Kauft Ihr Bücher oder geht Ihr in die Bücherei?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von yamyam74 07.05.10 - 08:35 Uhr

Würde mich mal interessieren:-)

Wir kaufen nur ganz selten Bücher und gehen so ca. alle 2 Wochen in die Bücherei.
Da bekommen wir tolle Bücher immer im Wechsel, Hörspiel CD´s, Spiele, Lernspiele für den PC und und und.... bezahlen dafür 18 Euro im Jahr.

LG

Beitrag von ayshe 07.05.10 - 08:37 Uhr

sowohl als auch.

ab und zu gehen wir in die bücherei, eben auch wegen der kleinen.
und wie du sagst, bekommt man da ja auch schöne spiele und vieles mehr.

ansonsten kaufen wir aber viel auf flohmärkten.

Beitrag von yamyam74 07.05.10 - 08:39 Uhr

Ja auf dem Trödel habe ich auch schon tolle Bücher bekommen:-)
Das Problem ist, ich weiß langsam auch nicht mehr wohin mit den Büchern:-)

LG

Beitrag von ayshe 07.05.10 - 09:04 Uhr

ja, das problem haben wir auch #rofl

Beitrag von curlysue1 07.05.10 - 08:39 Uhr

Wir kaufen sehr viele Bücher, meine Kinder lieben es vorgelesen zu bekommen.

Aber immer im Buchladen, mag den Duft neuer Bücher.

LG

Beitrag von ronja_one 07.05.10 - 08:48 Uhr

Ich kaufe meine Bücher überwiegend bei Ebay und verkaufe sie dort dann auch wieder. Ich lese einfach zu viel, um sie alle aufzubewahren.

Ronja

Beitrag von martina129 07.05.10 - 08:56 Uhr

Guten Morgen,

ich kaufe die Bücher für uns im Buchladen oder bestell sie mir online in irgendeinem Buchversand. Sind im Durchschnitt 3-6 Bücher pro Monat. Die Bücher die ich Klasse fand werden behalten und die anderen verkauft, bzw. gebrauchte Kinderbücher bekommen Bekannte für ihre Kids geschenkt.

Vor Jahren war ich auch Stammkunde in der Bücherei. Aber erstens lassen sich die Öffnungszeiten selten mit meinen Arbeitszeiten vereinbaren und zweitens waren die Bücher, die ich lesen wollte meist verliehen. Muss dazu sagen ist keine wirklich gut sortierte Bücherei hier bei uns vor Ort.

Gruß Martina

Beitrag von yamyam74 07.05.10 - 09:01 Uhr

Ja, es muss schon eine gute Bücherei sein.
Als wir noch in einer anderen Stadt wohnten, war ich da auch eher selten, weil sie nicht viel Auswahl hatten und schlecht sortiert waren.

Unsere ist ganz toll und die Etage für Kinder hat eine riesige Kuschelleseecke, wo auch die KiGas und Schulen regelmäßig vorgelesen bekommen:-)

Die Öffnungszeiten sind auch zu vertreten hier: Mittags bis 13 Uhr und dann immer bis 18 Uhr.

LG

Beitrag von anyca 07.05.10 - 09:15 Uhr

Beides - und außerdem haben wir noch sehr viele alte Bilderbücher aus der Kinderzeit von mir und meinem Mann. Darunter viele Klassiker wie "Raupe Nimmersatt", "Wo die wilden Kerle wohnen", "Peter und der Wolf" etc. etc.

Beitrag von sandra7.12.75 07.05.10 - 09:44 Uhr

Hallo

Ich kaufe öfters Bücher.Dann gehen wir aber auch noch oft in die Bücherei.
Bei uns kostet die Bücherei nichts.Erst gestern habe ich vier
Kinderbücher gekauft,allerdings gebraucht und meine Tochter brauchte ein neues für die Schule.

lg

Beitrag von yamyam74 07.05.10 - 09:46 Uhr

Bei uns kostet die Bücherei für Erwachsene ab 18 Jahre 18 Euro im Jahr.
Für Kinder und Jugendliche bis 17 ist es kostenlos.

