stammzellen beratungsgespräch

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von snoopy2709 07.05.10 - 10:50 Uhr

wollte mal fragen ob das von euch auch jemand erlebt hat.
neulich war meine hebamme zum kennenlerngespräch das erste mal bei mir.
sie war auch sehr nett hat mir alle fragen beantwortet und bin soweit auch sehr zufrieden.
irgendwann kamen wir dann auf das thema stammzellen aus der nabelschnur, da fing sie gleich an werbung für eine firma zu machen war soweit auch nicht schlimm, wenn es mir gefallen hätte sollte ich mich einfach auf deren seite registrieren. ne woche später bekam ich dann von der firma post, obwohl ich mich nie dort registriert hab und heute haben die sogar auf meinem festnetz anschluss angerufen, weil ich mich ja angeblich bei ihnen registriert hätte. hab dann gefragt ob sie die daten von der hebi haben und sie hat mit ja geantwortet. find ich ganz schön frech.

wie würdet ihr euch verhalten?


danke für ere antworten

Beitrag von brille09 07.05.10 - 10:52 Uhr

Ich würde die Dame zur Rede stellen und mir - so sie dir nicht einen sehr plausiblen Erklärungsansatz liefern kann - eine andere (bzw. gar keine) suchen.

Beitrag von snoopy2709 07.05.10 - 10:54 Uhr

aber muss man für die nachsorge nicht eine haben?

Beitrag von qrupa 07.05.10 - 11:03 Uhr

Hallo

Müssen nicht, aber ratsam ist es schon, weil sie nicht nur Babypflege zeigt sondern eben auch gut ob bei dir alles normal verläuft (bildet sich die Gebärmutter richtig zurück, ist der Wochenfluß normal, heil eine evtl Nahr ordentlich ab,...)

Aber diese eine Hebamme würde ich ganz sicher nicht nehmen und ihr auch deutlich sagen warum nicht. Zu so jemandem könnte ich kein vertrauensverhältnis aufbauen

LG
qrupa

Beitrag von goejan 07.05.10 - 10:54 Uhr

Oh je... würde sie definitiv zur Rede stellen und ihr sagen, dass ich über so etwas mehr als nur verärgert bin!!! MAch das! Und zwar schnell. Die kann doch deine Daten nicht einfach rumreichen!!! Dagegen gibts Gesetzte. Würd ich ganz allergisch reagieren. Und mir ne neue Hebamme suchen!!! Und das auch ganz schnell!
Alles Gute!