Och man... Tips für befriedigenden Sex?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von grmpf 07.05.10 - 09:38 Uhr

Morgen...

Mein Partner und ich sind mittlerweile 2 Jahre zusammen und unser Sex wird immer schlechter (für mich zumindest)...

Es gab einmal Zeiten, in denen er sehr experimentierfreudig und ausdauernd war - das war ein mal...

Ich finds mittlerweile unerträglich eintönig und unbefiedigend, weil:
- ihn vor dem Sex mit der Hand zu stimulieren "darf" ich nicht, weil er sonst zu schnell kommt
- blasen "darf" ich schon gleich überhaupt nicht mehr, denn dann kommt es nicht mal zu Sex - da kommt er gleich
- mich mal auf ihn setzen und "reiten"? Pustekuchen! Nach 30 Sekunden ists vorbei
- mich von hinten f*** lassen... da dauerts höchstens 2 Minuten
- Toys? Seit einem Jahr nicht mehr benutzt - das macht ihn zu geil und er kommt sofort

So - und gestern abend der Knaller! Ich hab ihn nicht angefasst und dann?!? Er steckt ihn rein und ist SOFORT GEKOMMEN!!!

So langsam bin ich ziemlich unausgelastet und unzufrieden damit! DAS WIRD JA IMMER SCHLIMMER!!!

Wir haben etwa 2-3 mal die Woche Sex (wir wohnen nicht zusammen und sehen uns 2-3 mal die Woche). Manchmal denke ich, das das zu wenig für ihn ist und "bitte" ihn, das er doch auch selber mal für Abhilfe sorgen soll, wenn der "Druck" zu groß wird! In der Hoffnung, das er dann länger kann... Und jedes Mal die gleiche Reaktion von ihm: er ist total entsetzt und behauptet: SOWAS MACH ICH DOCH NICHT!!!

Also... was kann ich noch machen?
Ich bin ratlos und lustlos! Dabei hab ich doch eigentlich so gerne Sex!

LG

Beitrag von dermichel78 07.05.10 - 09:40 Uhr

Hm... Also ich als Mann kenne das auch, allerdings muss man(n) dann ja nicht gleich aufhören... ;-)
Einfach weiter machen, dann dauert's nicht lange, bis man in die 2. Runde starten kann. Und die 2. Runde dauert dann länger.

So ist zumindest meine Erfahrung...

Beitrag von grmpf 07.05.10 - 09:51 Uhr

Eine 2. Runde bekomme ich leider auch nie...

Ich sag das so oft: Ach... dann lass uns ein paar Minuten warten und dann machen wir weiter...
Er tut das immer als "unmöglich" ab und dann gibts zwei Möglichkeiten:

Entweder er schläft gleich ein oder ich werd noch solange mit der Hand "bearbeitet", bis ich auch einen Orgasmus habe.

Beides ist NICHT das, was ich gerne hätte!

Beitrag von ;) 07.05.10 - 09:55 Uhr

auf dauer bin ich ganz ehrlich wird das der Beziehung schaden. Denn auch Sex gehört zu einer gutfunktionierenden Beziehung dazu.

Beitrag von dermichel78 07.05.10 - 15:53 Uhr

Eine 2. Runde ist immer drin, wenn es bei mir mal zu schnell geht...
Also ich hab ein schlechtes Gewissen, wenn mein Gegenüber nicht auch Spaß daran hatte...

Beitrag von s.klampfer 07.05.10 - 16:25 Uhr

Komisch, das macht der P. von meinem nicht mit #schmoll

Beitrag von bambela86 07.05.10 - 09:46 Uhr

ja sehr ärgerlich aber man kann ja trotzdem weiter machen oder hat dein Partner dann keine Lust mehr ????


da kann ich mich ja richtig glücklich schätzen das bei uns der Sex ne gute Stunde geht. Sodass auch ich meinen Höhepunkt erreiche.

Nach meinen Erfahrungen zu beurteilen können beschnittene Männer immer länger ...;-)

versucht miteinander zu sprechen und eine geeignete Lösung zu finden...und wenn er gekommen ist einfach abputzen und weiter machen...:-)

Beitrag von barbara67 07.05.10 - 14:58 Uhr

Wenn er beim ersten mal zu schnell kommt, dann "muß" er eben noch ein zweites mal ran. Das wird dann wieder ausgiebiger. Dein Typ ist einfach zu geil beim ersten mal!
Barbara

Beitrag von janimausi 07.05.10 - 15:12 Uhr

darf ich mal fragen wie alt dein lieber ist, das er meint eine zweite runde sei unmöglich??

ich kann dich nur zu gut versehen, das du gefrustet bist, wäre ich wohl auch...

rede mit ihm und sag ihm das das so nicht weiter geht, evtl sollt eer mal zum urologen und da klären lassen warum er so schnell kommt...

und wenn das nix bringt sollte er anfangen zu trainieren.

denn so wie es jetzt ist seh ich für eure beziehung mehr als schwarz.
es hört sich ja doch so an als ob sex für dich schon wichtig ist und im allgemein ist sex einfach ein bestandteil einer beziehung und wenn es dann da so lange schief läuft und man keine sicht auf besserung hat, hmm dann ist es echt schlecht.

wünsch dir alles gute

Beitrag von grmpf 07.05.10 - 17:32 Uhr

Hallo...

Also er ist 34 und ich bin 29... also eigentlich in der Blüte unseres (Sex-)Lebens.

Mit "unmöglich" meint er glaube ich nicht, das es körperlich nicht möglich ist, sondern daß das für ihn einfach nicht in Frage kommt!?!

Er ist (was das Thema Sex angeht) sooo konservativ. Ich befürchte einfach, das er mir die Offenheit am Anfang nur vorgespielt hat und das er eben nun in seine "Ursprungsform" zurückgegangen ist...

Er ist in allen Bereichen (abgesehen vom Sex) mein absoluter Traummann, meine große Liebe... mein Herz!

LG

Beitrag von janimausi 07.05.10 - 20:31 Uhr

dann solltest du wohl so schnell wie möglich offen mit ihm reden was dir fehlt und das es für dich nicht so weiter gehen kann...
und sprich ihn acuh darauf an, dass es am anfang ja nicht so war und du das einfach brauchst...

und schonmal versucht ihn davon zu überzeugen das eine zweite runde sehr viel spaß machen kann??
also einfach nochmal angefangen??
manchmal muss man die herren der schöpfung einfach mal so halb überrumpeln...