LG

Beitrag von lebelauter 07.05.10 - 09:49 Uhr

hallo,

alles, was einfach nur so weggelesen wird, das leihe ich aus - der typische urlaubsschmöker oder eben lektüre für lange winterabende..

alles, was mich wirklich interessiert und herausfordert oder was ich später nochmals nachlesen will, oder eigentlich alle sachbücher kaufe ich - gern allerdings auch gebraucht, wenn in sehr gutem zustand.

Für Bücher = Bildung ist in diesem haushalt immer Geld da.

Kinderbücher leihen wir auch öfter mal aus, allerdings eher, weil meien Tocher die Atmosphäre in der Bücherei so gerne mag und den Ausleih-Selbstbedienungs-Scanner alleine bedienen kann #hicks

LG

Beitrag von yamyam74 07.05.10 - 11:46 Uhr

Ich habe ja auch nicht davon geredet, ob Geld für Bücher= Bildung da ist.
Damit habe ich kein Problem, ich lege sehr viel Wert auf Bildung für meine Kinder!

Ich meinte auch eher die Bücher für die Kids. Wenn ich da jedes Buch kaufen würde, müsste ich eine Bibliothek anlegen.
Die Kinder haben die Bücher ja für 4 Wochen, man kann sie noch verlängern oder einfach immer wieder ausleihen, wenn´s mal wieder interessant ist.

Sachbücher leihe ich auch aus, verlängere sie um weitere 4 Wochen oder leihe sie auch mehrmals aus, wenns noch mal gebraucht wird.

Außerdem sind wir tierisch gerne in der Bücherei und verbleiben dort auch immer lange.

Auch die ganzen tollen Hörspiele leihen sich meine Kids dort aus, Computerspiele und Gesellschaftsspiele.

LG

Beitrag von brianna123 07.05.10 - 10:06 Uhr

Hallo!

Wir gehen überwiegend in die Bücherei. Auch ca. alle 2 Wochen.

Aber ich kaufe auch gern Bücher, die mein Hobby betreffen und für meinen Sohn kaufe ich die Bücher, die er besonders gern mag wie z. B. den Grüffelo.

LG

Sabrina

Beitrag von dominiksmami 07.05.10 - 10:33 Uhr

Huhu,

sowohl als auch *g*

wir sind zeitweise extreme Vielleser von daher wäre es Wahnsinn alle Bücher zu kaufen.

Aber dennoch gibts auch Bücher die wir kaufen.

Z.B. bekommt man hier in der Bücherei (NL) nur sehr wenige deutsche Bücher, von daher kaufen wir die meist...vor allem auch die Kinderbücher für meinen Sohn, der ganz gerne auch auf deutsch liest. Und da ich bei ihm ja auch die deutsche Sprachentwicklung fördern möchte liegt es nahe das ich eben auch dafür Sorge trage das er genügend deutsche Bücher zur Auswahl hat.

Niederländische Bücher hingegen leihen wir meist...obwohl, naja...im Moment sammelt mein Sohn eine Buchreihe über Dinos ( Abenteuerbücher) und da er die eben sammelt, kaufen wir die auch.

Hält sich irgendwie die Waage würde ich sagen.

lg

Andrea

Beitrag von mansojo 07.05.10 - 10:33 Uhr

hallo,

ich bin zwar auch in einer bücherei angemeldet

kauf aber lieber ,da ich eigentlich jedes buch mehrmals lese


Beitrag von nebelung 07.05.10 - 10:48 Uhr

Hallo,

Ich kaufe Bücher, neu oder oftmals gebraucht, weil meine Kinder deutsch lernen sollen und ich deshalb nur deutsche Kinderbücher im Haus haben möchte.
CDs oder Lernspiele holen wir auch mal aus der Bibliothek, die ist gratis bei uns.

LG

Beitrag von bebbelchen 07.05.10 - 11:17 Uhr

Hallo,

da die Bücherei bei uns gleich auf der anderen Straßenseite ist, bin ich dort Stammkunde.

