Heparin spritzen - gibt es in der Naturheilkunde Alternativen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von johanna.ulm 06.05.10 - 23:53 Uhr

Ich habe gestern positiv getestet bei ES+10. Nun war ich am Freitag, da wusste ich nicht, dass ich schwanger war, in der Gerinnungsambulanz, weil ich schon 3 Fehlgeburten habe.

Heute kamen die Ergebnisse, dass ich Herparin spritzen sollte.

Da ich nach meinen beiden Geburten sehr starkt geblutet habe, und Heparin das noch verstärken würde, weiß ich nicht, was ich tun soll.

Und ich habe soooooo eine Angst vor diesen Spritzen!

Gibt es da in der Homöopathie was oder so?

Kennt sich da jemand aus? Meine genauen Werte habe ich morgen schriftlich. Vielleicht kann mir da auch jemand helfen?

Vielen DAnk

Johanna

Beitrag von finkipinky 07.05.10 - 00:26 Uhr

Hallo, Heparin verstärkt den Wochenfluß nicht, ich habe einen Kaiserschnitt unter Heparin gehabt und musste danach noch 6 Wochen weiter spritzen, ich hatte dadurch keinerlei Probleme oder schlimmere Blutungen.
Das spritzen ist auch nicht schlimm, man hat schnell raus wie es nicht weh tut und außerdem weis man ja wofür man es macht.
Nach 2 FG und gerade wenn es Dir von der Gerinnungsambulanz empfohlen wurde, würde ich niemals ein Risiko eingehen und an Naturheilkunde denken!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von johanna.ulm 07.05.10 - 07:31 Uhr

danke dir!

Mit Blutung meinte ich direkt nach der Geburt. Ich musste jedesmal in den OP direkt nach der Geburt, weil ich so stark geblutet habe, dass eine Ausschabung gemacht werden musste.

Vielleicht kann man vor dem ET ausschleichen mit dem Heparin?

Beitrag von finkipinky 07.05.10 - 11:21 Uhr

frag das doch am besten noch mal deinen arzt, ich muss glaube 24 h vor dem kaiserschnitt aufhören, und dann wird aber gleich wieder danach eine gespritzt, wegen der thrombose gefahr, die du ja durch die gerinnungsstörung auch hast.

Beitrag von kallewirsch 07.05.10 - 07:27 Uhr

Guten Morgen!

Ich denke nicht, dass es eine homöopathische Möglichkeit gibt. Ich hatte auch drei FGs und spritze seit Beginn der SS Heparin. Es gibt echt schlimmeres. Und ich kann nur sagen, dass es geholfen hat. (Schlage mich gerade mit den ersten Wehen rum ;-)) Deine Blutwerte werden die gesamte SS kontrolliert, da brauchst du dir keine Sorgen machen!
Sei froh, dass die Ursache gefunden wurde für die FGs! Das ist echt ne Chance!!!

Alles Liebe und Gute für dich und dein Krümelchen

Kallewirsch

Beitrag von johanna.ulm 07.05.10 - 07:32 Uhr

Ja, es kann eine Chance sein. Nur kann ich mir im Moment echt nicht vorstellen, wie ich das durchstehen soll...

Beitrag von tinaschatzi 07.05.10 - 08:23 Uhr

Hallo Johanna,

ich kann verstehen, dass du Angst hast, aber mach dir da keine Sorgen. Wenn du durch Gerinnungsprobleme Heparin spritzen musst, ist das schon ok so.

Wegen der Geburt kann ich nix sagen, aber soviel ich weiss, wird das genau überwacht und so.

Ich spritze auch Heparin, weil ich 4 FG hatte, habe zwar keine wirkliche Gerinnungsstörung, aber ich soll es zur Sicherheit nehmen.

War anfangs echt heftig mit dem Spritzen, aber ich mach das gerne für mein Baby, da steche ich mir gerne die Beine blau, wobei ich mittlerweile raus habe, wie das bei mir besser klappt :-)

Wenn es meinem Baby helfen würde, würde ich mir alle möglichen Spritzen ist sämtliche Körperstellen jagen #schock, da ich alles tun möchte, was in meiner Macht steht, um mein Kind gesund zur Welt bringen zu dürfen :-D

Also, Augen zu und durch!!!

viel Glück #klee

LG
Tina