ungiftiger Ersatz für Buxus?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von coringel 07.05.10 - 11:46 Uhr

...muss nochmals was fragen:

Mir gefallen in Form geschnittene Buchsbäume sehr gut. Allerdings sind diese ja giftig. Und da wir ein Kind haben, gehe ich das Risiko nicht ein, sondern suche Ideen für andere Stämmchen, die man genauso schön zurecht schneiden kann. Was kennt ihr so? Ich hab leider keine Erfahrung.

Danke!

Coringel

Beitrag von candypop 07.05.10 - 12:40 Uhr

Ich denke du solltest dein Kind eher dahingehend erziehen,dass es Pflanzen nicht in den Mund nimmt.

Das war jetzt nicht böse gemeint!


Denn selbst die schöne Narzisse und der hübsche Krokus sind giftig.....


Candypop

Beitrag von muffin357 07.05.10 - 12:44 Uhr

hm,

meinst Du wirklich, ein Kind geht in den Garten und reisst sich Büschelweise Bux-Äste ab und isst die in solchen Mengen, dass die Gefahrengrenze erreicht ist? ...

also ich glaube, man muss unterscheiden, was man im garten hat, -- klar: superlockende Vogelbeeren gehören da nicht hin, aber was soll an grünem gebüsch so interessant sein, dass kinder die büschelweise essen? hm.....

übrigens: es geht etwas länger als Bux, aber Tuja lässt sich genauso groß züchten und in schöne Formen schneiden.

lg
tanja

Beitrag von candypop 07.05.10 - 16:16 Uhr

Selbst Thuja ist giftig.

*Klugscheiß*

Beitrag von coringel 07.05.10 - 17:08 Uhr

Ich bin schon dabei, mein Kind vernünftig zu erziehen, aber man muss Gefahren eben nicht unnötig heraus fordern, wenn es auch anders geht... Dann überlege ich eben weiter...

Grüßle

Beitrag von minniemaus77 07.05.10 - 19:05 Uhr



Ich kann dich beruhigen ,wir haben auch Buxus und meine Kinder (3/7) interessieren sich nicht die Bohne dafür .

Klar sollte man darauf achten das keine giftigen Sachen im Garten sind ,deshalb sind Engelstrompeten,Fingerhut und alles was giftige Beeren ansetzt bei uns tabu.Wenn du danach gehst was "leicht" bzw. erst in großen Mengen giftig ist dann wäre dein Garten total kahl ,außer Rasen ,Gänseblümchen und Kuhblumen.

LG sandra

Beitrag von windsbraut69 08.05.10 - 08:19 Uhr

Du hast höchstwahrscheinlich eh noch andere giftige Pflanzen im Garten, oder habt Ihr nur diesen einen Kübel?

Ich kann mir ebenfalls nicht vorstellen, dass ein Kind soviel Buxus isst, dass da was passieren könnte, man läßt Kleinkinder ja auch nicht stundenlang unbeaufsichtigt draußen..

Gruß,

W

Beitrag von k_a_t_z_z 07.05.10 - 23:08 Uhr



Nimm's mir nicht übel - aber manchmal frage ich mich heute wie meine Generation unbeschadet großgeworden ist...

Wir hatten geschätzt 15 giftige Pflanzen im Garten.

Einen "Ersatztip" kann ich Dir leider nicht geben.


LG, katzz

Beitrag von brausepulver 08.05.10 - 12:14 Uhr

wieviele Kilogramm muss man denn essen, damit es giftig ist? Ich habe auch Kinder und immer wieder Kinder als Gast heir und keiner hat meine Pflanzen gegessen und schon am wenigstens meinen geschnittenen Buchs #gruebel

Beitrag von brausepulver 08.05.10 - 12:15 Uhr

die Rechtschreibfehler dienen lediglich der allgemeinen Belustigung #hicks

Beitrag von deinemudder 08.05.10 - 12:47 Uhr

Hallo,

also wir haben einen großen garten, und wenn ich alles rauswerfen würde, was giftig ist, dann könnte ich direkt mit zement planieren und grün drüber streichen. Da gibt es buchsbäume, narzissen, tulpen, küchenschellen, maiglöckchen und diverse andere giftige, deren namen mir jetzt direkt nicht einfallen bzw. die eh erst im frühsommer kommen. Meine kinder waren drei und fünf, als wir den garten bekamen, und sie haben sich wirklich nie etwas in den mund gesteckt, denn das erste, was wir ihnen eingetrichtert haben, war, sich AUF KEINEN FALL irgend etwas in den mund zu stecken, ohne uns zu fragen. Insgesamt wäre ich eher vorsichtig bei pflanzen, deren beeren irgendwie lecker aussehen oder bei sehr attraktiven blumen, aber so ein grüner busch - naja, ich denke, für kinder gibt es (ausser zahncreme-einkauf) nichts uninteressanteres.
Naja, und wenn du ein jüngeres kind hast, wirst du es ja eh nicht wirklich unbeaufsichtigt rumstreunern lassen.

Grüße
Alex

Beitrag von brausepulver 08.05.10 - 17:25 Uhr

meine TOchter liebt Zahncreme einzukaufen. Jeden Einkauf steht sie vor den Zahnbürsten und Zahncremes und wil eine und guckt sich alle an #gruebel

#rofl

Beitrag von deinemudder 08.05.10 - 17:41 Uhr

Nagut, dann sind für euch giftige büsche AUF JEDEN FALL tabu ;-)

Grüße
Alex