Nachdem ich letztes Jahr einen handfesten Streit mit meinem Mann hatte, weil er zusammengerechnet hat, dass ich in einem Jahr für knappe 2.000,- € Bücher bei Amazon gekauft hab, geh ich jetzt doch regelmäßig in die Bücherei #hicks

Gruß

Beitrag von yozevin 07.05.10 - 12:23 Uhr

huhu

ich kaufe mir meine bücher eigentlich durchweg neu.... bekomme eigentlich auch zu allen möglichen anlässen gutscheine für den buchladen!

ich mag büchereien nicht! wenn ich mir vorstelle, wer die bücher evtl schon alles in den händen hatte, wird mir schlecht.... bin eigentlich nicht pingelig, was keime etc angeht, aber bei büchern mag ich das einfach nicht! außerdem lege ich schon wert auf eine gute beratung, die habe ich in der bücherei (zumindest in unserer) nicht!

LG Yoze

Beitrag von miss-snowflake 07.05.10 - 14:32 Uhr

Wir kaufen auch selten, besuchen aber im Monat 2-4 mal die Bücherei und holen die Bücher von dort für die Kinder.

Sie machen in der schule das Antolin-Programm und in der Bücherei bekomme ich die Bücher kostenlos. Also wozu kaufen?

Ab und zu möchte aber eins der Kinder dann eines aus einem Prospekt, die die Schule austeilt, dann bekommen Sie schon auch mal eines, aber überwiegend gehen wir in die Bücherei. ;-)

Beitrag von loonis 07.05.10 - 17:18 Uhr



Wir kaufen die Bücher neu.


LG Kerstin

Beitrag von silbermond65 07.05.10 - 18:04 Uhr

Da ich die meisten meiner Bücher mehrmals lese ,kaufe ich lieber.
Meistens bei Amazon ,teilweise gebraucht oder ich schau öfter mal in unseren Buchladen nach Mängelexemplaren.
Bücher für meine Tochter werden neu gekauft.

Beitrag von gaeltarra 07.05.10 - 20:22 Uhr

Hi,

ich kaufe Bücher (Amazon, bücher.de, jokers, weltbild und in unserer Thalia-Buchhandlung hier vor Ort), bin bekennender Bücher-Junkie. Ich habe es noch nie in meinem Leben geschafft, eine Bücherei ohne Buch zu verlassen - im Gegensatz zum Klamottenkauf - da gehe ich oft ohne Klamotte raus, selbst wenn andere da dem Kaufrausch verfallen...

Unsere Bücherei kostet 10 euro im Jahr, aber: ich muss dazu immer extra in die Stadt. Und dann die Kinder mitschleppen - nein Danke! Ist mir momentan einfach zu viel Stress. Man kann die Bücher vorbestellen - aber das kostet 1 Euro. Wenns begehrte Bücher sind, kommt man sowieso nicht ran ohne Vorbestellung und muss noch ewig warten, obwohl unsere Bücherei die Bücher alle mind. doppelt hat.

Wenn die Kinder das Bücher lesen anfangen, werden wir sicherlich ab und zu die Bücherei aufsuchen, denke ich.

LG
Gael

Beitrag von soleus 07.05.10 - 22:34 Uhr

Ich kaufe und werde beschenkt. ;-)

Nie im Leben würde ich es übers Herz bringen, ein gern gelesenes Buch wieder abgeben zu müssen, nie nicht!

Auch für unsere Kinder kaufen wir ständig Bücher. Das Geld dafür gebe ich gerne aus, ich finde, es ist eine gute Investition in die Zukunft. ;-)

Büchereien an sich finde ich prima, ist für mich aber nicht der ideale Weg. Ich habe "meine Lieben" lieber bei mir im Wohnzimmer im Regal stehen und hole sie in (un-)regelmäßigen Abständen wieder raus zum Lesen.

Beitrag von knutschbacke07 08.05.10 - 14:14 Uhr

Hallo,

meistens kaufe ich die Bücher. Ab und zu leihe ich mir Bücher aus der Bücherei aus. Spontan. Es ist paar Mal vorgekommen, dass auf Buchseiten ein dicker Popel mich angklotzt hat oder das DVD´s verkratzt waren #aerger Ne, ne. Dann kaufe ich es lieber und kurbel die Wirtschaft an #pro

LG
Melli

  • 1
  • 2