An alle, die man im FoKiwu-Forum waren!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von thelfamily 07.05.10 - 10:44 Uhr

Hallo ihr glücklichen Kugelbäuche :-)

Um uns aus dem Fortgeschritten Kinderwunsch- Forum an diesen verregneten Mai-Tagen etwas Mut zu machen, seid ihr so lieb und erzählt uns kurz eure Geschichte, wie ihr #schwanger geworden seid?

Liebes #danke an euch alle und eine tolle Kugelzeit!!!
#blume

Beitrag von goejan 07.05.10 - 10:51 Uhr

*grins*...willst du ganz genau wissen WIE??? ;-) nee...Späßle...

Ich hab einfach nen regelmäßigen Zyklus und konnte daher per Eisprungkalender die fruchtbaren Tage berechnen und schwupps...ein bisschen Spaß zur rechten Zeit und gleich im 2. Übungszyklus schwanger geworden! Mittlerweile ist der "Spaß" 40cm groß und kommt in 2 Monaten hoffentlich auf die Welt.
Lieben Gruß

Beitrag von herrminchen 07.05.10 - 11:23 Uhr

Und damit warst du vorher im Fortgeschrittener Kinderwunsch Forum ??
Mit Schwupps ist da glaub ich noch keiner schwanger geworden!!!

Beitrag von thelfamily 07.05.10 - 11:39 Uhr

;-) ... vermutlich hat sie das "Fo" vor "Kiwu-Forum" überlesen....

Ist doch nicht schlimm, ich danke allen für eine Antwort! :-)

Beitrag von betzedeiwelche 07.05.10 - 10:52 Uhr

Ich hoffe die Mädels posten es hier und nicht drüben denn Mutmach Postings haben in den letzten Wochen drüben für ganz schön tumullt gesorgt. Es hilft nämnlich wirklich nicht jedem ganz im Gegenteil manche frustriert es und das kann ich gut verstehen. Hab auch Jahre drüben verbracht und gerade wenn man wieder ein negativ einstecken musste oder die Hoffnungen immer mehr schwinden nach etlichen Versuchen wird es immer schwerer sowas zu lesen. Ma versucht sich natürlich zu freuen aber gleichzeit fragt man sich warum ich nicht auch und das zieht einem ganz schön runter. Du bist noch nicht lange im FOKIWU oder zumindest kenne ich Deinen Namen von meiner Zeit nicht mehr. Spann nen Schirm auf denn wenn es jetzt mit Postings von hier nur so rattert und erzählt wird Du hättest nen Aufruf gemacht möchte ich glaub ich nicht mit Dir tauschen. Wenn Du solche Lebensläufe hören möchtest dann lass sie Dir über VK oder hier posten aber sorge nicht dafür das sie drüben an kommen das verletzt sehr viele. Immer auch an andere denken und wie sie sich fühlen könnten. Gerade wenn man seit Jahren um diesen einen Wunsch kämpft geht es sehr an die Psyche da ist man leicht gereizt und das wird dann oft auch deutlich. GLG Betzy

Beitrag von thelfamily 07.05.10 - 11:36 Uhr

Ich dachte, wenn hier viele antworten (was ja leider nicht der Fall war), dann würde ich den Link dazu im Fokiwu-Forum posten und nur die, die wollen, können drauf klicken.

Ich habe den Wirbel um die sog. Mutmachpostings auch gelesen und finde es total bescheuert. Mädels, die sich darüber aufregen, kann ich nicht verstehen. Ich bin chronisch krank und habe aufgrund dessen große Schwierigkeiten #schwanger zu werden, ich kenne seit Jahren nichts anderes als das das Leben nunmal nicht gerecht ist. Deswegen stören mich die Mutmachpostings überhaupt nicht - im Gegenteil, sie machen mir tatsächlich Mut!! :-)

Und bei den Mädels, die ein so lieb gemeintes Posting von anderen, bei denen es geklappt hat, nicht als Mutmachen sehen, sondern gleich neidisch sind (oder noch trauriger), bei denen wundert es mich auch nicht, dass sie nicht #schwanger werden bei so viel Neid oder gar Hass auf alle Schwangeren...

Soll nicht böse gemeint sein, ich verstehe es nur einfach nicht...:-D

Beitrag von betzedeiwelche 07.05.10 - 14:57 Uhr

Erlich gesagt finde ich das nicht ganz fäir. Hab Dir ja schon erklärt das es keine böse Absicht ist und es hat auch nix mit neid zu tun. Neid heißt für mich ich gönne es dem jenigen nicht, das ist aber bei den meisten nicht der Fall aber es zieht sie runter so war es bei mir auch und wenn dann an manchen Tagen 4-5 solcher Postings kommen dann kann man nicht immer drüber weg sehen zumal die meisten von Mädels kommen die nie aktiv im FOKIWU unterwegs waren und das dann auch noch schreiben. Es macht einfach nicht jedem Mut und das sollte man akzeptieren und rücksicht darauf nehmen. Bin mir sicher auch nicht jeder versteht wie Du in manchen Situationen reagiert da jeder mensch unterschiedlich ist und auch unterschiedliche Schmerzgrenzen hat, trotzdem erwartest Du doch dann auch von den Menschen das sie etwas Rücksicht auf Deine Gefühle nehmen. Man sollte nie von sich auf andere schließen. Die Mädels die im FOKIWU "zu Hause" sind wissen das es vielen weh tut und würden nie soche Post reinsetzten einfach aus Rücksicht weil man selbst schon vieles mitbekommen hat. Diese Vorurteile das Neid und Hass im Spiel sind oder man als Hormongesteuert beschimpft wird oder frustriert finde ich ganz und gar nicht OK Das FOKIWU isat nun mal nicht da um zu erzählen wie und das man egal wie SS geworden ist sondern um sich in der schweren Zeit auszutauschen. Es wird sich mit jedem gefreut der SS ist ich hab es nie anders erlebt. GLG Betzy
P.S.: Ich weiß das es viele nicht böse meinen trotzdem wenn man doch weiß das es so viele verletzt kann man doch etwas Rücksicht nehmen oder?

