II#Regelleistung

Wobei von dieser Regelleistung auch Strom, Telefon, Internet, Busfahrkarte, Schulbedarf, Friseurbesuch etc. pp. zu zahlen ist.

Hier siehst du, wie der Gesetzgeber sich die Aufteilung der Regelleistung gedacht hat:

http://www.dbsh.de/html/hauptteil_leistungen.html#regel

Ich finde 500,- € für zwei Erwachsene, ein Kleinkind und einen pubertierenden Heranwachsenden schon ziemlich knapp bemessen, je nachdem, was davon alles bezahlt werden soll.

LG
Ch.

Beitrag von piep1988 07.05.10 - 07:26 Uhr

Die Seite hat aber nette Fehlerchen, sollte mal überarbeitet werden.

Nur auf die Schnelle, der Mehrbedarf bei Schwangeren stimmt in der Höhe nicht, der stimmt nur, wenn sie die 100 % bekommt, aber nicht wie 99,9 % der Schwangeren in einer Beziehung lebt.

Dann der Link zum Rechner auf sozialhilfe24 der Rechner ist total verbugt, außerdem sollte man besser noch nen Hinweis dazu setzen, dass es sich bei der Seite um ein Sahbearbeiterforum hanbelt in dem Hilfesuchende noch mehr als bei Urbia zur Sau gemacht werden. Grenzt ja fast ans gute alte Essenerforum, wo darüber diskutiert wurde, ob es zumutbar ist, dass Bedürftige zur Deckung ihres Bedarfes ihre Organe spenden müssen. ;)

Ich bekomme gerade Ausschlag.