Nahtsynostose - Angst

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von zuckerschneckchen82 07.05.10 - 10:16 Uhr

Hallöchen!

Hat jemand von euch Erfahrungen damit???

Mein Großer (sind Zwillinge) soll bald daran operiert werden und ich hab soooo schiss.... Vielleicht hat jemand das auch schon mitmachen müssen und kann mir die Angst etwas nehmen???

LG

Zuckerschneckchen

Beitrag von sparrow1967 07.05.10 - 11:20 Uhr

Welche Naht wird denn operiert?

Sind denn schon sichtbare Anzeichen einer Deformation?

Ich hab erstmal googeln müssen ;-)

Bei unserem Junior war keine Fontanelle - bzw. die war so minimal, dass man nur die Fingerkuppe des kleinen Fingers drauflegen mußte, um sie zu "verschließen". Er wurde nicht operiert, sondern der Kopf wurde regelmäßig gemessen, ob er auch mitwäschst.

sparrow

Beitrag von zuckerschneckchen82 07.05.10 - 11:24 Uhr

Hi!

Bei uns ist es die rechte Kranznaht... ja, er hat schon von anfang an eine Beule über der rechten Schläfe... meine Hebamme meinte: er sah bei der Geburt aus wie ein Puzzelteil.
Haben gedacht, die Beule kam von der Geburt, aber liegt wohl schon am Zusammenwachsen.