Zweitnamen löschen ...

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von wullywutz 07.05.10 - 11:04 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe leider keine passende Kategorie für mein Anliegen gefunden. Ich hoffe trotzdem hier jemanden zu finden der sich damit auskennt oder schon mal etwas ähnliches hinter sich hat.

Bei mir geht es um meine Tochter, sie ist jetzt 4 Jahre alt ist. Während der Schwangerschaft war uns eigentlich schon klar wer ihre Patentante sein soll. Sie bekam nach Familientradition als Zweitnamen der von der Patentante.
Nun hat sich die Situation stark verändert. Die "ausgewählte" Patentante (zum Glück ist sie es nicht) ist gleichzeitig die Schwester meines Mannes, dessen beste Freundin die Ex meines Mannes ist. Letztes Jahr hat die Ex durch blödes gerede versucht meinen Mann und mich auseinander zu bringen und seine Schwester ist trotz diesem Vorfalles immer noch die beste Freundin, sogar noch mehr als zuvor.
Nun ist ja verständlich das ich sie als Patentante nicht mehr haben möchte (waren auch noch mehr vorfälle die mich dazu bringen) und den zweitnamen meiner Tochter möchte ich löschen lassen.
Geht das denn so einfach? Wer hat so etwas schon mal gemacht?

Vielen Dank im voraus

Beitrag von christinamarie 07.05.10 - 11:10 Uhr

Nein, du kannst den Zweitnamen deiner Tochter nicht löschen lassen. (Vor allem Streitigkeiten unter erwachsenen Frauen, wären hierür überhaupt kein Grund.)

LG
CHristina

Beitrag von ja-wer-schon 07.05.10 - 11:11 Uhr

Und was machst du, wenn du mal so ne richtig blöde Tussi kennenlernst, die den gleichen Vornamen wie deine Tochter hat???
Also ich finde das Kind hat jetzt den Namen, deswegen kriegt sie ja nicht gleich die Gene und den Charakter der Tante mit.
Kann mir nicht vorstellen, daß man den Namen löschen lassen kann und finds ehrlich gesagt auch richtig so, die Standesämter würden sonst gar nicht mehr fertig werden.

LG
C, die manchmal staunt, auf welche Ideen man kommen kann...

Beitrag von freya82 07.05.10 - 11:38 Uhr

den namen kann man nicht löschen und sehe auch keinen grund dafür. LG

Beitrag von anna_lucas 07.05.10 - 11:39 Uhr

Hi,

ich kenne eine die würde gerne einen ZN nachträglich hinzufügen lassen. Geht aber nicht.

Wir haben extra keine Namen genommen die Familienbedingt schon besetzt sind. Sowas überlegt man sich doch vorher?

LG

Beitrag von josili0208 07.05.10 - 12:40 Uhr

#klatsch
Mein Rat: 1. sowas vorher bedenken. 2. Namen aussuchen, die man mag und nicht aus purer Tradition heraus. 3. sind die Gründe für eine Löschung ja nun wohl absolut lächerlich und kindisch... ist doch wurscht wie die Schwägerin heisst, egal ob man sie irgendwann total doof findet #kratz

Beitrag von bezzi 07.05.10 - 14:42 Uhr

Meinen Zweitnamen kennen außer mir noch 4 Leute (meine Eltern, mein Bruder meine Frau).
Ist doch völlig wurscht und geht sowieso nicht !

Beitrag von pizza-hawaii 07.05.10 - 17:15 Uhr

Oh man, was für ein Kindergarten #augen

Beitrag von soleus 07.05.10 - 20:14 Uhr

Ich werde nie verstehen, dass Erwachsene in solchen Momenten echt wieder Rückschritte in die Pubertät machen.

Also ehrlich. Ihr habt euch entschieden, nach der Familientradition diesen Namen als zweiten Namen einzutragen, Patentante sollte sie dann schon nicht mehr werden und jetzt soll als deutliche Demonstration deiner Ablehnung nun auch noch der Name weg.

Dieser Name ändert nichts an deinem Verhältnis zu deiner Schwägerin. Ob er nun da ist oder nicht.

Aber für dein Kind gehört er seit vier Jahren zu ihr.

Und sie soll sich jetzt auf einmal, ohne für sie ersichtlichen Grund, umgewöhnen und diesen Namen "hergeben", weil Mutti bockig auf die Tante ist. Unglaublich.

Seid gefälligst erwachsen genug eure Entscheidungen zu tragen.

Beitrag von xenotaph 08.05.10 - 07:49 Uhr

wie habt ihr rausbekommen, dass es sich um die schwägerin handelt ? ich lese und lese und lese und blicke nicht durch ...

was bedeutet :

zum glück ist sie es nicht (und wer ist mit "sie" gemeint ) ?
was hat die freundin der ex mit dem mann zu tun ?
oder die ex mit der schwester?

ahhhhhh ...



42 ???

LG

Beitrag von blaue-blume 08.05.10 - 13:17 Uhr

die schwester des mannes (schwägerin) sollte patentante werden, ist gleichzeitig gut befreundet mit der ex des mannes...

ist doch ganz verständlich...


lg anna

Beitrag von blaue-blume 08.05.10 - 13:15 Uhr

hallo!

nein, das geht nicht.

wenn der name einmal vergeben ist, hast du kaum eine chance, den nochmal ändern zu lassen.

ich hatte einen ähnlichen, wenn auch nicht so gravierenden fall: die schwester meines mannes sollte/wollte patentante werden, ihr name wurde als 3. name vergeben. kurz vor der taufe sagte siie mir "ab", da sie sich jetzt doch überlegt hatte, das ihr die verantwortung zu gross ist.

ich hätte gerne den namen der "richtigen" patentante an stelle des namens meiner schwägerin gehabt, aber das geht nun nicht mehr.

schade, aber nicht so wild, ist halt so.


lg anna