Ich weiss nicht mehr weiter, schwanger mit dem 3. Kind

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von mir allein 06.05.10 - 21:41 Uhr

hallo.

nie hätte ich gedacht, das ich einmal hier schreiben muss.
ich habe 2 kinder, 3 und 5 jahre alt.
mit meinem mann bin ich seit 8 jahren glücklich zusammen, wir haben mit der familienplanung abgeschlossen.
nun ist es letztens passiert.
da ich noch kein für mich passendes verhütungsmittel gefunden habe, verhüten wir mit kondom.
immer.
letztens ist es passiert, ich bin zu schnell von ihm hoch und das kondom blieb in mir drin.
haben es ganz schnell raus gezogen.
meine regel ist seit über 1 woche überfällig, das war seit der geburt meines zweiten kindes noch nie.
ich wollte nie ein drittes kind, bin mit meinen beiden schon überfordert.
auch mein mann möchte kein weiteres kind mehr, er hat schon eins aus einer früheren beziehung.

ich weiss nicht wie es weiter gehen soll.
warum muss das mir passieren?
ich habe mir nichts vorzuwerfen, wir haben immer verhütet.
weil wir uns sicher waren kein kind mehr zu wollen.
und nun?

wer stand schon mal vor so einer entscheidung und wie ging sie aus?

danke für eure antworten. liebe grüße

Beitrag von engel-pati 06.05.10 - 22:20 Uhr

Hallo, ich selbst war nicht in dieser Situation aber eine Freundin von mir.

Sie war mit dem 2ten schwanger als der 1te 8 Monate war ( durch Pille) und als der 2te 5 Monate war wurde sie wieder schwanger ( auch verhütet) , sie hat das 3te Kind abgetrieben da sie keine mehr wollten und es auch finanziell nicht passt und sie ist den ganzn Tag alleine da ihr Freund arbeiten geht.

Und sie denkt zwar oft nach was es geworden wäre aber sie bereuht ihre Entscheidung nicht

Beitrag von antares01 06.05.10 - 23:37 Uhr

Hast Du überhaupt schon getestet?

Glaub mir, der ganze Stress, den Du Dir nun machst, kann auch Auslöser für das Ausbleiben Deiner Regel sein.

Und Vorwürfe sind hier mehr als fehl am Platz, denn niemand ausser Euch kann etwas dafür, wenn Du schwanger bis.

Alles wird gut.

S

Beitrag von mathildarosine 07.05.10 - 09:45 Uhr

@ antares: hat doch keiner einen Vorwurf gemacht...

Ich bin jetzt auch mit dem 3. Kind schwanger. Das war nicht geplant und ich musste erst mal heulen, als ich pos. getestet habe.

In meiner Situation (meistens glücklich verheiratet, finanziell gut abgesichert, genug Platz) habe ich mich aber schnell an den Gedanken gewöhnt und bin mittlerweile froh darüber.

Bei euch stand aber schon immer fest, dass es kein 3. Kind geben soll und du fühlst dich überfordert. Jetzt hast du natürlich Panik. Trotzdem müsst ihr eine Entscheidung ganz alleine treffen.

Ich wünsche dir alles Gute!!!

Simone

Beitrag von antares01 07.05.10 - 10:50 Uhr

Meinte auch eher die Selbstvorwürfe, es ist eben passiert. Meine Formulierung war unglücklich.

Beitrag von coco1902 07.05.10 - 11:02 Uhr

Hi,

naja, ich frage mich auch grade, ob du schon gestetet hast...

wenn ja, dann setz dich mit deinem mann zusammen. im grunde musst du es auch wirklich wissen, wie es weitergeht, denn die entscheidung kann dir keiner abnehmen. Ich kann dir nur raten, zum arzt zu gehen und dich beraten zu lassen.

Mache bitte nichts, was du hinterher psychisch nicht verkraften kannst.

LG Coco

Beitrag von bigo2306 07.05.10 - 11:38 Uhr

Mir ging es genauso.
Habe auch zwei Kinder (fast 7 Jahre und 2 Jahre) und hatte mir der Familienplanung absolut abgeschlossen, da ich nachdem der kleinere 8 Wochen alt war einen Bandscheibenvorfall hatte.

Da ich alles mit Hormonen nicht vertrage und für die Spirale noch kein Geld da war haben wir immer mit Kondom verhütet. Bis es ein einziges mal geplatzt ist und schon war ich schwanger.

Das war eine furchtbare Zeit, vor allem weil die Tests (3 Stück) negativ waren, habe mich dann gefreut nicht schwanger zu sein aber Pustekuchen. Bei einem ungeplanten Termin beim Frauenarzt wegen starker Unterleibschmerzen und seit 3 Wochen ausbleibender Periode wurde mir dann gesagt: Herzlichen Glückwunsch Kind Nr. 3 ist unterwegs.
War erst einmal fix und fertig und konnte mich alles nur nicht freuen.

Wir haben vorher schon lange darüber gesprochen was ist wenn. Meine Angst ist eigentlich hauptsächlich mein Rücken und so Stand die Entscheidung ziemlich schnell fest: Einen Bandscheibenvorfall kann man wieder hinbekommen, aber die Narben auf meiner Seele bleiben für immer! Somit sind wir jetzt in der 13. Woche schwanger und so langsam aber sicher freuen ich mich.

Für mich ist es denke ich die richtige Entscheidung. Habe schon einmal ein Wunschkind verloren. Ich könnte mit der Entscheidung das Kind abzutreiben wahrscheinlich nicht leben und es würden ein Leben lang tiefen Wunden in meiner Seele sein.

Jeder muss das für sich entscheiden.

Beitrag von muddy3 10.05.10 - 22:44 Uhr

hallo
also bei mir war es so das unser 2.kind nur mit einer kinderwunschbehandlung kam und die ärzte dann meinten das ich ohne eine solche behandllung auf gar keinen fall schwanger werden könne -zu dieser einen geschichte gesellte sich im letzten jahr noch ein myom direkt an der gebärmutter- ach ja bevor ich es vergesse unser ältester ist 17.5 jahre und unsere tochter ist fast 14 (so lange ist alles gut gegangen) was soll ich sagen !!!! im letzten herbst ging es mir nicht so gut mir war übel hatte brustschmerzen und das im urlaub -toll dachte ich endlich urlaub und dann wirste auch noch krank!!!!!!meine freundin meinte da schon das ich bestimmt schwanger wäre-haha sagte ich noch du weißt das das nicht geht...........!wieder zu hause ging es mir nicht besser mir war morgens übel ich musste mich übergeben !!schlussendlich bin ich dann -auf drängen meiner freundin in die apotheke hab mir son test geholt -wollte meiner freundin damit aber eher einen gefallen tun tja am morgen danach hab ich dann diesen test gemacht und bin dann fast vom wc gefallen-ganz eindeutig schwanger----man war ich am ende mit 39 unsere lebensplanung eine ganz andere unsere kinder groß oje oje das war nicht einfach beim doc stellte sich dann raus das ich bereits in der 9 woche war und zu hause hing der haussegen schief was nun ???? lange gespräche diskusionen tränen etc ein langer weg -komische gefühle angst und und und -nun wir haben uns endschlossen wir bekommen unser3. kind die freude ist jetzt riesig wir geniesen die zeit der schwangerschaft bin jetzzt in der 36. woche es wird ein mädchen -Freu-
liebe grüsse