Beitrag von cess 07.05.10 - 10:53 Uhr

huhu :-)

bei uns hat es auch nicht sofort geklappt. wir haben vor ein paar jahren schonmal "geübt" aber dann nach ca. 1,5 jahren aufgehört, weil uns das ganz schön runtergezogen hat und ich mich dann jobtechnisch verändert habe.

dann kam letztes jahr wieder der wunsch auf und wir dachten, dieses mal wissen wir ja, dass es nicht gleich klappt. na ja, aber die hoffnung war schon da... allerdings ist es dann genau ein jahr später passiert:

als ich innerlich schon aufgegeben hatte, dass es auf natürlichem wege klappt, ein fernstudium angefangen habe und einen termin beim fa zur überweisung an eine kiwuklinik gemacht habe... wurde ich dann schwanger ;-)

ich habe eigentlich erst gar nicht geglaubt, dass es geklappt hat, wollte gar keinen test machen, aber hab es dann doch gemacht, weil ich im kiwu-forum so netten zuspruch bekommen habe. und der test wurde sofort positiv :-)
den termin beim fa habe ich dann genutzt, um nach meinem krümel zu sehen... und alles ist super. bei 5+4 konnte man schon das herzchen sehen.

so kanns gehen... und ich hoffe jetzt nur doll, dass alles so bleibt wie es ist.

und dir wünsche ich auch alles gute und dass es wir uns hier im forum demnächst wiedersehen :-)

ganz liebe grüße,

cess + #ei 6+1

Beitrag von maya1975 07.05.10 - 11:36 Uhr

na mit einer ICSI! 1. Versuch war zum Glück erfolgreich!

maya 9. SSW

Beitrag von havanna0804 07.05.10 - 12:08 Uhr

Hallo,

also bei uns war der erste Komplett-ICSI-Versuch (nach einer negativen IUI und einer abgebrochenen ICSI) erfolgreich...

Bin oft noch im FoKiWu am schauen und drück' den Mädels dort die Daumen. Niemand kann sich auch nur ansatzweise vorstellen, was man durchmacht, wenn man es nicht selbst erlebt hat. Ich freu' mich für jede, die es schafft:-) und bewundere viele für ihr Durchhaltvermögen und ihre Kraft, sich immer wieder neu aufzurappeln und von vorne anzufangen... Und hoffe, dass alle dafür eines Tages belohnt werden#sonne.

Ich bin froh und dankbar, dass es bei uns geklappt hat. Meinen Mädels #ei #ei und mir geht es sehr gut und ich freu mich drauf, sie bald in meinen Armen zu halten#verliebt.

#herzlichSandra SSW 23+1

Beitrag von jessie27 07.05.10 - 13:06 Uhr

Also bei uns ging es ganz normal los. Erst mal schauen, ob nach dem Pille absetzen auch wieder die Regel kommt und vor allem, wann.
Nach 8 Wochen war es dann endlich soweit. Dann fing der Zyklus-Horror an. Ich hatte keinen Zyklus unter 40 Tagen und so ja auch eine längere Wartezeit bis zum nächsten Eisprung.

Eisprung? Den hatte ich noch nicht mal. Nach 6 Monaten dachte ich mir, mal beim FA einen Hormonstatus machen zu lassen. Ab da war ich jede oder jede 2. Woche zur Blutabnahme da. Fast 5 Monate. Das ging ganz schön an die Nerven. Es wurde festgestellt, dass ich gar keinen Eisprung hatte. Daher wurde mir Clomifen verschrieben. Ich hatte zwar nun jeden Monat einen Eisprung wurde aber nicht schwanger. Jeder Test zum NMT war negativ.... Zur Sicherheit wurde noch mal eine Bauchspiegelung gemacht, um die Eileiter auf Durchlässiglkeit zu prüfen.

Alles war in Ordnung. Ich erhielt nach 4 erfolglosen Clomi-Zyklen eine Überweisung zur Kiwu-Klinik. Dort waren wir auch zur Untersuchung und siehe da, ich stand kurz vorm Eisprung. Leider klappte es den Zyklus nicht. Wir hatten dann einen Monat Pause, da Feiertage dazwischen kamen und den nächsten Monat sollte es mit Hormonspritzen weitergehen.
Ich sollte mich zu Mens-Beginn melden.... aber die kam nicht!!!!!!!

Ich bin einfach so schwanger geworden. Nach 12 Monaten! Es lag wohl auch daran, dass ich mich zu sehr darauf versteift habe.
Nun bin ich in der 20. SSW und superglücklich, dass mir diese Spritzerei erspart blieb.

Ich weiß, dass es viele gibt, die weitaus mehr durchmachen müssen und das ist echt traurig. Ich drücke allen die Daumen, dass es klappt!

Beitrag von 28kathie 07.05.10 - 13:40 Uhr

Wir sind bei der 4. ICSI endlich schwanger geworden :-) eigentlich schon mit keinen Erwartungen mehr :-D