Autogurte für Maxi Cosi zu kurz! Was tun???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von chmie 06.05.10 - 22:44 Uhr

Hallo,

wir haben einen Volvo V70 und mussten feststellen, dass der Maxi Cosi auf den Rücksitzen nicht anzubringen ist, weil die Gurte zu kurz sind...:-[

Nun stellt sich die Frage, ob wir uns eine Gurtverlängerung (es gibt keine mit ABE) für ca 35 Euro oder einen neuen Kindersitz mit Adapter zulegen (Kostenpunkt um die 200 Euro).

Vom finanziellen ist die Entscheidung schnell getroffen, aber wie sieht es mit der Sichheit aus?

Wer kennt das Problem und wie habt Ihr es gelöst?

Danke!

Beitrag von susi321 06.05.10 - 22:49 Uhr

Das ist echt blöd...:-[

Ich wusste nicht mal dass es zu kurze Gurte dafür gibt!

Wir hatten vorher ne uralte Rostschüssel und sogar da reichten die Gurte für die Maxi Cosi..

klemmen tut nix??

hab leider keine Erfahrungen damit.. aber ich denke dass von der Sicherheit her nicht soo viel unterschied sein dürfte..

ich hätte bei einem Adapter ein besseres Gefühl..;-)

glg Sarah mit 2 wunderbaren Mäuschen an der Hand

Beitrag von mekare 06.05.10 - 22:52 Uhr

Ohne ABE würde ich es glaube ich nicht probieren. Hast du mal bei eurer Werkstatt nachgefragt ob die was machen können? Evtl. kann man ja den Gurt gegen einen längeren tauschen?
Ich drück dir die Daumen dass es eine günstigere Lösung gibt als gleich nen neuen Sitz (die aber auch sicher für das Kleine ist). Schon komisch das ein Kombi mit zu kurzen Gurten gebaut wird.

Mein Mann meint grad ob der V70 evtl. Isofix hat? Dann wäre das Problem mit den Gurten aussen vor. Da bräuchtet ihr halt ne Iso-Base (heißt glaube ich so oder so ähnlich) und der Maxi-Cosi sollte nicht zu alt sein.

Lg, Mekare

Beitrag von chmie 06.05.10 - 22:57 Uhr

Hallo, nein leider hat er kein Isofix, erst der der 6 Monate später gebaut wurde!#heul

Beitrag von elistra 06.05.10 - 22:58 Uhr

also von volvo gibt es eine gurtverlängerung, eine die zugelassen ist.

eine andere alternative wäre ein reboarder, wir haben wegen des gurtproblems im volvo, zwei reboarder.

einen duologic von graco (der geht mit isofix und mit gurt) und hat ne tragbare babyschale, gekauft bei www.carseat.se und einen besafe combi x3 den kriegt man auch in deutschland.

beim v70 müßte man isofix auch relativ problemlos nachrüsten lassen können.

Beitrag von elistra 06.05.10 - 23:00 Uhr

achso wir fahren nen volvo 850, da geht das nachrüsten laut werkstatt leider noch nicht, aber ab dem v70 sollte dsa laut volvo-werkstatt möglich sein. wir hatten mal für n en v40 gefragt, da hätte es ca 70€ pro sitzplatz gekostet (wobei es günstiger wird, wenn man direkt 2 plätze macht, weil die rückbank ja nur einmal ausgebaut werden muss).

Beitrag von chmie 08.05.10 - 21:42 Uhr

Hallo, leider hat auch Volvo keine zugelassene Gurtverlängerung mehr... Die haben die rausgenommen...

Beitrag von connykati 06.05.10 - 23:03 Uhr

Hallo,

wir hatten mit unserer Familienkutsche (Ford Mondeo Bj. 1999) dasselbe Problem - unser Maxi Cosi CabrioFix ging nicht anzuschnallen, weil da auch die Gurte zu kurz sind!
Also haben wir uns noch die EasyBase (die ohne Isofix) dazu gekauft. Hätte ich auch nicht missen wollen, da wir viel Auto fahren und mir die Anschnallerei auf Dauer auf den Zeiger gegangen wäre, mal abgesehen davon, dass es viel sicherer ist, eine Base zu benutzen.

Welchen Maxi Cosi habt ihr denn? Der City geht nämlich leider nicht auf der Base zu befestigen, denn dem fehlen die Querstreben unten dran, womit die Babyschale auf der Station fest geklickt wird! Und der alte Cabrio (also OHNE das "Fix") geht ebenso nicht!

