wer zahlt bei Berufsverbot???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von puschok 06.05.10 - 21:52 Uhr

Hallo Mädels!!!


Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen.

Ich habe sehr starke schmerzen und es läuft alles daraus hinaus das ich einen Berufsverbot vielleicht bekomme.

Mutterschutz beginnt normal erst ab 1 September, bin jetzt in der 18 SSW.

Wer zahlt die Zeit dazwischen, wenn der Berufsverbot vom Arzt kommt.

Zahlt der Arbeitgeber die 6 Wochen und dan springt die Krankenkasse ein??? Oder wie läuft es ab???




Schon mal herzlichen Dank.




Puschok+Leandra'06+Maximilian'08+18SSW

Beitrag von emily84 06.05.10 - 21:55 Uhr

Ich habe auch BV du bekommst dein volles Gehalt vom Arbeitgeber und er bekommt es erstattet von der KK. Also du machst nix miese

Beitrag von puschok 06.05.10 - 22:12 Uhr

Das heisst man bekommt die ganze Zeit sein vorheriges Gehalt und da wird nichts abgezogen??? Sowie nach den sechs Wochen Krank bekommt man ja dan weniger.

Man mach ich mir einen Kopf, den das Elterngeld hängt ja dan auch davon ab.


Ich danke Dir,

Beitrag von emily84 07.05.10 - 22:38 Uhr

Ich habe volles Gehalt bis auf meine Schichtzuschläge das macht ca. 50 - 70 Euro weniger da ich ja keine Nachtschichten mache fällt das natürlich weg ist ja klar.... sonst wirklich volles Gehalt komplett ....

Beitrag von emmy06 06.05.10 - 21:56 Uhr

Dein AG zahlt Dir weiter Deinen normalen durchschnittlichen Lohn der 3 Monate vor Beginn des Beschäftigungsverbotes.

Der AG bekommt das Geld dann von der KK zurück, denn er zahlt jeden Monat die sogenannte U2 Umlage, quasi eine Art Versicherung.



LG

Beitrag von puschok 06.05.10 - 22:14 Uhr

Danke schön.


Ist es wirklich so? Es sind ja bei mir noch 3 einhalb Monate bis zum Mutterschutz, und Elterngeld hängt auch davon ab und wie schaut es mit dem Mutterschaftsgeld aus?


Danke, danke.

Beitrag von emmy06 06.05.10 - 22:20 Uhr

ja, sicher... ich hab leider schon zum 2. mal ein bv :-( sowohl 2007 als auch dieses jahr wurde ich aus dem verkehr gezogen.

alles ganz normal, normaler lohn und mutterschaftsgeld auch wie wenn du arbeiten würdest.
du erwirbst auch weiterhin urlaubsanspruch denn nach §17 http://dejure.org/gesetze/MuSchG/17.html gelten zeiten des beschäftigungsverbotes wie normal geleistete arbeitszeit....

Beitrag von puschok 06.05.10 - 22:23 Uhr

Vielen Herzlichen Dank.

Beitrag von butterblume05 06.05.10 - 21:56 Uhr

Huhu,
ich hab auch BV bekommen. Bei BV zahlt die KK ab dem Ersten Tag ;-)

Beitrag von puschok 06.05.10 - 22:25 Uhr

Mädels #pro:-)!!!


Vielen Herzlichen Dank an Euch #herzlich#kuss,

Ihr habt mir sehr geholfen in meinem Problemchen #danke.