An die die 15-25kg abgenommen haben. Spinne ich? *lang

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von lulu2003 07.05.10 - 11:40 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe letztes Jahr in 18 Wochen mit der Sonja Bakker Methode 24,5 Kilo abgenommen. Es hat super geklappt. Ich bin wahsninnig gut damit zurecht gekommen und mir ging es nie besser.

Dann habe ich im November damit aufgehört und bis Januar mein Gewicht sehr gut gehalten. Trotz mal wieder naschen und auch mal Pizza oder Pasta essen. Dann fing ich im Januar mit einer neu dosierten Pille an (Haarausfall nach der letzten Schwangerschaft) und schwupps, waren gleich knapp 2 Kilo mehr drauf. Ich wog dann gute 67kg bei 1,68m. Mich hat es zwar genervt, aber ich konnte gut damit leben. Dies habe ich auch gehalten bis April, bis ich dann für knapp 4 Wochen zu Besuch zu meiner Mutter fuhr. Da wurde dann etwas anders gegessen.
Mal ein bissle Kuchen, Eis, Süßes, deftige Hausmannskost usw. Nun bin ich bei 69kg angekommen. Mal 69,7kg, dann wieder 69,2kg. Heute morgen hatte ich 69,4kg und wißt ihr was? Ich fühle mich echt unwohl.

Früher hab ich die Mädels immer belächelt die sich wegen 2-4kg, die zuviel waren, aufgeregt haben. Aber jetzt kann ich sie verstehen. Ich habe das Gefühl mein Po ist dicker geworden, meine Schenkel sind auch wieder schmulliger. *grrrrrrrrr Es nervt einfach. Also reisse ich mich nun wieder zusammen um ein paar Kilos zu verlieren. Aber wird mein Leben nun ständig von einer Diät bestimmt werden nur weil ich meine, es müssen mal wieder ein paar Kilos runter? Wie geht es euch damit bzw. haltet ihr ohne Probleme euer Gewicht?

Liebe Grüße
Sandra

Beitrag von granate05 07.05.10 - 12:11 Uhr

Hallo Sandra

Ich verstehe dich sehr gut. Habe auf Grund meiner beiden Schwangerschaften ca. 11 Kilo zuviel gehabt. Ich bin sehr klein und war auch früher sehr schlank, d.h. 11 Kilo sind schon ne Menge für mich.

Anfangs hats mich nicht so gestört, aber mit der Zeit habe ich mich auch nicht mehr wohl gefühlt und ich weiß sehr wohl was du meinst mit 2-4 Kilo.
Also habe ich auch eine Diät begonnen. Alles super ich habe angefangen abzunehmen ca. 7 Kilo und dann bin ich gestanden trotz Diät.
Wenn ich normal gegessen hab waren sofort am nächsten Tag wieder 1-2 Kilo drauf.

Mittlerweile bin ich sogar unter meinem früheren Gewicht und halte es problemlos. Wie ich das gemacht habe? Ich ernähre mich jetzt vegan. 1. kommt es der Umwelt zugute und 2. ich kann mein Gewicht halten und essen (natürlich nur vegane Produkte) was ich will.

Vielleicht ist das ja auch eine Alternative für dich.

lg

Beitrag von fiori_ 07.05.10 - 12:14 Uhr

Hallo,


ich habe letztes Jahr mit SiS 7 Kilo abgenommen. Von 70 kg auf 63kg bei einer Größe von 161cm.

Jetzt ernähre ich mich wieder ganz normal und habe auch wieder fast 3 kg zugenommen, seit letzten November.
Es gibt Tage da nervt mich das total und Tage wo ich denke...Nee, habe jetzt echt keine Lust ständig zu verzichten und egal....mein Mann liebt mich auch so.
Ich bin ja nicht dick, habe schöne weibliche Rundungen und meine Proportionen stimmen. Aber wenn eine Fee kommen würde und mir den Wunsch nach 10 kg weniger erfüllen würde, würde ich nicht abschlagen...so ist es nicht.;-)

Denn ich esse viel zu gerne und verzichten will ich einfach nicht. Ich mache jetzt mehr Sport, das ist das einzige was hilft.

