Frage zum ersten SS-Drittel?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von abigale09 07.05.10 - 11:49 Uhr

Hallo ihr Lieben*
ich hoffe ihr könnt mir ein paar gute Ratschläge geben. Ich schreibe jetzt zum ersten mal hier im SS Forum. Ich bin heute Anfang der 6. Woche und habe seit Beginn der ss gleich die volle Latte an ss-Wehwehchen.
Also Übelkeit und Erbrechen, Rückenschmerzen und Brustschmerzen, dauermüdigkeit und Schlafstörungen.#gaehn

Jetzt wollte ich von euch mal wissen wie ihr damit umgegangen seid?
Bin jetzt seit einer Woche krank geschrieben, weil ich auch immer sehr weit zur Arbeit fahren muss (2 Stunden) und aufgrund der Kreuzschmerzen nicht solange sitzen kann.

Habt ihr Erfahrungen damit gemacht... ist es gefährlich dann doch arbeiten zu gehen oder soll ich es einfach durchziehen...schließlich ist eine ss ja keine Krankheit... aber das man sich fühlt wie eine 90 jährige find ich echt krass - damit hät ich nie gerechnet! Ist meine erste ss deswegen die ganzen Fragen!

Freu mich über jede Antwort* danke

lg Abby#hund

Beitrag von mimia24 07.05.10 - 12:06 Uhr

Hallo,

leider ist jede SS anders und man kann Glück oder Pech mit den ganzen Anzeichen haben. Dein Körper muss sich erst auf das Neue einstellen und deshalb reagiert er so, das ist bei manchen leichter und bei anderen hefitger...

Ich hatte in der 1. SS ausser Unterleibsziehen keine Beschwerden, diesmal gehts mir auch deutlich schlechter, hätte nie damit gerechnet... Hab Unterleibsziehen, Übelkeit, ständigen Hunger, Müdigkeit, Kreuzschmerzen und mein Busen tut ordentlich weh...

Viel kannst du nicht machen, ausser was gegen Übelkeit und Erbrechen einnehmen, ich nehme Neusema Tbl. und es ist schon deutlich besser mit der Übelkeit, ruh dich so oft wie möglich aus, mit Kleinkind ist das leider mir nciht möglich;-)
Bin jetzt auch 2 Wochen krank geschrieben, weil ich ne leichte Blutung hatte, war aber alles ok. Hab jetzt Urlaub bis Anfang Juni, fliegen am Di weg, danach sind die ersten 3 Mon. bald um und dann wird es hoffentlich leichter...#schein

Lass dich ruhig krank schreiben am Anfang, die ganzen Beschwerden werden nicht so bleiben und dann kannst ja wieder arbeiten gehen, würd mir keinen Kopf deswegen machen, lass es auf doch zukommen.

Alles Liebe für die SS!:-D

Lg Michele:-D

Beitrag von abigale09 07.05.10 - 12:25 Uhr

Vielen Dank für die Lieben Worte* jetzt gehts mir schon besser* danke Michele

Beitrag von mizz 07.05.10 - 12:36 Uhr

hallo abby,
also ich hab auch immer die volle breitseite aller ss wehwechen!!!!gott seit dank arbeite ich nur stundenweise da ich schon eine tochter habe!wenn ich voll arbeiten würde müßte ich mich teilweise auch krankschreiben lassen,vorallem in den ersten 3mon.!!!!!
natürlich ist eine ss keine krankheit aber es gibt frauen die mehr o. weniger beschwerden haben als manch andere!wenn es dir nicht gut geht u. du lieber zuhause bleiben möchtest bis es dir besser geht dann mach das auch!
wenns dir dabei besser geht dann gehts auch deinem baby besser!
gute besserung
lg jenny