War heute beim FA! Frage zur Gelbkörperzyste....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schneehase1979 07.05.10 - 11:36 Uhr

Hallo,

bin heute 5+3 und hatte heute Nacht ganz starke Unterleibsschmerzen mit Schweißausbrüchen und Schüttelfrost. Weil ich vor ca. 2 Monaten eine FG hatte war ich natürlich total panisch.

Meine FA hat eine sehr gut aufgebaute Schleimhaut festgestellt und einen ganz kleinen Punkt gesehen#verliebt Muss jetzt Magnesium nehmen...

Und ich hätte eine Gelbkörperzyste. Sie meinte zwar, dass wäre alles o.k.

ABER:

was ist das genau? wer hatte das auch?

War so durch den Wind, dass ich garnicht mehr richtig gefragt habe#hicks

Nächsten Freitag habe ich meinen nächsten Termin. Hoffentlich sieht man dann mehr....

LG
Julia mit#ei und #stern im #herzlich

sorry fürs viele #bla

Beitrag von finkipinky 07.05.10 - 11:43 Uhr

soweit ich weis hat das jede ss, diese gelbkörperzyste ernährt den kleinen bauchwinzling die ersten wochen!

Beitrag von schneehase1979 07.05.10 - 11:48 Uhr

Dann ist die Zyste ja eingentlich was gutes:-)

#danke fürs Antworten!!

Beitrag von schnuppell 07.05.10 - 11:49 Uhr

Ich hatte auch ne Gelbkörper-Zyste, meine Gyn meinte, das sei sehr gut und würde die SS unterstützen. Ich weiß nicht, ob man das immer hat, auf alle Fälle ist es was Gutes!!!

GLG

Beitrag von schneehase1979 07.05.10 - 11:55 Uhr

Bin jetzt echt beruhigt.... Habe mir wirklich große Sorgen gemacht!

DANKE!#klee

Beitrag von acctive 07.05.10 - 11:50 Uhr

Ich hatte das auch. Ich versuche mal mein medizinisches Halbwissen auf den Punkt zu bringen. (Bitte gerne korrigieren oder ergänzen)
Im Eierstock reifen ja jeden Zyklus mehrere Eizellen heran - aber nur eine davon "springt". Die anderen verkümmern in der Regel wieder. Wenn die gesprungene Eizelle befruchtet wird, kann es passieren, dass die anderen trotzdem weiterwachsen, was nicht schlimm ist. Im Normalfall bilden sich diese Zysten bis zur 12. Woche wieder zurück. War bei mir auch so...
ich habe auch schon gelesen, dass diese Zysten die Produktion eines Hormons länger aufrecht erhalten, als sonst und das zur Erhaltung der Schwangerschaft durchaus förderlich sein kann...

Mach dir keine Sorgen. Ich drücke in jedem Fall die Daumen, dass alles gut wird.

LG
acctive mit Wuzerl 25+2

Beitrag von schneehase1979 07.05.10 - 11:56 Uhr

Danke das ist lieb von Dir!!!!

Dann warte ich bis nächste Woche und versuche mich zu entspannen:-)

Wünsch Dir alles Gute#klee

Julia

Beitrag von ines7986 07.05.10 - 12:12 Uhr

Hallo,

soweit ich weiß braucht man diese Zyste damit die ganzen für die Schwangerschaft wichtigen Hormone gebildet werden.

LG Ines

Beitrag von crumblemonster 07.05.10 - 14:13 Uhr

Hallo,

ich hatte so eine Zyste beim Großen (7. SSW entdeckt und in der 11. SSW dann 'aufgegessen'). Beim Kleinen hatte ich keine, diesmal wieder eine. Und da die Schwangerschaft momentan nicht so stabil scheint, war meine FÄ ganz positiv gestimmt über das Vorhandensein dieser Zyste.

LG