keuchhusten...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von salawuff 07.05.10 - 07:46 Uhr

hallö und erstmal ein teechen für alle

war bei meiner FÄ und habe ein infoblatt über ne schutzimpfung (kostenlos für alle familienmitglieder) bekommen.
so nun meine frage:
habt ihr in eurer familie/bekanntenkreis schon mal keuchhustenpatienten gehabt?weiß jemand wie es damit aussieht(selten, öfters oder häufig?)

habt ihr eure nächsten schon zur impfung überredet?
wie wichtig sieht ihr das?

Beitrag von 1.alphaweibchen 07.05.10 - 08:58 Uhr

Bei uns im Ort ging letztes Jahr der Keuchhusten stark um, vor allem unter Jugendlichen. Dann traf es unsere Babysitterin. Da der Keuchhusten nur behandelt werden kann, wenn er ziemlich schnell erkannt wird, war es bei ihr zu spät. Ansonsten muss man ihn durchstehen. Und er heißt nicht umsonst auch 100-Tage-Husten.

Zum Glück waren wir alle geimpft. Unser Sohn war damals auch schon aus dem Säuglingsalter raus.

Ich würde mich auch heute wieder impfen lassen, ebenso meine Kinder. Denn man weiß nie, wer einem mit Keuchhusten begegnen kann. Und gerade für Kinder im Säuglingsalter ist das schon eine riesige Gefahr.