2 Wochen Lanzarote mit 2,5 Jahren, habt ihr Erfahrungen???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von simone7772 06.05.10 - 21:50 Uhr

Hallo!

Wir fliegen nächste Woche für 2 Wochen nach Lanzarote und freuen uns auch schon richtig darauf.

Unser Sohn ist jetzt 2,5 Jahre alt, letztes Jahr waren wir 10 Tage auf Mallorca und da hat alles gut geklappt, bis aufs Schlafen, da hatten wir Probleme.

Was habt ihr so erlebt mit euren Kids in dem Alter? Sind 2 Wochen zu lang? Spielsachen mitnehmen? 4 Stunden Flug, ein Problem?

Wir freuen uns, machen uns aber auch so unsere Gedanken, halt auch abends z.B, kann man ihm "Zumuten" noch bummeln zu gehen oder soll er zu seiner gewohnten Zeit, ca. 20.oo Uhr im Bett liegen?

LG Simone

Beitrag von fibia 06.05.10 - 22:05 Uhr

Hallo Simone,

also wir waren vor 2 Jahren mit unserer damals knapp 2-jährigen Tochter auf Lanzarote, allerdings nur 1 Woche (war aber eher eine Preisfrage...).

Es hat alles super geklappt. Der Flug war mit 4 Stunden grenzwertig, also länger hätte es nicht sein sollen, da sie null geschlafen hat und mit der ganzen Zeit vorher und nachher ist man ja doch lange unterwegs, aber wir haben sie viel beschäftigt und dann wars ok.
Im Hotel war sie der Liebling bei dem Personal (die Spanier sind sooooo kinderlieb!!) zumindest haben wir nur gute Erfahrungen gemacht. Im Restaurant war alles auch für Kinder gemacht (Hochstühle, warme Milch, Kostwärmer etc).
Mit dem Schlafen gings auch gut, außer dass es Abends im Laufe der Tage immer etwas später wurde, auch wegen der Minidisco, die erst halb acht losging ;-) Aber das war ok, dafür hat sie morgens länger geschlafen #freu

Das einzig negative oder schwierige war der Mittagsschlaf, da in unserem Hotel da immer superlaut Wassergymnastik im Pool war und man das auch im Zimmer noch recht laut hörte... das war aber das einzige.

Mit dem Bummeln würde ich es einfach mal probieren - muss ja nicht jeden abend sein...

Ganz wichtig für Lanzarote sind gute Kopfbedeckungen mit Ohrenschutz, da es immer sehr windig ist und so eine Strandmuschel gegen Wind und Sonne. Denn durch den Wind merkt man oft die Hitze nicht so...

Wir haben auch 2x einen Mietwagen genommen (bekommt man problemlos mit Kindersitz) Tipp: auf jeden Fall außerhalb des Hotels buchen! und so kann man gut die Insel erkunden :-)

Also ich kann es nur empfehlen und wünsche Euch viel Spaß und einen schönen Urlaub #sonne

LG
Fibia

Beitrag von simone7772 06.05.10 - 22:13 Uhr

Hallo!

Vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort!

Wir lassen es einfach auf uns zukommen und Danke für deine Tipps, kann man immer gut gebrauchen.

LG Simone

Beitrag von tine258 07.05.10 - 10:45 Uhr

Hallo Simone,

wir waren 2mal auf Lanzarote, als unser ältester Sohn knapp 1 und knapp 2 Jahre alt war.
Es lief alles problemlos.
Für den Flug haben wir ein neues Buch eingepackt, außerdem natürlich den Wickelrucksack mit Schmusetier, Wechselwäsche, feuchte Tücher usw.
Wichtig ist es, im Flugzeug genug zu trinken (gilt auch für Erwachsene!). Und eben spielen, ablenken...

Wichtig für den Urlaub ist meiner Meinung nach:
Lieblingskuscheltier oder Schnuller,
ein T-Shirt für den Strand / Pool zum Überziehen (Sonnenbrand!), Kopfschutz, Sonnencreme mit hohem Schutzfaktor, möglichst viel im Schatten aufhalten.
Für Strand& Co. empfehlen sich Badeschuhe oder Crocs, denn der Sand kann im trockenen Zustand sehr sehr heiß werden.
Nasse Badekleidung wechseln.
Und natürlich Sandspielzeug, Bücher usw.
Man kann in den größeren Orten problemlos alles bekommen, es gibt kleinere Läden und auch Supermärkte wo man von Wasser über Obst usw alles bekommt.
Es gibt auch Apotheken und Ärzte für den Notfall.
Zu überlegen wäre es, ob Ihr eine Familien-Auslandsreisekrankenversicherung abschließt. Für ein paar Euro (ich glaube 16 oder 20 Euro) seid Ihr dann versichert, denn die deutsche Krankenkasse bezahlt nicht unbedingt die Behandlung im AUsland. HIer sind bestimmte Behandlungen sowie Krankenhausaufenthalt usw nicht eingeschlossen.
Ohne AUfpreis solltest Du bei Deiner Krankenkasse die sogenannte "EHIC" bestellen (anrufen!), diese Karte gilt u. a. in Spanien als eine Art Krankenkassenkarte. Aber wie gesagt sind die Leistungen begrenzt, informiere Dich doch bei Deiner Kasse.
WIr haben im Urlaub zum Glück noch nie einen Arzt oder eine Apotheke gebraucht, aber sicher ist sicher, vor allem wenn man mit Kind(ern) reist.

Eine kleine Reiseapotheke solltest Du mitnehmen:
abschwellende Nasentropen
Fiebersäpfchen/Saft
Pflaster und evtl. Desinfektionsspray
Salbe oder Stift gegen Mückenstiche
evtl. Hustensaft, Vomex oder was Ihr öfters braucht

Bei meinen Kindern fand ich am Strand immer ein Kapuzenbadetuch bze. Bademantel praktisch, Badehose runter, einwickeln, warm und trocken.

So, ich glaube das war's (hoffe ich habe Dich nicht erschreckt... #hicks)
Grüße
Tine

Beitrag von simone7772 07.05.10 - 20:49 Uhr

Hallo Tine!

Vielen lieben Dank für Deine ausführliche Antwort. Da waren echt gute Tipps dabei, die uns hoffentlich einen schönen erholsamen Urlaub bringen werden!

Nochmals Danke!

LG Simone