Viele liebe Grüße,
Conny mit Richard *22.11.2008

Beitrag von chmie 08.05.10 - 21:44 Uhr

Hallo, wir haben leider den Citi, sonst würden wir uns eine Base kaufen... Aber Base und neuen Maxi Cosi kostet um die 200 Euro...

Beitrag von verena32 06.05.10 - 23:56 Uhr

Hallo!

Wir hatten auch einen V70 und mussten den maxicosi (babyschale) um den gurt rein zu kriegen etwas in richtung rückenlehne bewegen und als der gurt fest war konnten wir den in die ganz normale richtige stellung bewegen. zudem sass er dadurch auch bombenfest! Und der maxicosi sass auch so wie er sollte... Ich hoffe ich konnte etwas helfen...

lg, verena

Beitrag von crazydolphin 07.05.10 - 09:11 Uhr

vorne anschnallen? #gruebel

bei usn ist das gleiche problem. hab nen ford fiesta baujahr 1989#schwitz und der gurt hinten ist auch zu kurz. jetzt haben wir sie eben vorne sitzen

Beitrag von elistra 07.05.10 - 09:15 Uhr

vorne anschnallen geht nur, wenn da kein airbag ist, aber wenn es beim v70 genauso ist wie beim vorgänger, dann läßt sich der airbag nicht deaktivieren.

Beitrag von crazydolphin 07.05.10 - 09:46 Uhr

ich hab keinen airbag, von daher ist das kein problem ;-)

Beitrag von chmie 08.05.10 - 21:46 Uhr

Der Airebag vorne ist nicht auszuschalten...

Beitrag von zwillinge2005 07.05.10 - 10:14 Uhr

Hallo,

welchen Maxi Cosi habt Ihr denn?

Maxi Cosi citi SPS oder Maxi Cosi Cabriofix?

Sind die Gurte wirklich zu kurz? Kan ich mir bei einem V70 (ist doch wirklich ein größeres Auto) nicht vorstellen.

Fahrt doch mal zu dem Fachgeschäft, der Euch den Maxi osi verkauft hat. - Habt Ihr es dort nicht ausprobiert?

Vielleicht macht Ihr einen Fehler beim Einbau.

LG, Andrea

Beitrag von elistra 07.05.10 - 10:39 Uhr

die gurte sind wirklich zu kurz. egal ob cabriofix oder citi, wir haben den römer babysafe und einen besafe izi sleep, für beide sind die gurte zu kurz, aber wir haben auch schon andere ausprobiert. deshalb fahren wir ja nen reboarder, da braucht man weniger gut.

keine ahnung ob die das bei den neuen modellen geändert haben, aber beim volvo 850 (der ist ja baugleich mit dem ersten v70) und eben bei den älteren v70 sind die gurte einfach zu kurz. man kann die babyschale nur mit viel gewalt anschnallen, wenn man sich mit ganzem gewicht draufstützt und so die schale ganz tief in das sitzpolster drückt. wenn man sie dann losmacht, ploppt sie einem so richtig entgegen, weil das ganze so unter spannung steht.

mit der größe des autos hat die gurtlänge leider wenig zu tun. bei älteren autos sind die gurte öfter mal zu kurz (schwiegereltern hatten mal nen alten bmw, da hatten wir das problem mit dem maxi cosi citi auch). ne gewisse mindestgurtlänge gibt es erst bei neueren autos.

Beitrag von zuckerschneckchen82 07.05.10 - 10:23 Uhr

Hi!

Wir haben den Volvo V50 und ich hab beim erstenmal auch gedacht: Shit... passt nicht, Gurt zu kurz.
Normal soll man ja zuerst vorne über die Füsse des Kindes den Gurt legen und dann einstecken und dann hintenrum am MaxiCosi. Wir machen es ein bisschen anders und dann passt es: Wir legen ihn vorne über die Füße, dann hinten herum und stecken ihn erst zum Schluss ein. So passt es bei uns grade so..... Vielleicht bei euch auch???? #herzlich

LG

Zuckerschneckchen

Beitrag von elistra 07.05.10 - 10:41 Uhr

mit gewalt geht das, zumindest beim 850. aber nur wenn man sich mit seinem ganzen gewicht auf die schale schmeisst und sie ganz tief ins polster drückt. da fehlen einige cm gurt und ohne gewalt kriegt man den nicht zu.