LG

Beitrag von cosama 07.05.10 - 12:28 Uhr

Hi!
Ich habe mit www.online-vital-trainer.de knapp 30 kg abgenommen. Ich halte zum Glück mein neues Gewicht und hab keine Probleme mit Jojo-Effekt. Ich kontrolliere aber jeden morgen mein Gewicht und sobald es nur leicht hoch geht, wird wieder mehr aufgepasst, was gegessen wird. Hab richtig Angst davor nochmal so dick zu werden.

Beitrag von froeschleinchen 07.05.10 - 12:32 Uhr

Hallo Sandra,

ich kann dich gut verstehen! :-) Bis jetzt habe ich knapp 25kg abgenommen und mir geht es wie dir. Sobald 1-2kg mehr drauf sind fühlt man sich wieder so unwohl, wie mit 25kg mehr auf den Hüften.
Ich denke, das mein Leben jetzt immer von gesunder Ernährung bestimmt wird und ich mache mir viel mehr Gedanken ums Essen. So gedankenlos wie ich vor noch einem Jahr gefuttert habe, werde ich hoffentlich nie wieder essen. Wenn man in altes Essverhalten zurückverfällt, dann wird man sicherlich wieder dick :-/

LG froeschleinchen

Beitrag von 6woche.1 07.05.10 - 12:38 Uhr

Hallo



Ich bin zwar noch 17 Kg von meinem Traumgewicht enpfernd,kann dich aber verstehen.Ich hab bis jetzt 21Kg abgenommen aber fühl mich immernoch dick (was ich ja laut BMI auch noch bin) ich denke die beste "Diät" ist eine Ernährungsumstellung die dan ein Lebenlang anhält.Ich hatte letztes Jahr noch Hosengrösse 52 und jetzt 46 (passe zwar auch in Hosengrösse 44 rein,fühl mich aber darin noch nicht wohl) die Hose mit gr 52 behalte ich um mich immer daran zu erinnern das ich NIEWIEDER so Fett sein wil.Das Leben ist viel schöner wenn man sein Normalgewicht hat.Ich kann schon jetzt wieder shoppen gehn und gehe MIT Klamotten weider Nachhause.Ich freu mich auch schon auf den Tag wo mal einen schönen Rock und schöne Unterwäsche anziehn kann.Es sieht nunmal SCH..... aus wenn man dick ist. (Ich meien jetzt nicht wenn man so 5 Kg mehr drauf hat)



Lg Andrea mit Kids

Beitrag von metalmom 07.05.10 - 13:01 Uhr

Ich möchte auch bloss ein paar Kilo loswerden und schiebe wegen dieser geringen Menge auch schon Stress. Für andere Leute ist ja nur so eine kleine Speckrolle, aber mich stört es sehr. Ich hatte immer einen flachen Bauch und den will ich zurück haben. Natürlich gibt es Leute, die das nicht verstehen können.
Da Verzicht nicht mein Ding ist und ich weiss, ich würde Fressanfälle kriegen, mache ich Weight Watchers, wo nichts verboten ist (nur die Punkte muss man einhalten). Sport mache ich auch und so ist mein Ziel in greifbarer Nähe.
LG,
Sandra

Beitrag von miss-snowflake 07.05.10 - 14:43 Uhr

Ja, ich kenne das auch.

Ich stehe jetzt seit Wochen mit meinem Gewicht.
Schiebe ich mal einen Tag rein, wo man sich was gönnt, dann hab ich es auch gleich wieder drauf.

Die Tage danach reisse ich mich am Riemen, esse nichts zwischendurch und nehme viel Fisch zu mir.

Ja, das Leben wird sich wohl immer um die Waage drehen, zumindest bei mir. #schwitz
Nichts schmeckt so gut, wie Schlank sein sich anfühlt, daß sage ich mir immer und immer wieder.